Beiträge von Jelle

    Indem deren Immunsystem dadurch möglicherweise dadurch ebenfalls geschwächt wird?

    Genau das war ein Thema gestern im Vortrag von Frau Dr. Illies (Veitshöchheim). Eigentliches Thema war die Pollenversorgung.

    Da die Hämozyten für das Immunsystem zuständig sind, diese vom Fettkörper gebildet werden und der Fettkörper von der Pollenversorgung abhängt, schließt sich der Kreis des Immusystems bei der Biene.

    Schauen ist auch für den Anfänger einfacher als wiegen, behaupte ich mal. Und wenn du dich immer auf dein Messinstrument verlässt, wann möchtest du das Verstehen dessen was du siehst lernen? Mein Meister sagte immer "Wer viel misst, misst viel Mist", aber er sagte auch "O'gschaugt und kennt".

    Das ist definitiv auf den Punkt gebracht. Seit mehr als 20 Jahren Imkerei habe ich noch nie eine Waage besessen...

    Die Aussage von ihm geht mir nicht aus den Kopf, dass er selten so schönes Wachs gesehen hat, als wir unsere Wachs zur Umarbeitung abgegeben haben.

    Dabei habe ich kaum Deckelwachs, da ich mit dem Heissluftföhn entdeckel.

    Den Rest muss man sich denken.

    Den zu denkenden Rest würde ich schon gern wissen. Eine Aussage "schönes Wachs" ist doch nur nach dem Äußerlichen zu machen. Da ist bei manchem Anlieferer oft eine Menge Trester erkennbar. Einen Hinweis auf Inhaltstoffe oder Beimengung von Parafin/ Stearin ist bei "schönem Wachs" mit Sicherheit nicht machbar.

    Ich denke dass das Problem die Flugbienen sein werden, die zu ihrem angestammten Platz zurückkehren, oder nicht?

    Ja

    Sollten sich die verirrten Flugbienen dann nicht auf die wiedervereinigten Völker verteilen?

    Das werden sie vermutlich, jedoch nicht gleichmäßig, sondern auf die Nächstgelegenen.

    Wie kann ich denen schon jetzt, Ende August, noch entgegensteuern?

    Indem Du die Völker, die aufgesetzt werden, an einen Stand mindestens 3km weiter, für 3 Wochen, aufstellst. Dann kannst Du sie wieder zurück holen und später vereinigen. Oder Du lässt sie länger dort stehen und vereinigst beim Zurückholen.

    Hier jetzt daher das, was ich "vermute" was ich da sehe (mit der Bitte um Korrektur, wenn es falsch ist)

    Bei einer Situation mit einer Biene?

    Gibt's halt, bringt das Volk nicht um, ist nicht gefährlich, die vorangegangene Situation ist nicht bekannt...

    Wozu brauchst Du die Information? Ein Volk wird nicht umsonst als gesamter Organismus gesehen = der Bien.

    Beute beiseite stellen, damit die Flugbienen abgehen, bzw. nicht wieder kommen können. Deckel auf, zum Abfliegen von Flugbienen. Üblicher Weise betteln die sich in das Nebenvolk/ die Nebenvölker ein.

    Über Bienenflucht die restlichen besetzen Waben dem Empfängervolk aufsetzten.

    Falls noch Restbrut drin ist gehen nicht alle nach unten, sondern bleiben bei der Brut. Nach 24std kannst Du sie dann einfach nach unten hängen. So hast Du diesen Papierstaub beim Vereinigen mit Zeitung nicht und die Königin im Empfänger wird nicht gefährdet.

    Die Brutwaben könntest Du auch abfegen und dem Empfängervolk zuhängen, die Abgefegten über Flucht aufsetzen, wäre mir aber zu viel Arbeit.

    Wie lange sind sie denn schon ohne Chefin?