Beiträge von honigbanane

    Kikibee hat sich ja mal an eine Studie erinnert, derzufolge es völlig egal ist, ob man verdünnten Sirup oder verdünnte Zuckerlösung gibt, sie bauen und brüten bei beidem bestellen und gleich gut. Ich hatte auch keine Unterschiede festgestellt, aber kann keine aussagekräftigen Studien nachweisen.

    Ich gebe Ablegern lieber verdünnten Sirup, weil der nicht so stark duftet.

    Bis die Kö in Eilage ist, kriegen sie meist auch Futterteig.

    Das mit den Erschütterungen ist mir schon klar. Ich hätte das extrem vorsichtig gemacht. Tja hätte..... Da der Depp sich aber verrechnet hat war eh der Käs gegessen. Also Königinnen geschlüpft und der Rest ausgefressen. Sieht alles gut aus. Da habe ich auch schwarmmäßig nochmal Glück gehabt. Das kommt davon wenn man wegen des schlechten Wetters alles x Mal verschiebt. Ich sollte mir doch Notizen machen....


    Viele Grüße


    Roman

    Willkommen im Club. Ich schreibe zwar alles auf, aber bei dem ganzen stundenlangen Regen bei 7-9° hofft man doch, dass die nicht sofort abhauen und man noch 1 Tag länger warten kann

    Tja, falsch gehofft.

    🙈

    man kann aber über den Kauf von Weiseln auch partizipieren und die Nachbarschaft verschonen, spätestens wenn man die Leiter nicht mehr wegstellen muß, oder nur noch mit Vollschutz an die Kisten gehen kann, ist es mal wieder Zeit ...

    diese Jahr finde ich, sind besonders viele Drohnen in den Völkern- die hatten bei dem Wetter noch nicht viel zu tun?

    Hier genau das Gleiche, und etliche Imker in der Umgebung hatten die gleichen Beobachtungen gemacht. Heute erster Schwarm Abgang von meinem Volk in der Nachbarschaft. Aufgeregter Anruf.

    War ein Super Schwarm, hing völlig entspannt in 1,70 Höhe, musste nur einmal kräftig abgeschüttelt werden und war schon im Karton des begeisterten Neuimkers, der ihn zuhause hat einlaufen lassen. Er glücklich, ich glücklich, auf Honig hatten die eh die ganze Zeit keinen Bock gehabt.


    So what.

    😊

    Ich bin mit den Schwarmkontrollen praktisch durch für die ganze Saison: Mittlerweile sind fast alle Völker abgeschwärmt oder geteilt worden (Königinnenableger). Die wenigen Tage wurden nicht für Sammelflüge, sondern für Flugreisen in ferne Gefilde genutzt. Stehe nun da wie ein begossener Pudel. Eine Nachfrage in einer kleinen Kursgruppe hat ergeben, dass alle (!) anderen keinerlei Schwarmstimmung haben und sich über sich füllende Honigräume freuen. Habe viele mitleidige Blicke geerntet, war aber auch kein grosser Trost.

    Ich wollte dir kein "gefällt mir" dafür geben, weil mir das natürlich nicht gefällt und es mir leid tut, dass das so für dich gelaufen ist.

    Erinnert mich sehr an ein Jahr, in dem ich auch null Honig und 6 oder 7 Schwärme hatte, immerhin alle eingefangen. Aber ich konnte sie auch nicht verhindern, da ich noch keine Kö Ableger kannte.


    Und rundherum glückliche Imker mit vollen Honigräumen. =O


    Nächstes Jahr wird besser für dich, mit anderer Genetik.


    Im Moment sieht es hier so aus, dass es vielleicht in 2 Völkern etwas zu ernten gäbe, aber für die paar Kilo schmeiße ich die Schleuder nicht an.

    Abwarten.

