Beiträge von Imker_luis

    Ich persönlich bin bisher folgendermaßen gut gefahren:


    -Alle Eimer täglich gerührt
    -Nach nichtmal einer Woche waren drei Eimer Abfüllbereit, die anderen aber noch nicht Ansatzweise schlierig.
    -mit dem Abfüllbereiten (fein-cremigen) habe ich alle anderen Eimer leicht angeimpft (ca. 200g auf 12,5 kg) und kräftig durchgerührt
    -Seitdem rühre ich die Eimer sporadisch wenn ich gerade daweil habe kurz durch. (ca. alle 3 - 5 Tage)
    -Innerhalb von 2 - 4 Wochen sind die eimer ohne großen rühraufwand fein cremig durch das impfen kristallisiert.


    Ich verkaufe den großteil des Honigs cremig gerührt, weil ich dem Kunden ein Produkt liefern will, dass auch nach einem oder vier Monaten noch so ist, wie zum Zeitpunkt des kaufs.


    Dass das Rühren den Honig zu einem 'Supermarkt-Produkt' macht, nur weil seine Beschaffenheit nicht mehr komplett natürlich ist, finde ich ein bisschen übertrieben.


    Liebe Grüße

    Hallo liebe Gemeinde!


    Ich wollte mal nachfragen, was ihr jeweils für die optimale Befeuchtungsmethode für die Gewährverschlüsse haltet, bzw. wie ihr dabei vorgeht.
    Ich denke das Problem ist bekannt, wenn sie zu nass sind halten sie nicht und der Kleber is weg, wenn sie zu trocken sind halten sie auch nich und nachfeuchten funktioniert auch nicht wirklich.
    Jetzt wollte ich einfach mal nachfragen, was es für Möglichkeiten gibt um die Etiketten einfach, schnell und Gründlich zu befeuchten.

    Ich bin gespannt!

    Liebe Grüße,
    Luis

    Kuden-Imker, vielen dank für die Antwort... Honigkurs habe ich natürlich, und das zertifikat auch... :)


    brigitta, das hört sich ja nicht so gut an, dann hoffe ich mal dass wir da bessere Karten haben... Aus welchem Grund auch immer...


    Brummerchen, so hatten wir das bisher gehandhabt, lasse mir die Aufkleber allerdings in der Arbeit drucken, das kostet nichts und ich muss nichts dafür tun. :D


    Werra-Meisnerimker, hatte ich mir auch schon überlegt, aber Allgäuer Honig Manufaktur hört sich dann doch aber auch ein bisschen komisch an, findest du nicht?

    Hallo Clemens, vielen Dank für die Antwort.


    Ja da bin ich mir auch noch nicht ganz sicher, bzgl. dem Namen... Aber mir ist bisher einfach noch nichts besseres eingefallen... Hast du ne Idee? :D


    Das weis ich, ich bin Mitglied im DIB, die zwei Kollegen Imkern halt mit. Deswegen steht auch mein Name auf dem Etikett.
    Nein, Gruppenmitgliedschaften gibt es nicht, soweit ich weis.

    Hallo liebe Community,


    Die DIB Etiketten bringen mich immer wieder zum Verzweifeln.
    Ich wollte gerade welche bestellen, mit einem veränderten Adresseindruck. Und zwar möchte ich, dass da steht:


    Imkerei
    Allgäu Honey Farms
    Luis xxxx
    ...
    ...


    Jetzt habe ich mir aber noch die Frage gestellt, darf ich uns da überhaupt Allgäu Honey Farms nennen?
    Wir sind nicht eingetragen, haben keine GmBH oder OHG oder irgendwie sowas. Wir nennen uns einfach nur so... :-D


    Wäre schön, wenn mir diese Frage jemand beantworten kann. :)



    Vielen Dank im Voraus !

    Hallo Luis ,erstmal Willkommen im Forum und viel Spaß mit deinen Bienen . Bist Du schon im Imkerverein angemeldet ? Durch die Anmeldung zum Verein , zum Landesverband , zum DIB ist Du dann im DIB .
    Wenn ja , kannst Du mit dem Zertifikat zum Vereinsvorsitzenden gehen , und DIB Etiketten ( ab 1000 Stück mit Deinem Namen und Adresse ) für deine Honiggläser bestellen .Das solltest Du in Kürze erledigen da Lieferzeiten von bis zu 6 Monaten bestehen .


    Gruß Josef


    Das werde ich nun Machen. :)


    Ich glaube ich geh gleich nach Obergünzburg. :) Da ist auch der von dem ich die Bienen habe. :)


    Und die Etiketten bestelle ich dann über den Verein... :)
    Wede das noch diese Woche erledigen. :)
    Danke nochmals ;)

    Guten Morgen,
    ich bin jung jung Imker (bin schon 14 :) ) Und habe letztes Jahr vor dem Winter meine Bienen bekommen. :p_flower01:
    Nun habe ich, bevor ich sie bekommen habe, die ganzen Anfängerkurse in der Imkerschule Schwaben gemacht. :-D
    Letztes Wochenende dann auch den Honigkurs. Dort habe ich dann ein Zertifikat *freu* bekommen. :Biene:
    Ich möchte meinen Honig als echten Deutschen Honig, als Mitglied des DIB's verkaufen. :daumen:
    Bin ich nun nur durch das Zertifikat schon im DIB und darf meinen Honig in den Gläsern verkaufen, oder (was ich eher glaube) muss ich mich noch irgendwo anmelden? :u_idea_bulb02:


    Ich hoffe dass mir jemand helfen kann... ;)


    lg Luis :wink: