Beiträge von Doro E

    Hallo,

    meine abonnierten Themen sind noch da, also muss es doch eine Möglichkeit geben, weitere zu abonnieren?

    Leider habe ich es nicht gefunden.

    Kann mir jemand bitte mal auf die Sprünge helfen?


    Eben bei der Fragestellung noch entdeckt: Tags

    was soll oder kann ich damit machen?


    Merci und Gruß

    Doro

    Ich hatte immer Einmalhandschuhe, die ich mit dem Nelkenöltuch leicht eingerieben hatte.

    Die aber nur, damit der Nelkenölduft nicht stundenlang an den Händen bleibt.

    Es riecht ja nur wenig, es sind ja nur 2 Tropfen auf dem Tuch, trotzdem.

    Die Bienen sind kaum auf die Hände gelaufen.


    Was ich allerdings mache, wenn ich das OK bekomme, wieder zu starten (Allergie), das weiß ich noch nicht. Da sollte ich einen Stich ja tunlichst vermeiden.

    Sind die erwähnten blauen aus dem Imkereibedarf denn relativ stichfest? Oder doch die aus dem erwähnten Ziegenleder? Obwohl ich Lederhandschuhe eigentlich nicht mag.


    Übrigens, Cabra , vorsorglich Mittel gegen Allergie bekommt man gar nicht.

    Logisch, das sind Hammer-Medikamente.

    Das wäre auch Blödsinn, denn eine Allergie kann man nicht vorher erkennen. Die hat mit lokalen Reaktionen nun mal nichts zu tun. Außerdem ist sie sehr, sehr selten. Da nimm dir lieber ein Handy mit an den Stand.


    Gruß Doro

    Hummeln können Fußball spielen.


    Hummeln können nicht nur lernen, was bisher zu ihrem Leben gehörte, sondern auch anderes.

    Sie können es anderen beibringen und die anderen können es noch optimieren.

    Hier zum Hören:

    Dr. Mark Benecke

    und hier zum Nachlesen


    Das würde bedeuten, dass Hummeln (und Bienen) eine Lernfähigkeit haben, die man bisher nur an Säugetieren fand. Werkzeuge zu benutzen z.B.


    anbei gefunden:

    falsches Wachs macht Hummeln rebellisch

    vielleicht auch bei Bienen interessant.


    Gruß Doro

    ich finde das klasse, dass ihr Bilder hier einstellen möchtet!


    Falls ihr Anfängern damit helfen wollt, würdet ihr vielleicht auch ein paar kurze Sätze dazuschreiben?

    So in etwa:

    was sehe ich

    was sollte auffallen

    In Ordnung?

    besser noch, was ist nicht so, wie erwartet

    und was sollte man tun

    was könnte geschehen, wenn ich "das" nicht mache


    hilfreich wäre auch, nicht nur die "Vorzeigvölker" zu fotografieren,

    sondern auch mal welche, die nicht so erstklassig sind.


    Vielen Dank für die Idee und an alle, die mitmachen.


    Gruß Doro

    Ich fürchte, ich kann das Wort "taggen" nicht zuordnen.

    Um nicht zu sagen, ich verstehe es nicht.


    Ich habe bei Mitgliedersuche nach dem Mitglied gesucht, angeklickt, und kam dann auf das Profil, wo ich schauen oder z.B. eine Nachricht senden kann.

    Das genügt mir.


    Nachtrag:

    ok, alles falsch verstanden, sorry.

    Zitat:

    "Wenn man Leute taggen will, die ein Leerzeichen im Namen haben, funktioniert das nicht. Ist mir gerade aufgefallen bei @Mc Fly."


    Bei "Jörg K." ist es mir gerade gelungen.

    Nur das zitieren klappt bei mir noch nicht.


    Gruß Doro

    Hallo,

    ich hatte mir erlaubt, hier einen Beitrag zu schreiben.

    Wo isser denn?

