Beiträge von ritterjohannes

    Der Kunstschwarm ist gut versorgt in einer Kunstschwarmkiste mit Futtergeschirr... Der Schwarm wurde gestern erstellt und sollte 1-2 Tage gut in der Garage aushalten. Bei uns soll es Dienstag recht gutes Wetter haben. Die 5kg Futter waren grob geschätzt... das Futter bekommt er natürlich in angepassten Mengen, vielleicht sind es auch nur 3kg. Was sind 3kg Futter für 1,5kg Bienen... wenn sie das Brutnest komplett bauen müssen... da bleibt denke ich nicht so viel was sie einlagern könnten.

    Hallo zusammen,

    habe einen erstellten starken Kunstschwarm mit ca. 1,5kg Bienen in Kellerhaft und werde diesen Mitte der Woche in eine neue Dadant US Beute mit frischen Dadant Mittelwänden einschlagen. In meine Beute gehen 12 Dadant US Rähmchen rein.


    Mein erster Gedanke war, ich geb dem Volk 6-8 frische Mittelwände plus 5kg flüssiges Futter und lass diese ausbauen.

    Damit sollten Sie die ja recht zügig ausbauen.

    Die restlichen 4 Rähmchen kommen erst bei der Vorbereitung auf den Winter hinzu, wenn das Winterfutter eingefüttert wird.

    Wenn die Brutnest ausgebaut ist und noch Tracht herrscht würde ich noch einen Honigraum mit ausgebauten Mittelwänden spendieren.


    Bin ich da richtig im Vorgehen oder wie macht Ihr das?

    :?: Kennt jemand einen Hersteller, der für Dadant Kreuzklemmen herstellt oder andere praktische Abstandshalter anbietet?

    Mich nerven die Metall Pilzköpfe, bei der AS-Behandlung oxidieren die Köpfe und bei entsprechender Anzahl an Rähmchen geht das in Zeit, die Rähmchen zu bestücken.

    Ich verwende daher momentan die Abstandshalter zum Schrauben, leider sind die kein Edelstahl und oxidieren ebenfalls.

    Gibt es eine sinnvolle Alternative? Genial wäre aus Kunststoff ähnlich der Kreuzklemmen.


    Grüsse

    Hallo zusammen,

    ich hab 2017 in der 2. Varroabehandlung im September das erste Mal ApiLife Var an sechs meiner Völker probiert. Hab die Streifen bis in den Dezember drin gelassen.

    Ein Teil wurde von den Bienen selber komplett entsorgt über Flugloch und Varroaschublade.

    Die Entmilbung hat wunderbar funktioniert und die Bienen sind gut durch den Winter gekommen und kommen mir jetzt schon recht stark vor.

    Ich hab diese Woche den Bodenschieber rausgezogen und das erste was mir aufgefallen ist, war der starke Thymol Geruch.

    Ist ja an sich nicht unangenehm - aber ich frage mich.... kann ich diese 6 Völker für die Tracht dieses Jahr verwenden?

    Thymol ist ja wasserlöslich. Hatte dieses Jahr über den Winter den Bodenschieber drin und daher war in den Beuten relativ viel Schwitzwasser.

    Vielleicht kommt daher der starke Geruch. Baut sich das "Thymol Aroma" über die nächsten Wochen selber ab?

    Mein Befürchtung ist, dass mit der bevorstehenden Einsetzenden Früh-Tracht im April... die natürlich dann auch das Thymol Aroma abbekommt.

    Wie lange braucht das Thymol bis das halbwegs abgebaut und aus dem Volk raus ist? Hilft da schon den Bodenschieber einfach komplett draussen zu lassen?

    Ist halt immer so ne Sache mit Dingen, die man neu ausprobiert - da kommt dann bei Ungereimtheiten schnell der Zweifel hoch.

    Danke für Eure Infos und Ratschläge.

    Eine alte Mär ist es sicherlich nicht überall... bei uns im Verein gab es in den letzten Jahren einige Vorfälle, bei denen Königinnen aktiv geklaut wurden. Im speziellen Fall kam die Imkerin am Vormittag an ihren Platz... alle Beuten offen... der Dieb machte sich mit den Königinnen im Nicot Käfig auf einem Motorroller aus dem Staub.... leider war er zu schnell... und ohne Kennzeichen unterwegs.

    Auch mir geht es so, dass ich nicht mit Kette und Schlüssel(n) jede Beute einzeln öffnen und verschliessen möchte. Zudem zeigt es von außen... da muss was besonderes wertvolles drinnen sein, wenn man das so schützen muss... lockt mehr als es nützt. Daher ist es für mich keine nützliche Lösung.

    Ich werde künftig auch meine Böden von innen festschrauben, dann wird's schon schwieriger.
    Ich bin am überlegen wie man die Deckel sichern kann so dass man diese nicht einfach so abnehmen kann... als Beispiel ein Klemm-Mechanismus , den man von außen mit einem Steckschlüssel entfernt. Sowas wie Felgenschlösser bei Autos... wenig Materialeinsatz, maximale Erschwerung. Gegen die ganz "Harten" Jungs wird man keine Chance haben. Mir geht's mehr um Abschreckung, als um Fort Knox. Evtl. bau ich an manchen noch einen GPS Tracker ein, die kosten heute auch nicht mehr soviel.

    Hallo zusammen,

    ich suche noch gute Ideen, wie man Beuten / Beutendeckel abschliessbar machen kann. Vielleicht hat da jemand schon eine gute, praktische Lösung erarbeitet und umgesetzt.

    Bei uns werden in den letzten Jahr verstärkt Bienenköniginnen und teils auch Honigwaben geklaut. Wie dreist muss man sein...

    Liegt vielleicht auch daran, dass meine Bienen nicht weit von der Französischen Grenze stehen.. mir ist klar das es keinen 100% Schutz gibt, aber Abschreckung ist ja auch schon mal was.


    Dennis hat eine gute Idee mit Kette entwickelt:

    https://www.youtube.com/watch?v=iOfuXcBHsY8


    Vielleicht gibt's noch andere clevere Methoden und Ideen. Wäre schön wenn Ihr diese mit mir / uns teilen würdet. 8)

    Hallo zusammen,

    bin noch am überlegen womit ich künftig meine neuen Beuten streichen werde.

    Mir ist wichtig, das die Farbe BIO Zertifiziert ist. AURO 160 vs. LIXUM

    Hat jemand von Euch schon beide Farben mal angetestet und kann Vor- und Nachteile aus der Praxis nennen?

    Leider gibt es von beiden Farben keine Probepackung mit der man mal einen Probeanstrich machen kann.

    Wie sieht es mit Trocknungszeiten bei den Farben aus?

    Bin gespannt was Ihr berichtet.

    Hallo zusammen,

    ich hab eine einfach Frage, auf die es wohl keine leichte Antwort gibt.

    Bin schon ne Weile im Netz und hier im Forum unterwegs und jeder sagt was anderes.


    Ab wann Schiedet Ihr Eure Dadant-Völker? In welchem Monat sollte dies geschehen und ab welcher Temperatur geht ihr an die Völker dran.

    Gefühlt würde ich sagen nicht unter 10 Grad Außentemperatur oder ist es wichtiger das Schied reinzubekommen, damit die Bienentraube besser wärmen kann und die Außentemperatur dabei nebensächlich. Ab wann würdet Ihr die Kisten öffnen und das Schied setzen?


    Danke für Eure Tipps & Diskussion... ;-)