Beiträge von Grashüpfer Flip

    Hallo


    Ich mache Met mit Honig, Wasser und etwas Mehl. Keinen Apfelsaft. Dann schmeckt es auch nicht nach Apfel, Dass das Mehl ein Problem darstellt, kann ich mir nicht vorstellen, war bei mir nicht der Fall. Ich fange aber mit weniger Honig an. Auf 20l Wasser nehme ich 3kg Honig und gebe nach und nach wieder Honig hinzu.


    Aber wie André sagt, nimm das nächste Mal Trockenhefe. Ich nehme immer ein 5dl Glas, fülle es mit Wasser, wenig Honig hinzu, den ich gut darin auflöse. Dann Trockenhefe rein. Da bildet sich dann sehr schnell Schaum und man weiss, dass die Hefe aktiv ist. Dann alles in den Metansatz kippen.


    Gruss
    David

    Hallo


    Habe Arauner angeschrieben, die machen das für 10 Euro. Ich werde ihnen 5dl schicken und sie schicken mir den Bericht per Post. Klar in der Schweiz ist alles teurer, aber gleich 15 Mal mehr bezahlen? Hätte ich hier nicht danach gefragt, hätte ich die 150.- wohl bezahlt.
    Danke für deinen Vorschlag, aber ich schicke ihnen einfach eine Flasche. Es eilt mir nicht, der Met ist sowieso noch am gären.


    Gruss
    David

    Hallo


    Ich habe ein Labor in meiner Nähe gefunden und das kontaktiert. Die machen Wein analysen komplett für 99.-. Alles drum und dran, Milchsäure, Zitronensäure, Sulfit, Alkoholgehalt, Restsüsse,... Für die zwei Analysen meines Met verlangen sie 150.-. Sie boten mir noch an, mein Etikett zu prüfen für 300.-. Die Vorschriften kann ich selber lesen und das Etikett dementsprechend gestalten. Finde die Preise nicht ok. Darum suche ich ein faires Angebot.


    Gruss
    David

    Hallo


    Kann ir jemand sagen wo ich meinen Met analysieren lassen kann? Um den Met verkaufen zu können brauche ich den Alkoholgehalt auf 0.5% genau sowie Sulfite in mg/l. Natürlich mit einem Breicht, damit ich diesen bei einer allfälligen Kontrolle vorweisen kann? Was ist so der Preis für eine solche Analyse?


    Bitte nicht einfach Antworten in einem Labor oder so, sondern ganz konkrte wo.


    Danke und Gurss
    David

    Hallo


    Ich habe die Ansätze nicht nach dem Rezept von Honigweinkeller gemacht. Habe selber mit dem Acidometer die Säure eingestellt. Wie meinst du die Angaben sind falsch. Welche denn, das wäre ja der wichtige Punkt.


    Gruss
    David

    Hallo


    Ich würde meinen Met gerne in Flaschen mit Korken abfüllen. Bisher waren es Drehverschlüsse, doch das gefällt mir nicht. Mir wurde in einem Braushop eine Handkorkmaschine gezeigt und gesagt, dass sie eigentlich gut funktioniert, man den Korken aber nicht ganz in die Flasche reinkriegt. Er hat es mir dann gezeigt und tatsächlich schaut oben ca. 0.5cm vom Korken raus. Hat jemand von euch eine Handkorkmaschine, mit der man die Korken ganz reinkriegt und kann mir diese empfehlen? Oder gibt es da einen Trick, wie man den Korken ganz reinkriegt?


    Danke und viele Grüsse
    David

    Hallo
    Habe den ersten Met nach dem Rezept von Honigweinkeller gemacht. Aber man schmeckt den Apfel deutlich raus. Dieses Mal habe ich nur Honig und Wasser gemischt. Um die Säure einzustellen habe ich Milchsäure und Zitronensäure genommen. Aber bei den einen Ansatz war ich beim Abmessen der Säuren wohl abgelenkt.


    Gruss David

    Hallo nochmals


    Es lag wohl am Ansatz. Dieser war zu sauer, da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen. Auch die Portweinhefe hörte auf zu gären. Habe den Ansatz verdünnt und jetzt gärt er gut. War also mein Fehler.


    Gruss
    David

    Hallo zusammen


    Habe 4 identische Ansätze gemacht. Biisher habe ich nur mit Portweinhefe Met gemacht. Der gärt auch gut. Sherry blubbert stärker und Haut Sauternes sprudelt beinahe. Hydromel gärte nach 3 Tagen nicht. Also nochmals einen Gärstarter gemacht und rein damit. Nach weiteren 3 Tagen nichts. Also nochmals. Wieder nichts. Habe dann Portweinhefe genommen, da ich noch ein Päckchen hatte und siehe da, es blubbert. Schade, aber wird wohl nichts mit einem Erfahrungsbericht zur Hydromelhefe.


    Die Hydromelhefe roch sehr gut und bildete als Gärstarter genau so Schaum, wie die anderen Hefen. Im Ansatz war dann aber Schluss. Schade.


    Gruss
    David

    Hallo zusammen


    War heute in einem Braushop um mir Trockenhefe für die Metherstellung zu kaufen. An der Kasse lege ich die Hefepäckchen hin. Portwein, Sherry und Haut Sauternes. Sie fragt mich, ob ich Met herstelle? Ich bejahe. Sie hätte da noch etwas. Ganz neu, heute reingekommen. Speziell für Met. Sie legt mir ein Päckchen Trochkenhefe auf die Theke. Hydromel steht da drauf, von Kitzinger., das bekannte gelbe Päckchen. Habe eines gekauft und einen Ansatz damit gemacht. Leider finde ich im Netz rein gar nichts über diese Hefekultur.


    Weiss jemand von euch mehr? Was ist daran speziell für die Metherstellung? Welchen Alkoholgehalt lässt sich damit erreichen?


    Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis ich meinen Met probieren kann, aber dann melde ich mich hier nochmals.


    Grüsse
    David

    @ Hartmut


    Weil ich den Preis für die Etiketten gut fand und vor allem, weil der Kontakt super war. Sehr nett und hilfsbereit. Auf alle Wünsche wurde sehr schnell eingegangen und verschiedene Vorschläge ausgearbeitet (mehr als verlangt). Die Etiketten habe ich bereits erhalten und finde die Qualität top. Auch die Gewährverschlüsse wurden nach meinen Wünschen gestaltet. Man kann sich da keine völlig neue Etiketten gestalten lassen (soviel ich weiss, vielleicht einmal anfragen), aber mit den verschiedenen Vorlagen, die angeboten werden, kann man sehr viel machen.
    Ach ja, es sind natürlich selbstklebende Etiketten. Die Gewährverschlüsse werden auf A3 Bögen geliefert, die Etiketten sind alle einzeln ausgestanzt.


    Wie gesagt, wenn man sich vorstellen kann, was man aus den Vorlagen alles machen kann und gute Ideen hat, ist das sicher eine gute Adresse.


    Gruss
    David