    Bei "meinen Beiträgen" im Profil taucht er auf, hier kann ich ihn nicht entdecken.


    Wenn er untergegangen sein sollte,

    hier noch mal ein großes Danke an die Schwerarbeiter, gut gelungen!


    Gruß Doro

    Auch von mir Danke für die ganze Arbeit.

    Es ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen.


    Eine Frage zu den mails:

    Die Einstellungen, die man machen sollte, das gilt doch nur für die Handy-Version, oder?

    ich habe nämlich in Einstellungen gestöbert und nichts gefunden. Handy benutze ich nicht fürs Forum.


    Und noch was:

    Das Absenden ging bei mir nicht sofort. Jedes Mal, also 2 Mal.

    Da kam ein roter durchgestrichener Kreis.

    Aber Bearbeiten geht dann.

    Ich denke, die kennen mich und wissen, dass ich wegen Rechtschreibfehlern das Ganze doch besser noch mal durschauen sollte;)


    Gruß Doro

    [QUOTE=Berggeist;532466
    Trotzdem gibt es da einige Ungereimtheiten. Es fällt mir schwer zu glauben, das die LD50 von Salz bei Ratten 3 KG pro KG Körpergewicht betragen soll. Das stelle ich mir schwierig vor. Und Koffein ist auch verdammt nicht wenig.[/QUOTE]


    Hallo Berggeist,
    du hast natürlich Recht. Das ist absoluter Blödsinn.
    mg!
    mg sollten das sein.
    Beim Wasser sind es Gramm und ich habe mir mühsam die Zahlen gemerkt und dann die Bezeichnung ohne Nachzudenken hingeschrieben.
    Das wäre ja auch schwer vorstellbar, wie soll das in die Ratte hineinzubekommen sein:lol:
    Sorry Leute.:p_flower01:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gift#LD50-Tabelle


    Hobbit,
    das kommt darauf an. Es gibt z.B,. auch die LD 50/30d. Das wären dann 30 Tage.
    Aber die LD 50 wollen wir ja nun vergessen, oder?


    Danke auch an Jhonny für die freundliche Rückmeldung.


    Gruß Doro

    Zur Eingangsfrage:
    dazu solltest du mal diesen Faden lesen:
    https://www.imkerforum.de/showthread.php?t=9225
    und insbesondere diesen Beitrag:
    https://www.imkerforum.de/showthread.php?t=9225&p=89927#post89927


    Ich hatte meine Auffassung dazu einmal hier geschrieben:
    https://www.imkerforum.de/showthread.php?t=6714&p=428630#post428630
    " Die Einheit ist geschützt, also nur zusammen.
    Das Etikett bekommt man vom Verband nach dem Honiglehrgang, und nur so.


    Das Glas alleine ist nicht geschützt und nicht schützbar.
    Die Lizenzgebühr beim Kauf erlaubt die Verwendung."


    Gruß Doro

    Sorry, ich habe ein ungutes Gefühl, wenn die Prüfung des LD-50 kritisiert wird.
    Man kritisiert hier ein Laborverfahren, das unbedingt notwendig ist, um zu prüfen, ob sich die Forschung eines Präparates lohnt.
    Ob die Spreizung zwischen Giftigkeit und anzuwendender Menge ausreichend ist.
    Die LD 50 gibt es für viele Stoffe.
    Zucker, Salz Kaffee....
    z.B. bei der Ratte:
    Wasser 90g/kg, Zucker 29,7g/kg, Salz 3000g/kg, Koffein 192g/kg...
    (aus Wiki)
    Und sie wird lange vor dem Zulassungsverfahren überprüft.
    Und ich möchte keinen Stoff zu mir nehmen, von dem die LD 50 nicht bekannt ist.


    Was von Interesse sein sollte ist der HQ.


    Zitat aus http://bienenuntersuchung.juli…hn.de/index.php?menuid=84


    4) Was ist der HQ?