    Schwarmlustig waren bis vor 1 Woche von 16 Völkern 3, die teils aber auch wieder rückgebaut hatten. Der Rest ist noch ruhig, aber ich ahne schon, was passiert, wenn es endlich wieder wärmer wird. :saint:

    Von 16 Wirtschaftsvölkern sind 2 in Reiselaune. Der Rest völlig unauffällig.

    Von 4 M+, mittlerweile auf 4-5Zargen, bis sie nächste Woche aufgeteilt werden, zeigen 2 zaghaft Tendenzen. Das ist nächste Woche aber dann auch Geschichte. Sollte die Schwarmbereitschaftzurückhaltung so bleiben, verzeihe ich diesem Jahr vielleicht auch den leider ausbleibenden Honigertrag.

    🙃

    Immerhin, es soll über 15°bleiben.

    Danke für´s ergänzen. Das war bei mir mit wirklich nur einer Zelle übrig lassen gemeint, aber vielleicht nicht deutlich genug.

    Das Zusetzen einer anderen begatteten Königin setzt aber doch voraus, dass man die übrig hat oder extra dafür (rechtzeitig) erwirbt. Wenn Satia jetzt keine Zeit/Nerven für aufwändigere Arbeiten hat, klingt das zumindest hier nicht passend.
    Ich habe bisher immer die Königinnenableger behalten und als weiteres Volk eingewintert. Könnte man den gleichen Effekt wie mit dem Einweiseln einer neuen begatteten Königin dann mit einer Rückvereinigung mit dem Königinnenableger erreichen oder stören da dann Bienenmasse und Brut, sodass es sofort wieder zu Schwarmstimmung kommt - Es ist ja dann quasi schon einmal schwärmen simuliert worden.

    Amape :

    ich hab das mal vor 3 Jahren mit 3 Völkern gemacht.

    ich hatte einen Rat von Kleingartendrohn befolgt, den ich sehr hilfreich fand.


    9 Tage nach Kö Ableger habe ich alle NS Zellen gebrochen .

    Am gleichen Tag habe ich 2 bienenfreie BW aus dem Wirtschaftsvolk in den Kö Ableger gegeben.

    Danach habe ich ( bei Flugwetter) die Plätze getauscht, den Kö Ableger also auf den Platz des Wi Vo.

    In den nächsten 2 Tagen bei Flugwetter sind auch noch die letzten Flugbienen in den Ableger geflogen, dann habe ich weitere bienenfreie BW in den Ableger gegeben und schlussendlich die restlichen Bienen davor abgekehrt.


    Dies war eine sehr sehr vorsichtige Variante, da ich Sorge hatte, dass die Wiedervereinigung das Leben der Kö kostet, die (außer der Schwarmlust ) meine besten waren.


    Von 3 Völkern wollte eins danach nochmal weg, das habe ich aber durch Brechen der Zellen in den Griff bekommen.


    Honigertrag war gut .


    Heute würde ich radikaler vorgehen, es so machen wie wasgau immen beschreibt.

    Oder Kö Ableger, die ich dann überwintere.


    Und zum Thema Schwarmsaison:

    Hier hat jetzt von 16 Völkern eins Schwarmzellen angesetzt.

    Sehr starkes Volk.

    Es wird jetzt meine erste Serie Königinnen heranziehen.

    Der Wasserverbrauch an warmen Tagen ist enorm.

    Kannst Du den Anteil an Verdunstungsverlusten quantifizieren oder experimentell ermitteln und hier veröffentlichen? Vorschlag zum Versuchsaufbau: 2 Bienentränken unmittelbar nebeneinander, eine davon mit Drahtgitter/Gaze für Bienen sperren und Wasserverbrauchsdifferenz nach einem Sonnentag grob ermitteln. Sicherlich wird Gaze die Sonnen- und Windeinwirkung vermindern, so daß ein nennenswerter Minusfehler entsteht. Aber für eine Grobabschätzung wird es hoffentlich genügen.

    Klar, Hühnertränken hab ich genug. Muss nur mal endlich warm werden:rolleyes: