Beiträge von FranzXR

    Ich habe vor auf meine Völker nur 2 HR aufzusetzen

    Frommer Wunsch. Ich rechne lieber mit bis zu 5 HRs pro Volk in meiner Materialplanung... - und ich setze auch sehr ungern mehr als 5 auf, oft reichen aber auch 3-4, je nach Jahr und Tracht...


    Wie macht ihr das so bei der Völkerdurchsicht wenn die HR dann drauf sind ? Hebt ihr die dann immer ab um an den BR zu kommen?

    Also wenn 5 HRs drauf sind wird Kontrolle nach dem Schleudern gemacht... - dafür hat man ja eine schwarmträge Biene und man hat den BR vor der Tracht "richtig eingerichtet"...


    Gruß

    Franz

    Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob es nicht mehr Sinn macht zunächst den Fokus mehr darauf zu legen die Völker die ich habe besser zu kontrollieren und die Abläufe 1-3 Jahre perfektioniere - bevor ich anfange die Völkeranzahl zu vermehren.

    Was versteht Du unter "perfektionieren" - ich habe mit dem Begriff ein Problem...


    Ich würde Dir empfehlen:

    • Überprüfe Deine Arbeitsabläufe und minimiere die Zeit pro Volk pro Jahr und auch pro Eingriff
    • Lerne überflüssige Arbeiten und Arbeitsschritte zu eliminieren
    • Versuch zunächst Deine Völker mehrere Jahre durch zu bringen - achte u.a. darauf Dein Varroamanagement, wie auch alle andere Abläufe, zu stabilisieren
    • Arbeite an Deiner Infrastuktur und Deiner Fitness...

    Dann kannst Du stärker vermehren und wirst nicht gleich von "Überraschungen" erschlagen...



    Ich hoffe das hilft Dir weiter...



    Gruß

    Franz

    Dass die unterste Honigzarge zunächst halb vollgetragen wird, stört nicht weiter.

    Warum drehst Du nach, einer Woche Tracht, nicht den unteren HR um 180 Grad?


    Es war erst auf 2 Waben Brut angelegt Ende Februar. Eine Futterwabe gab es noch dazu und dann kam das Schied. Die Bienenmasse ist aber größer als "2 Wabengassen".

    2 Waben Brut sind 3 Wabengassen voll Bienen, oder? Scheint ja weniger als Ableger stärke zu sein und jetzt kommt der natürliche Schwund erst noch... - traurig - oder hast Du wesentlich mehr Bienen als 3 Wabengassen drin? (Dann hättest Du zu stark geschiedet.)

    April 3,5 St. im Auto transportiere.

    Soll ich vorsichtshalber HR vom BR trennen, Königinnen käfigen, die HW und BW mit etwas befestigen, aus OT für Honig Rähmchen bauen ( wie breit, mit welchem Abstand zur Wand) oder TBE vornehmen (?

    Das ist aber einmal eine Frage... - leider kann ich mir nicht vorstellen wie genau Deine Konstriktion aussieht - da habe ich schon einige Varianten gesehen. Hier ein paar Anmerkungen:

    • Transport auf alle Fälle in der Nacht (wegen Temperaturentwicklung) - also Abends die Beuten zu und dann auf den Weg machen
    • Königin käfigen, das kann man machen, das schützt sie
    • Honig zuvor ernten
    • soviel fixieren wie möglich


    Wie sieht denn Deine HR Konstruktion aus? Hast Du zwischen den Oberträgern Platz, evtl. einen Spalt? (So etwas ist zwar nicht typisch für TBH, habe ich aber schon gesehen)

    Hast Du evtl. eine Spalt zwischen den Oberträgeren mit einem HR als Aufsatz? Falls das so ist, kann man evtl. mit leerem HR als Trommelraum arbeiten und die Bienen gut mit Wasser besprühen!??


    Etwas mehr Infos könnten helfen dir Antworten zu liefern... :-) ;-)


    Gruß

    Franz

    Die DNM-Rähmchen hänge ich wie sie sind (natürlich bei der Durchsicht schwarze Waben aussondern) in meine neuen Zargen um, indem ich die Zargen mittels einer gebastelten Holztasche verenge.

    Das ist schon einmal git, so kann man das machen. Aber momentan benötigen die alle besetzen Waben, egal ob schwarz, rot oder blau... ;-)


    Den Honigraum bringe ich später dann mit Zander-Rähmchen auf.

    im HR natürlich Zander rein. ABER ich würde bald einen zweiten BR mit Zander drauf setzen! Dann musst Du zwar auf ein paar Pfund Honig verzichten, aber die bauen und brüten in den oberen HR rein - dann bei richtigen Trachtverhältnissen, ca. Mitte/Ende April den HR drauf.

    Eventuell kannst Du dann im frühen Mai den unteren BR leer wegnehmen, sofern unbebrütet.


    Im Herbst werde ich das Volk dann einzargig auf den DNM-Rähmchen überwintern.

    Solltest Du die DNM Zarge nicht in Mai wegnehmen können, kannst Du zweiräumig (mit 2 BRs) überwintern, oben die Zanderzarge, unten die DNM Zarge, dann kannst Du spätestens im nächsten Frühjahr (März) den unteren BR wegnehmen...


    Gruß

    Franz (der weis wo Ottweiler ist ;-) - :-) - Profil ausfüllen hilft auch!)

    Wenn sich also ein Virtuelles Brutnest ausbildet, dann heißt das: Alles richtig gemacht!

    Da kann man anderer Meinung sein ;-) - bei DN1,5, Dadant und ZaDant sollte sich das "Virtuelle Brutnest" NICHT in den HR ausdehnen, dafür hat man ja die "Großwabe" - wenn es das tut hat man zu viel gepresst/zu stark geschiedet - zu starkes "pressing" sollte vermieden werden, lieber habe ich ein paar Kilo Honig im BR... :-)

    Habe mich aber jetzt auch dazu entschieden das ich noch keine HR aufsetze, ich werde auch noch mindestens 2 Wochen damit warten

    Da kannst Du auch noch 3-4 Wochen warten, bis dahin wird die Bienenmasse sowieso noch kleiner und nicht größer...

    (In den vielen Gegenden ist es demnächst noch relativ kalt und sehr windig - da sind wir dann bei >=4 Wochen. In anderen Gegenden kann es auch schon einmal wärmer und windstiller sein - dann ist man eher bei den 3 Wochen...)

    Wasserversorgung sollte kein Problem sein, vor allem nicht wenn Ihr eine Folie verwendet. Wenn die brüten gibt es Schwitzwasser... - nur achtet darauf das der Beutel nicht zu stark geöffnet wird damit er nicht austrocknet, soviel kann man mit Schwitzwasser auch nicht ausgleichen. Besser wären natürlich Futterwaben oder ein eigen produzierter honigbasierender Futterteig aus EIGENEM Honig...