Beiträge von Landbienen

    ...
    Weiß Toyota eigentlich bescheid, welche Texte da zu seinem Bild in dem besagten Video eingeblendet werden ?
    Hat Ihm schonmal jemand bescheid gegeben ? ... Helmut ? ...Bernhard ?


    Gruß
    der Bienen
    Knecht


    Kenne den Zusammenhang nicht, aber die Löschung von Bildmaterial wegen unerlaubter Nutzung kann auch der Fotograf vom nicht autorisierten Nutzer fordern, ohne dass er (vorläufig) einen Anwalt einschaltet. Im Zweifel ist der Film dann zu löschen und zwar sofort. Verweise auf Bildurheberrecht sind hilfreich !

    Kalt ist, kalt bleibt kalt, ist nix für Bienen und nein, auch nicht für Wildbienen !!!


    Auf meinem Grundstück leben seit Jahren in Lehmwänden Wildbienen und das Frühjahr 2013 hat dazu geführt, dass auch diese gefühlte 4 Wochen später aktiv wurden !
    Hatte schon befürchtet sie wären Opfer der Agrarchemie geworden.

    Den Link kanste glatt vergessen, denn weiss.at ist Österreich und nicht BRD.


    Gruß Josef


    Autsch:oops: Danke und Entschuldigung hatte ich nicht gesehen ... kann leider nicht mehr editieren.


    Dann habe ich noch den hier, wirklich aus Deutschland :http://www.kulschewski.biz/app…enen+Stand+01.08.2013.pdf


    Damit ist klar ich betreibe mein Hobby als Liebhaberei, was auch sonst, und habe als Kleinunternehmer im Sinne der UStG auch einen ausreichenden Freibetrag.

    Ganz unverbindlich kurz gesagt : Wenn du nicht in einem überschaubaren Zeitraum einen Gewinn rechnerisch und real nachweisen kannst und das FA kontrolliert dich, darfst du EkSt. nachzahlen und zwar die, die du durch deine Ausgaben vorher gespart hast. Dein Betrieb wird zur Liebhaberei erklärt, Zinsen könnten auch noch anfallen.

    IV B 57/10


    Das ist das Zeichen.


    Ich habs gelesen aber (natürlich) nicht verstanden.
    Jedenfalls hatte der Betroffene 110 Völker.


    Danke.


    Das ist wohl eine Frage des Mindestwertes, der bei den 30 Völkern anfängt.


    Gefunden habe ich sogar noch Reservevölker bei einem Fachmann, nämlich mit Hilfe von Tante google hier:
    http://www.stb-weiss.at/aktuel…d-und-forstwirte/imkerei/


    Klar kann man auch eine 1-Volk-Imkerei beim Finanzamt anmelden.:lol: Nach 10 Jahren erfährt man dann schmerzvoll was Liebhaberei ist, wenn man die Kosten immer entsprechend steuerlich geltend macht !:eek:

    Da ist doch auch letztens ein Buch rausgekommen mit einer aktuellen Beschreibung der Betriebsweise mit der Golzbeute und der Autor ist soweit ich weiß ein doch recht erfahrender Imker der auch schon das ein oder andere Buch mehr geschrieben habt.


    ISBN978-9-440-13273-9 Hat viele Väter die Friedrich Pohl zusammen gefaßt hat und über die Betriebswesen der alternativen Beuten bis hin zur Golz berichten lässt bzw. selbst berichtet.


    Neben Golz sind auch Bienenkiste, Korbimkerei, Warre, und Top Bare Hive beschrieben.


    Aufgebaut sind die einzelnen Abschnitte der Systeme in der Regel von Aufbau und Funktion, über Besetzung und Volkentwicklung bis hin zur Honigernte und Fütterung.

    Wie und wo erreiche ich Herrn Stadelmann. Möchte gerne die Baupläne bestellen.
    Gruß aus NRW


    Hier z.B. mit mail-Adresse : http://www.imker-kempten.de/1778950.html


    Leider ist seine Homepage irgend wie kleiner geworden, hoffe es ist dort alles ok !


    Hinweis zum Bauplan: Da ich zum drehen des Fluglochbrettes nicht immer in die Beute rein und raus schrauben wollte (bis die Schrauben nicht mehr halten), habe ich bei zwei Stockschrauben 8mm das Holzgewinde entsprechend gekürzt (auf 19mm), mit 6,5 mm Bohrer vorgebohrt und die Stockschrauben eingedreht. Das Fluglochbrett hat zwei 9,5 mm Löcher bekommen und mit zwei Flügelmuttern kann ich es nun bequem auf die Stockschrauben setzen, abbauen drehen und wieder anbauen.


    Sollte der Herr Stadelmann hier mitlesen, er darf es gern in seinem Bauplan modifizieren !