Beiträge von klausjesse

    Hallo liebe Imker,


    ich habe seit ca. 1 Woche Tonnen von Wespen an meinem Stand die abstauben wollen. Muss/kann man was dagegen tun? Genau seit dieser Zeit sind mir auch 2 Ableger abgehauen. Kann das irgendwie zusammen hängen?


    Danke für ein paar Hinweise


    Klaus

    Danke für die vielen Hinweise, besonders Marion, die beim Thema geblieben ist. Für alle anderen, für die es wichtiger war zu erwähnen, das die Fütterung sehr spät ist: ja, das ist sie und wie alles im Leben hat das seinen Grund und ich wünsche all diesen Kritikern von ganzen Herzen Gesundheit und nicht 6 Wochen Bewegungsunfähigkeit und Krankenhausaufenthalt wie es mir widerfahren ist.


    Hi Patrick,


    Das Problem was ich habe ist, das dadurch das sich Unterdrück aufbaut irgendwann eben nichts mehr nachläuft, soll es aber wenns leer ist...

    Hier die Anleitung für die selbstgebaute Hühnertränke nach dem Prinzip, das funktioniert sicher.


    Mit SIRUP drin (!) würde ich das auf jeden Fall erstmal umdrehen und eine gute Zeit lang in einem geschlossenen, am besten gefliesten Raum:wink:, stehen lassen und gucken, was passiert...


    Und gegen absaufende Bienen einen so knappen Abstand von Untersetzerrand und Eimerrand wie möglich wählen.


    Soweit war ich schon, aber im Eimer baut sich immer Unterdruck auf so das der Untersetzer gar nicht erst voll läuft... Wenn ich den Eimer belüfte läuft der Untersetzer über

    Wollen wir doch einmal etwas Klarheit in die Sache bringen:


    Zunächst einmal zu den Fragen und meine Ergänzung zu dem Ausdruck "hat sich vom Acker gemacht":


    Zitat

    Was ist für Dich:
    - ein Ableger
    - ein Acker
    - ein Stall
    - ein Schwarm


    - Unter einem Ableger (meist einem Brutableger) wird in der Imkerei ein durch imkerlichen Eingriff entstandenes neues Bienenvolk verstanden. Mit Ablegern können neue Bienenvölker geschaffen werden.


    - Ein Acker, auch Feld genannt, ist ein landwirtschaftlich genutzter Boden, der regelmäßig zum Beispiel mit einem Pflug bearbeitet und mit einer Feldfrucht bestellt wird.


    - sich vom Acker machen ist eine deutscher Redewendung, Sich vom Acker machen — sich davonstehlen.


    - Mit Stall (auch Stallung; eigentl. Standort, Stelle) bezeichnet man ein zur separaten Unterbringung von Haustieren dienendes Gebäude.


    - einen Verband von fliegenden oder schwimmenden Lebewesen, in diesem Fall ein Bienenschwarm




    Zitat

    Wenn das Volk noch weisellos war, kann da kein Schwarm rausgehen. Denn Schwarm hat eine Königin!


    Das dachte ich bisher auch immer, aber es war definitiv keine Königin drin und genau deshalb ja meine Frage


    Zitat

    War der Ableger am Bienenstand oder auserhalb der Flugweite?


    Die Ableger sind alle an einem Ort direkt an meinem Haus (Grosser Garten, 3000 qm). Diese Haus hat auch noch einen Stall. Dorthin sind die Bienen (nur diese eine besagte Beute) hin aufgebrochen und hingen dann in ungefähr 3 unterschiedlichen Trauben an den Stallfenstern (auch unterschiedliche Fenster). Die Ableger habe ich von Völkern gebildet, die ca 20 Kilometer entfernt stehen. Er bestand aus 3 Brutwaben, 1 Leerwabe, 1 Futterwabe.


    Wie dem auch sei, ich habe jetzt die Bienen noch einmal eingeschlagen, Königin und Futter rein und die Schotten dicht (deutsche Redewendung, etwas schließen / beenden / abschotten / dichtmachen /, in diese Fall die Beute) :wink: mal sehen, was dann passiert.


    Vielen Dank erst einmal für die Hinweise

    Liebe Gemeinde,


    ein Ableger war noch weisellos und hat sich vom Acker in meinen Stall gemacht. Da ich diesen Ableger sowieso in eine neue Dadant Beute (von DNM) umsiedeln wollte, habe ich den Schwarm, gefangen, einlaufen lassen (Königin vorher zwischen die Mittelwände gesetzt) und nächsten Morgen saßen sie wieder im Stall. Was tun? Beute nach Einzug ein Weilchen verschließen? FÜr ein paar Tips wäre ich dankbar.


    Viele Grüsse
    Klaus

    Also ich fand den Titel irgendwie irreführend, da Mittelwände für Langstroth 2/3 nicht die Maße 159x482 haben!


    Das hab ich auch nicht gemeint, war vielleicht etwas mißverständlich, ich meinte Mittelwände für das Rähmchenmaß 159x482. Die Größe der Mittelwand beträgt 135x425


    Vielen Dank an alle für die Infos

    Hallo liebe Gemeinde,


    ich habe letztes Jahr mit der Imkerei angefangen und leider dieses Jahr alle 5 Völker die ich angschafft habe auch wieder verloren. Warum ist mir völlig unklar, denn alle wurde gegen Varoa behandelt und vernünftig eingefüttert. Lediglich meine 2 Ableger haben überlebt.


    Nun ist es so, das ich ohne Ende volle Waben von den verendeten Völkern habe. Was macht man am besten damit?


    Danke für eine paar Tips


    Klaus