Beiträge von Hannelore1

    Nein das ist das Falsche Zeug!
    Da musst du schon in die Trafik und nach Landtabak fragen. Das stopft man glaube ich normalerweise in die Pfeiffe oder wuzelt sich eine Zigarette.
    Ein kleiner Rauchstoss kommt auch vor dem Zusetzten der unbegatteten Königinnen ins Apidea, das soll di Annahme erleichtern, wil die Bienen eben eiNe Zeitlang etwas bekifft sind. Letztes Jahr hats funktioniert.
    Ich denke dass das Nikotin für die Bienen genauso ungesund ist wie für Menschen. Aber im Notfall..
    LG Hannelore

    Guten Morgen!


    Wenn du dir etwas helfen willst, gib bei der Durchsicht dieses Volkes etwas Landtabak in den Smoker!
    Da werden die Mädels wie bekifft und die Durchsicht wird einfacher. Ist zwar auf dauer nicht gesund für die Bienen aber ein-zweimal halten die das aus, dann kannst sie auch Umweiseln und dann brauchst es ja nicht mehr.
    LG Hannelore

    Guten Morgen!
    Wo wohnst du denn?
    In Österreich gibt es eine Förderung für die Anschaffung von 3 Beuten und 3 Völkern, ausserdem bekommt jeder Neuimker vom Verein eine Beute plus Volk erstmal für ein Jahr, wenn er weitermachen will kann ers dann behalten, wenn nicht muss ers zurückgeben.


    LG Hannelore

    Wenn du dich da mal nicht täuschst!
    Auch ich habe die Hinterbehandler von meinem Vater übernommen! Aktuell sind 36 in gebrauch ( 24 Habe ich inzwischen auf Oberbehandler umlogiert)
    Ich wende das Schwammtuch sehr erfolgreich bei diesen an! Du musst nur bei der Menge sehr vorsichtig sein, nach meiner Erfahrung etwa die Hälfte die du bei den Oberbehandlern verwenden würdest!
    Achja ich schiebe das Schwammtuch unten ein, da oben nicht genug Verdunstungsraum vorhanden ist.


    Liebe Grüsse Hannelore

    Danke für die Hinweise.




    Das ist ja nen cooles Ding - ich häng das einfach in eine HR-Zarge und fertig ?


    Ich habe eine einfache Hartfaserplatte, ein loch von ca 8 cm, die passt genau in eine HR Zarge.
    Zwei dünne Leisten unterlegen Platte drauf Fütterer drauf, Zarge darüber und Deckel drauf. Funktioniert sehr gut und die Platten brauchen sehr viel weniger Platz als Fütterzargen.
    LG Hannelore

    Hallo! Du Arme!
    Jetzt geb och auch noch meinen Senf dazu!
    Kauf dir ein s e h r guten Stichschutz, ein dicke Weisse Malerlatzhose und Handschuhe. Der Sinn soll sein, dass du dich wirklich sicher fühlst. Zieh den Schutz schon ein stück vor den Bienen an und zieh ihn erst weiter weg wieder aus. Du wirst sehen, dass du wenn du dich sicher fühlst viel ruhiger arbeiten kannst und wirst schnell merken dass du ohne angst wieder Freude an den Bienen hast. Und das merken auch die Bienen. Bald wirst du
    Viele Schutzmassnahmen nicht mehr brauchen. Und wenn doch dann steh dazu! Lass dich nicht blöd anmachen.
    Sehr viele gstandene Mannsbilder haben höllische Angst vor den winzigen Bienchen!


    Also Kopfhoch und nach 40 Stichen hast du schon einiges durch!
    Liebe Grüsse Hannelore

    Guten Morgen!


    Als bei uns zuletzt die Faulbrut bei einem Nachbarstand entdeckt wurde, war es nach dem Schleudern im Herbst.
    Es wurde dann saniert und alle Bienen im Sperrbereich kontrolliert. Im Frühjahr nochmal alle kontrolliert. Wenn alle jetzt FB frei gewesen wären, hätten sie die Sperre wieder aufgehoben. Aber leider wieder ein Fall gefunden, also gleiches spiel nochmal- im Herbst nochmal kontrolliert jetzt sind wir wieder frei.


    Was ne Arbeit alle Völker jede BW komplett durchsehen mit den Herren.... Und das 4 mal


    LG Hannelore

    Hannelore, genau das ist auch meine Frage, wozu dieser Eichblock?
    Unsere Apotheke habe ich aus Zeitmangel erst mal per Mail angefragt, aber noch keine Antwort erhalten


    Weil du mit dem Eichblock die Klappe nicht zumachen musst, und diese dadurch nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommt.


    Übrigens ich muss meines auf 18,6 Kalibrieren. Ist das bei jedem Grät anders?
    LG Hannelore

    [quote='Anni','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=364632#post364632']Danke Andreas,


    ich frag mich immer noch, ob ich diesen Kalibrierstock benötige?
    Habe mal bezüglich meines Refraktometers einen Verkäufer angeschrieben, der antwortet mir:
    Kalibrierflüssigkeit auf das Refraktometer und dann bei 22 ° auf 21,9% stellen.




    Guten morgen!


    Reines Nelkenöl ist sehr agressiv, ich glaube darum der Eichblock, denn es würde womöglich die Plasik-Klappe trüben.
    LG Hannelore