Beiträge von amitz

    Ehrlich gesagt finde ich diese Scheinbrutnester im 1. HR ziemlich nervig. Die Zellen sind leer oder voll mit Pollen und ich habe eine Menge Material in Form von Zargen am Stand, die ich eigenlich nicht brauche. Die Waben sind größtenteils braun oder eben voll mit Pollen, so dass ich sie am Ende der Saison ausschmelzen muss. Ich überlege schon, ob ich das Absperrgitter nicht einfach über den 1. HR setze. Dann sollen sie halt brüten...???

    Hallo Frank,


    habe interessiert deinen Vortrag in Havixbeck dieses Jahr verfolgt und freue mich, dass Du als Profi hier auch postest. Ich finde die Idee des offenen Gitterbodens bei AS-Applikation sehr reizvoll. Dieses Jahr versuche ich zum ersten Mal ApiLifeVar, jetzt fallen allerdings nach zweimaliger Behandlung (letzte Auflage vor 2 Wochen) immer noch reichlich Milben (ca. 50-60 nach einer Woche). Letztes Jahr waren meine Völker bei Behandlung mit AS 60% im Nassenheider allerdings extrem apathisch, haben vorgelagert, sind kaum geflogen und haben Weißbrut ausgeräumt. Allerdings hatte ich auch die Windel untergeschoben.
    Vielleicht wäre das tatsächlich mal ein Versuch wert, AS mit offenem Boden auszuprobieren.


    Gruß Ralf

    Ich hab's im letzten Jahr genauso gemacht. Ich hatte ein weiselloses Volk und habe tatsächlich Mitte September noch einen kleinen Schwarm mit gezeichneter Kö von 2013 gefangen. Diesen Schwarm habe ich am Abend einfach auf die Oberträger der Beute geschlagen. Deckel zu und fertig.
    Das Volk hat sehr schwach überwintert und war bei den Reinigungsflügen im Februar nur auf drei Wabengassen. Jetzt sind zwei Bruträume DNM voll und der Honigraum wird ausgebaut. Mit der Sommertracht wird es also hoffentlich noch was.


    Viele Grüße
    Ralf