Beiträge von Cabovelas

    Hallo zusammen,
    ich möchte eine Mittelwandgiessform bestellen und schwanke zwischen diesen beiden Herstellern.
    Hat jemand Erfahrungen mit beiden Herstellern oder kann zu einem der beiden Vor oder Nachteile angeben?


    Danke Gruss Johannes

    Hallo zusammen,


    ich hatte ein paar Gläser recht dunklen Sommerhonig der auch sehr würzig schmeckt.
    Dieser hat im Glas grosse Kristalle gezogen. Dann habe ich einfach mal gerührt. Das Ergebniss war dass sich die Farbe von dunkelbraun zu fast weisslich geändert hat. Die vorherige fast schon Waldtracht sieht nun aus wie Rapshonig. Wie geht sowas?



    Grüsse

    Hallo Arnd,
    kannst du deine Erfahrungen mit den 5,1ern genauer beschreiben?
    Du hasst ja anfangs geschrieben dass deine Völker die 5,1er gut ausbauen und du von den 5,1ern überzeugt bist.
    Jetzt schreibst du dass einige Völker am Ende der Saison nicht mehr gut ausgebaut haben.
    Meinst du damit Völker die du erst umgestellt hast oder betrifft das alle Völker auch die die schon längere Zeit auf den 5,1ern sitzen?
    Würde mich über einen kleinen Erfahrungsbericht mit Resümee freuen.


    Grüße Johannes

    Also nach allem was ich aktuell rausgehört und rausgelesen habe (und es war viel) bin ich zu dem Schluss gekommen dass die 5,1er wohl die beste Lösung sind. Die Bienen scheinen damit klarzukommen und zumindest Nachteile scheint es keine zu geben.
    Und wenn die Vorteile nur ein kompakteres Brutnest sind dann ist das zumindest etwas.
    Behandeln wird man so oder so müssen meine ich zumindest. Wie?! Das ist wieder was anderes.

    Hallo zusammen,
    ich habe mich intensiv in die kleine Zellen Thematik eingelesen und behaupte mich nun zumindest theoretisch gut auszukennen.
    Ich möchte auf 5,1mm umsteigen. Allerdings mit eigenem Wachskreislauf. Dass die schwedische Firma wohl eine sehr gute Zellanordnung hat habe ich oft gelesen, habe mir auch mal 2kg bestellt als Anschauungsmaterial.


    Meine Fragen:
    Habe gesehen dass Graze/ Puff auch Giessanlagen mit 5,1 und 4,9 anbietet. Sind diese brauchbar was die Zellanordnung angeht?
    Ich habe bisher noch nicht so wirklich verstanden wie man sieht ob die Zellanordnung gut oder schlecht etc. ist?!
    Weiß da jemand mehr?


    Grüße Johannes

    Das Bild soll kaum auffallen, ca 20x30cm in 1m Entfernung, vergleichbar in etwa mit dem Rückspiegel in KfZ. Als Brillenträger hat man den Vorteil, das sie weniger auffällt. Nettes Gimmik für sein Smartphone halt.
    Tip: Wartet lieber auf die Bienenbeute 2025 - selbstständiges, vollmechanisches Zargenaufsetzen/-wechseln und Ver-/Anschieben der benötigten Waben, gemäß Bienenbiologie und Volksentwicklungsstand. Selbstoptimierende Berechnung (KI) der idealsten Erntezeitpunkte am Standort + Wanderempfehlungen (Bienenbeuten-Netzwerk/Wetterdaten). Jede Wabe dank modernster Kameratechnik holografisch darstellbar (zu Hause/Smartphone) und direkt zu bearbeiten. Inkl. Stockgeruch-Sensor, Mikroklima-Indikator, Nano-AntiVarroa-Roboter, Cyberdrohnen für elektr.Feldmessung an potentiellen Trachtquellen usw......
    :confused:


    Warte erstmal ab ob es 2025 überhaupt noch Bienen gibt ;)

    Hallo zusammen,
    ich habe bis jetzt mit einem Netzteil 12v 1,2A eingelötet. Das dauerte bei VA Draht
    teilweise 30sek bis die richtige "Einlötung" erfeicht war.
    Jetzt habe ich ein anderes Netzteil: 24v 2,5A 60VA
    Bei dem dauert es ca 6 sek bis eingelötet ist ABER der Draht wird anscheind sehr heiss sodass der Draht richtig locker wird und fast schon runterhängt und direkt nach dem Ausschalten zieht er sich wieder ganz straff. Ist das normal? Kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das für das Einlötergebniss so prickelnd ist?!
    Wie ist das bei einem gekauften Einlötgerät?

    Hallo zusammen,
    Ich habe Eine Frage zu zwei meiner Wirtschaftsvölker die am gleichen Standort stehen (nebeneinander)
    Vor zwei Wochen habe ich die ersten beiden Streifen Apilife-Var aufgelegt.
    Damals war Volk eins recht stark und hat nach der Wabenhygiene schon angefangen Mit der Brut in den zweiten Brutraum hochzuziehen (Volk eins hat eine Königin von 2012). Volk zwei ist dieses Jahr abgeschwärmt und hat eine diesjährige Königin. Bisher war Volk zwei immer ein bisschen schwächer.
    Nun habe ich heute die nächsten beiden Streifen Apilife-Var aufgelegt.
    Volk eins ist aus dem zweiten Brutraum in den es hochgezogen war wieder verschwunden und hat dort nur noch Futter eingelagert. Das weiteren ist auch im ersten Brutraum nur wenig Brut!
    Brut gibt es in allen Stadien und die Königin habe ich gesehen! Aber eben ziemlich wenig circa drei Waben.
    Volk zwei hingegen hat plötzlich eine unglaubliche Entwicklung erfahren. Mehrere große Brutbretter im ersten Brutraum und großflächig durchhängend!
    Im ersten Moment dachte ich Apilife-Var sei schuld dass Volk 1 in den ersten Brutraum zurückgezogen ist und die Brut soweit reduziert hat. Das passt jedoch gar nicht zu der explosionsartigen Entwicklung von Volk 2 welches die exakt gleiche Behandlung bekommen hat auch am gleichen Standort steht!



    Meine erste Vermutung wäre das Alter der Königin. Ist die junge Königin vielleicht nicht erfahren genug um die Volksstärke zur richtigen Zeit zu reduzieren?!



    Was meint ihr dazu?



    Grüsse Johannes

    Hallo zusammen,
    ich hab jetzt das erste mal probiert mit Heissluftföhn zu entdeckeln.
    Dabei ist mir aufgefallen dass zwar der Grossteil entdeckelt wird aber
    sich das Wachs dann so an jeder 10. Zelle sammelt und diese stark verschliesst.
    Zur Entdeckelungsgabel wüsste ich gerne ob die Honigwaben nach der Entdeckelung von
    den Bienen wieder repariert werden o.ä. und dann auch wieder jede Zelle bebutzt wird?!
    Weil mir aufgefallen ist dass die Waben nach dem Schleudern achon ein bisschen beräubert aussehen.
    Teilweise sind vllt auch einzelne Zellen beschädigt.
    Wie funktioniert das?