Beiträge von David SN

    Beekloppter

    Du wirst doch wohl nicht verlangen das jemand alle 3 Tage bis 15 zählen kann, oder gar 200 von 500 unterscheidet;)

    Das wäre ja fast so als kenne jemand die Pflanzen in seiner Gegend. Da sollte man sich ne App besorgen, die einem sagt was es für eine Pflanze ist. Sonst musst du womöglich noch in einemBuch nachsehen wegen den paar die du nicht kennst. Wenn deine Kinder das sehen haste echt ein Problem;). und ausserdem nicht die Zeit dafür, denn du musst dich ja heutzutage in Deutschland permanent damit beschäftigen wie du deine Lebensmittel beschaffen kannst damit du satt wirst.

    Nix gegen elektronische Hilfsmittel, aber man kann es echt übertreiben.

    Gruß David

    Hallo vieleicht schon am Thema vorbei aber

    zu #443:

    ich bin mir noch immer nicht sicher was es bedeutet, das ein wildlebendes Volk überlebt.

    Aber wenn ein Volk im Baum 2-3 Jahre lebt und Schwärme aussendet isses auch mal Zeit das der Rest sitrbt, denn die Waben sind auf und müssen mal von den Wachsmotten entsorgt werden, damit was neues entstehen kann. Es wird hier doch sicher niemand ernsthaft erwarten, das ein Volk 6 oder 8 Jahre auf den gleichen Waben lebt. Ob das Volk überlebt hängt für mich in dem Fall eher davon ab, ob das Volk erfolgreiche Schwärme aussenden konnte, wovon wenigstens einer wieder 2-3 Jahre lebt und Schwärme aussendet. und in der Höhle geht es dann natürlich mit einem neuen Schwarm wieder los.

    ja und wie messen wir nun das überleben der Völker in einer Imkerei?

    Nur mal so als Denkansatz. Ich glaube Bienevölker leben nicht wie Hunde 13 Jahre, auch nicht in der besten Natur ohne Varroa

    Gruß David

    Hallo oleeiner

    von mir nur etwas zum Wachs:

    Geh auf den Dachboden und nimm ne Waage mit. Vielleicht liegen da 30,50 oder 100 kg rum.

    da kann sich ne Analyse schon lohnen.

    musst ja bei so altem Wachs nicht Analysieren wie heute, damals waren Wachspanschereien sicher nicht so schlimm wie heute. Aber auf Behandlungsmittel und Pestizide würde ich bei entsprechender Menge schon untersuchen lassen, kostet bestimmt nicht mehr als 100 Euro?

    Dann stellst du das Analyseergebnis hier ein oder beliest dich selbst was die Werte so bedeuten.

    Gib das Zeug bei entsprechender Menge nicht einfach weg, vielleicht bist du nacher froh nichts schlechteres in den Kisten zu haben.


    Gruß David

    Hallo

    die Modelle die ihr gerade vorgestellt habt sind ölfrei, das fine ich gut.

    bei meinem alten Werkstattkompressor hätte ich bedenken, das kleinste Ölpartikel auf den Mittelwänden Probleme machen.

    Ich denke es macht Sinn auf ölfreiheit zu achten.

    beste Grüsse David

    Hallo

    Es geht ja hier auch nicht um Krankheiten oder krankhafte Beschwerden sondern um einen Parasit. Ein Tier welches getötet werden soll(Varroamilbe), der Befall fördert oder verursacht Krankheiten aber wir töten nur den Parasiten mit Oxalsäure und behandeln keine Krankheit damit. Somit haben wir es ja nicht mit einem Arzneimittel zu tun sondern mit einem Tötungsmittel.

    Gruss David

    Also ich finde es ja ganz toll, wenn sich jemand Gedanken macht und etwas entwickelt. Das hat die Menschheit schön manchmal voran gebracht. Aber ich Frage mich immer wieder was ein Stein zu wem gesagt hat, das heute noch alle drauf rum reiten und hatte der Stein Zeugen?

    Bei mir schalten einige Module ab, wenn ich lese, das dieser eine Stein wieder was gesagt hat.

