Beiträge von wasgau immen

    Ralph

    ich würde mir das nochmal überlegen;)

    Wenn die Bienen nicht bis gaanz unten brüten, gehe ich von verstärkter Milbenzucht aus.

    Braucht die Larve nur wenige Stunden mehr bis Schlupf, und das ist in kühleren Bereichen der Fall,

    kommt mindestens Eine fertile Milbe pro befallene Zelle, mehr ins Volk.

    Das potenziert sich!

    Gehe ich von 6 BWaben aus und je einem Streifen von 3/4 cm, kann/wird das zusammen genommen eine ganze Wabe verstärkte Milbenzucht.

    Also, ich bin für Schieber immer drinn........:)

    Ich verstehe noch immer die Hohen Böden nicht, die sicherlich aus der Steinzeit der Imkerei stammen.

    Aus meiner Sicht eher rundum nachteilig.....

    LG

    Bekanntlich muss man ja aufpassen, dass Königinnen nicht in die Weiselzelle zurückkrabbeln, aus der sie gerade geschlüpft sind, eben weil sie dann gerne feststecken.

    So ne Junge Queen hat mächtigen Hunger!

    So ne Zelle, hat, wenn Mamsell schlüpft, und alles gut gelaufen ist, einen Futterrest inne, den braucht die, falls keine Bienen zur Pflege gegenwärtig sind unbedingt. Darum klettert die mit dem Kopf voran in die Zelle, um sich zu sättigen. Is nun kein verwertbarer Futterrest (gibts wenns im Brutschrank zu trocken war) in der Zelle, kann es wird es sein, das das Mädel schlicht verhungert, und nich mehr raus kommt.

    Mit Sicherheit haben die einen Rückwärtsgang, wenn!! die Sprit haben, und die können den auch einlegen, finden die Spit irgendwo in dem Schlupfkäfig. Wenn nicht hat die Macke!


    Hornet, lebt die noch? Im Volk wird ne Geschüpfte entweder gepflegt, oder abgestochen, also von ner Rivalin.... hast nich ne klitzekleine versteckte Zelle übersehen?

    Jaa, im Rheingraben geht schon ein wenig, aber noch keine Vollblüte, ich hoffe auch das die Alten noch ein wenig warten, bis die Eisheiligen? rum sind.

    Fährst du ins Gebuckel rein, da sind ein Paar Junge offen, aber da dauerts bestimmt bis nächste Woche.

    Wäre schööön wenn ma ne fette Ernte anstünde....;( Die Völker sehen richtig gut aus, die könnten....

    Die Glaskugel, die ich polliere, sagt aber die nächte Woche eher zu kühl, und wenns Nachts immer Einstellig bleibt.......

    Die Hoffnung stirbt zu Letzt

    Ich glaube immer noch an stille Umweiselung...

    lass ma machen.

    Zur Sicherheit..... hat die Grün gepunktete nen Flügelschnitt?

    Wenn nich bitte schleunigst machen!

    Weil:

    Will die in die Büsche, (kann auch sein, ich habs Volk nich gesehen) kann die nicht fliegen und fällt darum runter.

    Nach ner kurzen Weile merkt der Schwarm: hey da stimmt was nicht, die Alte kann nich Fliegen, die wollen wir nicht....... und kehrt reumütig nach Hause zur Jungfer, also der Letzten Rettung, zurück, und bleibt, wenns nur eine Einzige Zelle gegeben hat.

    Alles wieder Heile.

    Nur MUT

    Ps, erwischst du die dabei (schwärmen), schau vor der Kiste nach nem Knäuel Bienen, wovon Eine bestimmt nen grünen Punkt hat;)

    Ich denke, dass hat wirklich etwas mit der Genetik zu tun.

    Nee, mit der Kiste;)

    Es mag ja immer noch Streiter für hohe Böden geben, warum verstehe ich allerdings nicht.

    Wie Franz sagte

    Beespace unten zwischen Boden und Unterträger ist zwischen 20 und 30 Millimeter

    Dann passiert eben kein Wirrbau unten, nie nicht!

    Die Immen haben nun mal den Naturtrieb, den Bau immer nach unten zu verlängern wenn sie wachsen.

    DAS ziehen die immer vor wenn sie gelassen werden.

    Bausperre ist ne Lösung aber ne schlechte.

    Besser wäre über nen Boden nach zu denken, der auch funzt, leicht ist, und nich fault....

    Warscheinlich fürs gleiche Geld...

    Ich wüßte da was;)

    Is egal wo der Beespace gesehen worden ist, es muss mir nur das Absperrgitter die BRahmen festklemmen wenn ich zu zurre. Bei angepasstem Brutraum gehts nich anders. Sonst hauts alles beim nächsten Schagloch kreuz und queer.

    Alles andere ist nur für Hoffman tauglich, die werden aber bei DD und angepasstem Brutraum tunlichst nicht verwendet.

    fettisch!

    Zu welcher Tageszeit am Donnerstag (s.Beispiel oben) larve ich am Besten um

    Das bestimmt die Größe der Larve.

    Mit ein wenig Erfahrung siehst du wie alt die ist, man muss nur oft genug gesehen haben.

    Die Richtige ist also eher leicht "zu finden". Das Zeitfenster von 24 Stunden, in dem das Alter der Larve nich die geringste Auswirkung auf die Qualität der entstandenen Queen hat, is doch damit riesig gross.

    Warum der Aufwand?

    Wenn du das gaaanz genau wissen willst, besorge dir von Ruttner "Königinnenzucht".... is ein dicker Wälzer.......

    Da lernst das nich nur das Alter der Larve wichtig ist (aus allen möglichen Blickwinkeln, und die konnten auch zanken..;))

    Das aller aller Ein-zigste, der Beespace ist oben am BR angebracht die Waben werden darum nicht vom Gitter festgequetscht und können darum beim Wandern verrutschen. Is also nich original DD.

    Achtet darauf wenn ihr Kisten kauft.

    Sonnst:thumbup:

    Da sit jemand verheissungsvoll nachgewachsen, is nich alles verloren.

    Was soll ich für die Bandscheiben nehmen?

    Wasis Kran, kann ich im Besonderen anraten, und speziell den 2en Mann, (Oktopus), also jemand der mit anpackt.

    (übrigens guter Name für meinen Kran, Merci)

    Und glaub mir, ich weiss wovon ich rede. Is nicht ehrenanrüchig jemand zu bitten mit anzupacken....

    Honig aufs Butterbrot geschmier

    dann schmeckts auch:u_idea_bulb02::liebe002:

    NIX, oder du pollierst die Glaskugel:P

    Wenn er schon vor 6 Wochen gefragt hätte:/ ich müßte das gleiche wie heuer sagen. (wenn ich ehrlich bin)

    "Indisket":

    Die wird schon kommen, da Unten normalerweise um den 12.6, (is au schon mal der 20e gewesen) aber was sit noch normal dieses Jahr?

    Der Ungewisse