Beiträge von bienenbock

    Diese Gurte sind echt top, zum ****en das es hier in D nur die von Ludhof gibt, welche ja genau so funktionieren allerdinges für mind. 15 €/ Stk. . Wenns die Variante hier auch geben würde hätte ich auch schon längst bestellt...

    Bei uns Honigt es verblüffent gut. Die Buden sind voll bis zum Rand, kaum Honigtau, so gut wie alles Nektar. Bei mir ein gutes Lindenjahr, auch wenn von der Sommerlinde garnix kam. Heute leider etwas kühler und windig nachdem es gestern Regen gegeben hat. Freistehende Linden sind so gut wie durch, die im Wald blühen jedoch noch sehr gut. Morgen soll es wieder heiß werden... kann nur was werden. Bin seeeeehr zufrieden. Dann noch Springkraut und das Honigjahr ist für uns durch.

    Die Methode die Bernhard empfiehlt finde ich top und machs genau so. Weisel raus 2 h Weiselunruhe abwarten dann leg ich sie im Käfig mit Zuckerteigverschluss auf die Oberträger, da füttern sie meist gleich wie blöd durchs Gitter und das ganze in de Wabengasse gehängt und fertig. Wichtig is nur das man eine Legefähige rein hängt. Wenn die Dame nicht begattet ist oder bei besonders wertvollen Damen (bin oft zu faul nen Kunstschwarm zu machen) mache ich das über 9 Tage Weisellosigkeit mit Zellen brechen. Dann nehmen sie alles an.


    So habe ich schon hunderte Kö rein gehängt und bin immer gut damit gefahren.


    MfG

    Ich fütter die Ableger ja auch ab und an. Wenn ich sehe das sie verhonigen bekommen sie einen zweiten Raum. Bei DN 1.5 bekommen sie trotzdem ne DN Zarge iben drauf und diese Waben nutze ich auch weiter als Futterwaben. Geschleudert wird da nix (dein Unterton hört sich so danach an) denn umtragen von Futter kann ich nicht ausschließen.


    Also rate ich, setz nen Brutraum auf und keinen Honigraum, was willste mit den HRWaben dann anfangen? Zum überwintern unpraktisch zum Schleudern nicht verwendbar .....

    Diese Frage habe ich mir auch oft gestellt und bin zu dem Schluss gekommen das man das nicht verallgemeinern kann. Das eine Volk brauch mehr das Andere weniger, das Eine sammelt mehr das Andere weniger......
    Deshalb schaue ich einfach mal in den Brutraum rein und ziehe mal paar Waben und da sehe ich was Phase ist. ( natürlich nicht andauernd)

    Wir besetzen unseren Schaukasten jedes Jahr mit einer 1,5er DN Brutwabe mit Stiften oben kommt n kleines Honigrähmchen ( Mittelwand) rein und ganz oben bissl Futter in den Futtertrog als Starthilfe. Finde es gut da kann man alles Stadien der Weiselzelle bis zur Weisel zeigen/ beobachten. Bis jetzt ist die Begattung immer gut gelaufen. Dieses Jahr hatte ich mal wieder das Vergnügen die Cheffin zweimal bei Ausflug und Rückkehr zu beobachten . Allerdings steht der bei uns im Garten wo nur ab und an mal die Laufkundschaft und vor allem wir selbst rein glotzen.
    Dieses Jahr habe ich ein Rähmchen mit angeblasener Zelle genommen, weil es einfach Schade drum war da das Rähmchen aus einem echt tollen Volk kam. :daumen::-D
    Je nach Entwicklung überwintern diese dann als 3 oder 5 Wabenableger.