    Ich glaube halt noch nicht an den Stein der We(a)isen

    Dsn

    Oh man

    Ich denke Schmidt war nicht für die nächste Regierung eingeplant.

    Er opfert sich selbst und zwar bestimmt höchst uneigennützig.;)


    Es rumort jetzt etwas, aber Angie hat ja schon gesagt: ein Alleingang, da können die Chr. Parteien nix dafür, also wird sich alles beruhigen und man kann mit den Chr. Demokraten koalieren oder sowas.


    Für die Anhänger von Glyphosat sagt sie ja, sie wäre auch dafür, für die Anderen: ich wusste von nix, das durfte so nicht sein, also kann ich auch nichts dafür.


    alle bedient: WinWin für CDU CSU?

    Bauernopfer

    ob ich das wirklich denken darf:/


    bin auch bedient<X

    Gruß David

    Ich verstehe diese Sprache auch nicht mehr so gut, aber üben hilft.

    Ausserdem werden oft genug Texte oder Passagen übersetzt hier angeboten. Manchmal muss man sich die Arbeit eben selber machen. Würde es hier gar nicht erst publiziert hätten viel weniger Imker Zugriff auf diese Dinge.

    Danke Bernhard

    Gruss David

    Hallo

    jetzt mal in echt zum Thema:

    Sommerhonig Fehlanzeige. Ca 20 Linden vor der Türe haben nichtmal geblüht, in sonstigen Jahren ist es höchstens zu trocken zum honigen aber sie blühen normalerweise alle.

    Schon die Robinie hat nur einzelne Blüten gehabt, was ich auf den Spätfrost zurückführe. Aber das die Linde nicht mal blüht hab ich auch noch nicht erlebt.

    Jetzt noch die Hoffnung auf die Sonnenblume, die hat zu Blütebeginn nochmal 20mm Regen bekommen.

    Pollen sammeln sie dort, ob der Nectar der eingetragen wird (noch nicht sehr viel) aus der Sonnenblume kommt weiss ich noch nicht.

    Habe im Feld bisher nur Pollensammlerinnen entdeckt. Es läuft sich aber auch nicht so toll in dem Bestand. naja hoffe das die Jungvölker wenigsten vom Pollenangebot profitieren.

    Gruß David

    @ beemax Ein Politiker übernimmt keine Verantwortung, sondern räumt nur seinen Posten. Das ist so ähnlich, wie der 16jährige der ne 14jährige schwängert und dann verschwindet. Der überlässt die Verantwortung anderen. Früher hieß das "er drückt sich vor der Verantwortung", heute heißt es er die Verantwortung übernommen und alles ist gut.

    Würde er Verantwortung übernehmen, wäre er noch da um die Suppe auszulöffeln und täte das auch.

    Sorry OT

    Gruß David

    Totgespritzt wird selbstverständlich, zb Weizendurchwuchs in Gerste sowie grüne streifen an der Fahrgasse , weil da mehr Nährstoffe und Wasser zur verfügung stehen reift die Gerste (auch andere) später ab. das wird abgespritzt so kaschiert und die Termingerechte Ernte gesichert.

    Ich ernte selbst Lagerbestände mit Durchwuchs selbsverständlich ohne irgendwelche Einsätze von irgendwelchen Mitteln. Das sollte für einen Mähdrescherfahrer machbar sein, sonst gehört ein anderer Fahrer drauf. Also das Argument für Sikkation von nicht erntbaren Beständen halte ich für absolut unhaltbar und vorgeschoben!

    Selbstverständlich geht das ohne. Wer seine Bestände mit Hebizideinsatz nach der Saat nicht rechtzeitig "erntbar" hat braucht dann auch nicht heulen und Sikkation machen, da hat er vorher schon einiges falsch gemacht.

    Hallo Wiebke

    Das würde ich nicht riskieren, aber du kannst die Prinzessinnen auch nicht solange gekäfigt lassen bis alle Brut verdeckelt ist.

    Besser wäre sie in kleinen Kunstschwärmen begatten zu lassen und später damit umzuweiseln.

    Alternativ vielleicht über Zweitschlupfzelle einwaiseln, aber ich habe keine Erfahrung wie sicher das bei dem Zustand der Völker ist.

    Gruß David