Beiträge von Rehauer

    Hi, ich habe gestern die Frühtracht abgeschleudert, leider ist in einigen Waben der Honig bereits kandiert, und nun weis ich nicht wie ich den letzten Honig rausbekomme. Kann ich die Waben ins Volk hängen damit sie in umtragen.

    Also die Beuten sind Zander Falzlos von Seber und Lang und zwischen 12 und 8 jahre alt die Böden sind aber erst dieses jahr erneuert worden. Es ist eine Tangentialschleudern mit Motor für 4 waben und sie ist von 1999. Es passen weitere 3 Volker rein, die 9 vorhandenen wurden 2 mal mit Ameisensäuere gegen Varoa behandelt und dann mit 24 Kl Flüssigfutter aufgefüttert. An weiterem Werkzeug gibt es noch ein Endeckulungsgeschier das war alles an Werkzeug. Den Vertag kann man weiter verlängern weil es an einem Wasserschutzgebir
    et steht.

    Hi Leute,


    ich hätte die Möglichkeit ein bienenhaus mit 9 Volkern und Schleuter zu übernehmen.


    Das haus ist in einem guten Zustande nur etwas Farbe musste drauf, es wurde von erfahrenen Zimmermännern gebaut und ist baujahr 1989. Es steht auf einen Grund das dem Landkreis gehört und es gibt einen Nutzungsvertrag für noch 30 Jahre. Das kostet im Jahfr 50 Euro. Nun zu meiner Frage was darf es kosten. Zu den Volkern sind Beuten, Rähmchen Oberfütterer und sonstiges Zuberhör dabei.

    Ich habe auch eine Frage, und zwar habe ich gestern die erste duchsicht meiner 3 Volker gemacht, bei 2 ist sehr viel Brut da und das in allen Stadien doch bei einem gibt es nur noch wenige verdeckelte Brut und gar keine Stifte oder Larven mehr, daraus muss ich schließen das das Volk Weisellos ist, wenn ich nun aus einem der Anderen Völker eine Brutwabe reinhenge mit Stifte wurden sie sich dann eine neue Königin ziehen und hat das sinn. An eine Ableger komme ich leider nicht ran.


    Mit freundlichen grüßen Rehauer

    Ich habe heute mal die Beuten gewogen und durchgesehen, also die Volker sind Brutfrei und ich denke es sind genug Winterbienen vorhanden, Varoabehandlung wurde keine durchgefuhrt diese werde ich aber morgen als erstes mal mit Milchsäuere durchführen und später denn noch mit Oxalsäuere. Nun zu den Beuten es sind Segebergerbeuten mit Zanderrämchen beide sind auf einer Zarge eingewindert das eine Volk wog 29,8 kg und das letzte 31,3 kg meint ihr das reicht.

    Hallo liebe Imkerfreunde,


    ich habe eine Frage und zwar habe ich heute von einem Freund erfahren das leider aus seiner Verwandschaft jemand verstorben ist. Dieser alte Mann hatte 2 Bienenvölker, und diese habe ich nun übernohmen da ich im nächsten Jahr sowieso mir welche besorgt hätte. Das Problem an diesen Völkern ist das der ehemalige oesitzer dieses Jahr nichts mehr an ihnen gemacht hat. Die Volker wurden aber vom Veterinäramt im August kontrolliert weil es bei mir in der Umgebung einen großen Faulbutfall gab, und da waren die Völker in einem sehr guten Zustand. Nun zu meiner Frage weil mein Imkerpate leider auch wegen einer Operation im Krankenhaus liegt, ich weis nicht ob der eingelagerte Honig reicht und würde sie gerne deswegen noch auffuttern hat das noch einen sinn wenn ja was ist besser Futtersirup oder Futterteig und auf was muss ich noch achten. Ich bedanke mich jetzt schon für euere Hilfe im Voraus und wünsche allen ein Gesundes neues Erfolgreiches Imkerjahr 2014.