Beiträge von Eoli

    Hallo,
    Ich kann über Mellifera nur gutes berichten.
    Bei meiner Schulimkerei hätte ich mir mehr Hilfe nicht wünschen können.
    Und die Einraumbeute ist durch und durch saubere Handwerksarbeit.
    Jeden Cent wert.
    Die Rähmchen sind ein Traum
    Da hat sich jemand Gedanken gemacht.


    Schade wenn hier ohne genaue Kenntniss, Dinge niedergemacht werden.


    Gruß
    Claus
    Der heute einen Schwarm in die Einraumbeute eingeschlagen hat

    Hallo Ulrich,
    wenn Dein Liebherr TK-Schrank nicht funktioniert kann dies an 2 Dingen liegen:
    1. Möglichkeit: Keine winterregelung, d. h. die Verflüssigungstemperatur ist zu niedrig deshalb kein Druck vor dem Einspritzorgan deshalb keine Drosselung deshalb keine Verdampfung.
    Stell mal in der kühleren Jahreszeit eine Pappe vor den Verflüssiger oder laß Dir vom freundlichen Kollegen eine Winterregelung d. h. Drehzahlregelung des Verflüssigerlüfters einbauen.
    2. Der Kühlschrank wird über einen klasischen mechanischen Thermostat gesteuert. diese brauchen eine temperaturdifferenz zwischen Gehäuse und Fühler, sonst regelt der nicht mehr.
    Ist es im Raum zu kalt verdampft die Fühlerfüllung unzureichend und der Thermostat regelt nicht mehr.


    max : Das Aufstellen von Kühlräumen in vorhandene Bausubstanz ist unproblematisch wenn auf eine hinreichende Hinterlüftung geachtet wurde.


    Gruß


    claus

    Hallo Ulrich,
    da kann ich Dir nur zustimmen.
    Abstand zur Wand umlaufend 10cm.
    Der Boden wird auf Kunstoffrostplatten aufgestellt damit eine Bodenunterlüftung gewährleistet ist.
    Markenhersteller ist zum Beispiel Viessmann oder SBS.
    Viesmann stattet seine Zellen mit einer antimikrobiellen Beschichtung "Silverprotekt" aus.
    Diese Zellen werden vom Verband deutscher Hygieneinspektoren empfohlen.
    Der Kühlzellenboden ist aus Edelstahl.
    Ich würde einen sogenannten Bäckerboden empfehlen, da ist dieser nur geschliffen und nicht mit Noppen ausgestattet.
    Das erleichtert wesentlich die Reinigung.
    Standardisolationsstärke für Normalkühlräume sind 80mm.


    Gruß


    Claus

    Hallo liebe Forumsmitglieder,


    Ich oute mich mal als sachkundig.
    Hauptberuflich beschäftige ich mich mit Kälte- und Klimatechnik.
    Zu den vorgenannten Klimaanlagen:
    weiter runter als 17°C geht in der Regel nicht, da diese Anlagen für tiefere Temperaturen nicht ausgelegt sind.


    Für 15-14°C Lagertemperatur empfehle ich die Anschaffung einer Kühlzelle in Elementbauweise. Meistens wird diese im 30cm Raster angeboten.
    Isolationsstärke von 60mm würde bei Temperaturen über 10°C ausreichen.


    Hierzu kann auch ein "steckerfertiges" Aggregat erworben werden.
    die Montage ist auch vom technisch versiertem Laien möglich.
    Ist wie gesagt steckerfertig.
    Energiekosten:
    ein Raum von 2,4x2,1x2,1m verbraucht ungefähr 800Watt Elektroleistung bei ca 14h Laufzeit pro Tag
    Daraus ergeben sich ungefähr je nach Lagermenge 11-14kWh an Primärenergiebedarf in Form von Strom.



    Von selbsterstellten Isolierungen rate ich ab, da es bei unsachgemäßer Bauweise zu Feuchteschäden durch Kältebrücken kommen kann.


    Bei Fragen oder Anregungen helfe ich gern per PN.


    Gruß


    Claus

    Hallo,
    Stahl wird durch die Zugabe von Legierungselementen zu entweder austenitischem oder ferritischem Stahl.
    Der erstgenannte wird in der Regel Edelstahl genannt und ist nicht magnetisch.
    Austenitbildner sind zum Beispiel Cr Al Ti As Mo.
    Mit der Menge und dem Massenanteil im Stahl wird die Eigenschaft des Stahls beeinflußt.
    Die werkstoffkennnummer gibt Art und Menge der Legierungselemente an.
    Die Bezeichnung "Edelstahl rostfrei" ist ein geschütztes Warenzeichen.
    Auch die Umgebungsbedingungen beeinflußen die Neigung des Stahls zu rosten.
    In stark aggressiven Medien wie Meer oder Schwimmbadwasser reicht ein normal legierter Stahl nicht aus.
    Aber auch ferritische Stähle können die Eigenschaft nicht oder nur wenig zu Rosten besitzen.


    Hab das mal aus der Erinnerung zusammengeklaubt.
    Man möge mir Fehler verzeihen.
    Die Vorlesung ist inzwischen mehr als 20 Jahre her


    Gruß


    Claus

    Moin
    Ich fordere Schadensersatz vom Verfasser des Artikels.
    Das Lesen hat mir körperliche Schmerzen bereitet.
    Ich bin geistig aufgewühlt.
    Und traue mir nicht mehr Bahn zu fahren.
    Vielleicht liegt da ja ein Schwarm auf den Gleisen.


    Aua


    Claus