    Der HQ (engl.: Hazard Quotient) ist ein Gefährdungsquotient für die Fraß- (HQ oral) und Kontaktgiftwirkung (HQ con), der das Verhältnis von zugelassener Dosierung und Giftigkeit eines PSM ausdrückt und bei der Bewertung der Auswirkungen von PSM auf Bienen im Zulassungsverfahren für die Risikoabschätzung genutzt wird. Er wird wie folgt berechnet:


    HQ oral = zugelassene Aufwandmenge ( g PSM je Hektar) : LD50 ( µg PSM je Biene)


    Liegt der HQ-Wert eines PSM unter dem Schwellenwert 50, ist gemäß EPPO Environmental Risk Assessment Scheme davon auszugehen, dass Bienen durch die Anwendung in blühenden Kulturen nicht gefährdet und die Volks- und Brutentwicklung von Bienenvölkern nicht beeinträchtigt wird. HQ-Werte zwischen 50 – 2500 weisen auf ein potentielles Risiko hin. Entsprechende PSM müssen in Praxisversuchen geprüft werden. HQ-Werte über 2500 weisen auf ein hohes Risiko hin. Entsprechende PSM müssen grundsätzlich als bienengefährlich eingestuft werden. Die Festlegung des Schwellenwertes 50 beruht auf Ergebnissen aus standartisierten Praxisversuchen .
    Zitat Ende


    Ich denke, wir machen uns unglaubwürdig, wenn wir den LD 50 m Zusammenhang mit den zugelassenen Mitteln kritisieren.
    Wir kritisieren dann eine übliche notwendige Prüfung, die mit der Zulassung nur indirekt etwas zu tun hat. Im Vorfeld der Zulassungsprüfung.


    Meine momentane Informationslage


    Gruß Doro

    Beachtet doch bei der Diskussion was Werner geschrieben hat.


    Dazu stand hier im IF mal eine Geschichte von einem, dessen Namen ich nicht nennen möchte.
    Vielleicht meldet er sich ja selbst zu Wort.
    Aus der Erinnerung:
    Es wurde vom Imker ein abgehender Schwarm verfolgt, der sich auf einem Strommasten niederlies.
    Den Strom hätte man zur Bergung natürlich abschalten müssen. Das hätte teuer weden können.


    Er gab die Verfolgung natürlich sofort auf und meinte zu der dazugekommenen (Feuerwehr?)
    Nein, das ist nicht mein Schwarm, aber ich helfe gerne, ihn zu bergen.
    Völlig rechtlich ok.
    Ich nehme an, er hat sich dann auch fürsorglich den Bienen angenommen und gab ihnen sicher ein schönes neues Zuhause.


    Also nochmal: Wenn der Imker die Verfolgung aufgibt gehören die Bienen niemandem mehr.
    Deshalb muss man ja auch etwas hinterlassen (Hut, Jacke, Taschentuch), wenn man einen Schwarm findet und Leiter und Schwarmkiste von zu Hause holen möchte. Sich also den Schwarm aneignen.


    Gruß Doro

    Ich bin zwar absoluter Laie in diesem Thema, aber mein Mann ist Heizungs- und Lüftungsbauer.


    Wir haben in unserem ehemals feuchten Keller eine Luft-Wasser-Wärmepumpe (Brauchwasserwärmepumpe) stehen.
    Die Luft ist trockener und kühler. Das geht oft bis 12 °C.


    Wir haben warmes Wasser zum Händewaschen und ich habe kondensiertes Wasser zum Bügeln.


    Vielleicht eine Idee.


    Gruß Doro


    PS: er hat versucht, mir zu erklären, warum das bei einer Wärmepumpe so anders funktioniert als bei einer Kühlanlage,
    aber, ganz ehrlich, es klang logisch, ich habe es aber trotzdem nicht so weit verstanden, dass ich es hier wiedergeben könnte.