Beiträge von wasgau immen

    aber schlecht für den Imker, dass wusste damals auch schon Bruder Adam.

    Mit den 28mm breiten Ohren kein Problem..... (er hatte ja das Langstrothoberteil verwendet)

    Das hat er aber nich gebraucht, seine Bienen sind eben auf nich Kitten ausgelesen gewesen, UND er hatte keine Saugenden Varroamilben in den Völker.

    Propolis ist ein Natürliches Antibiotikum, gut für angebissene Bienen. Milben mögen Propolis auch nicht.

    Mit Propolis werden Asylsuchende Eindringlinge gerne eingebaut, au cnich zu verachten, sollter der Käfer auftauchen. Übringens, meine Rähmchen haben diesen blöden Sägeschnitt nicht mehr in O und Unterträger. Aus Gründen;)

    auch unter den Ohren sollten 7mm Beespace sein:) Blechleiste also 7mm nach oben überstehen.

    Was denkst warum ich mich über den angebotenen Sch... so ärgere.

    Noch schlimmer, viele wissen gar nicht wie das sein muss;(

    Wenn ich mir das viele Propolis am Pilzkopf ansehe, würde ich die "Schuld" wirklich bei den Bienen suchen.

    Eben nicht! Bienen sollen viel Kitten, Propolis ist gut für die Immen!

    UND wenns da auftaucht, wos nich soll..... nachdenken!

    7mm Beespace Rundum! Nich mehr nich weniger!

    Daniel,

    ich sehe 10mm Pilzköpfe?

    Die Oberträger müssen 28mm betragen, da kommen 7mm Pilzköpfe oder 7mm Nagelklemmen als Abstandhalter drauf.(viieel günstiger:))

    Das sit alleine schon Mi...t, so wie du das hast?


    Wenn die Ohrenbreite gleich der Oberteilbreite also 28 mm beträgt, hast du auch genau 7mm Beespace zwischen den Ohren, da wird dann nix verbaut, garantiert nich.

    Ich weiß, das bekommst nich zu kaufen;( Ein Grund, warum ich BrR nur Selber baue.

    Eines stimmt, Propolisieren Bienen, sind die gesünder.... also mich störts nimmer!


    Messt euren Kram nach, es ist euer Handwerkszeug, und das MUSS passen, damit man Freude damit hat.

    Und nein, Wähmchen sind kein Wechwerfartikel, bei mir nicht.

    Wenn Adam unendlich hätte weitermachen können, hätte er sicher auch an seinen Beuten einiges verändert.

    Da bin ich auch sicher! Zb. Varroaboden. Die Wanderverschlüsse. Böden und Fütterer aus Plaste. Die Deckel aus Blech.

    Phil Chandler war vielleicht Helfer

    Ja, sicher, die Anflugbretter als Mäuserampe zu bezeichnen..... nimmt man die über Winter wech.......


    Bruder Adam hatte seinen Nachfolger bestimmt und vorgeschlagen.

    Das wurde aus Neid von einem Mitarbeiter und Klosterinsassen torpediert..

    Van der See wäre ein sehr würdiger Nachfolger geworden........ es wurde nicht gewollt, das können wir nicht ändern.

    Aber was er uns überlassen hat, wir sollten es ehren, würdigen und erhalten.

    Bei aller Bewunderung für Bruder Adam muss man ihn ja jetzt nicht als Heiligen des Beutenbaus hinstellen

    Nun, ich denke , das Seine Betriebsweise an die Beute gebunden ist. Alles in einem Guss! gleich einer Uhr in dem Zahnrad in Zahnrad greift, es Tickt alles im Rhythmus.

    hätte er den Kompromiss auf Langstroth gesucht.

    nööö, das gabs ja schon, und er kannte das mit Sicherheit!

    Ich kenne die Nachteile einer 10er genau, wäge ab, und Wandere nur mit 10er.....

    Die 12er bleiben zu Hause, und ja, ich liebe die......

    Es gibt dem nächst einen neuen Anhänger, mal sehen ob die mir den so Bauen, das 12er......;)

    Wenn man das nicht kaufen kann, gibts dann dafür überhaupt passendes Zubehör?

    nöö, das beisst sich nich.

    die Nicotböden passen auf 10er, und mit 2 Angeschraubten Latten (4x6) auch bei den 12ern.

    Unkaputtbar, passend, und für die Bienen optimal mit etwa 25mm bis unter-Kannte Rähmchen. Was willst du mehr. Für den Fütterer gilt das Gleiche.

    ch wollte nur anmerken, dass die Magazinimker-10er Dadant eine Wandstärke von 25mm haben, demnach trifft man die 10er oft mit dieser Wandstärke an.

    die haben offenbar nich Adams Empfehlungen beherzigt, also schon wieder eine Variante mehr;(

    Es braucht keine 25mm! Bei richtig guter Holzquallität langt 19mm. Die hatte BA aber genau so wenig wie wir zur Verfügung, darum der Kompromiss 22mm. (kann man in seinen Büchern nach lesen)

    Ich hatte ma das Glück eine Beute Bruder Adams befingern zu dürfen, für einen Schrauber der richtig hin sieht eine Offenbarung!

    DEM eifere ich nach!

    Byl

    du findest eben alles;) das sis es ja! und der Kram des einen passt nich auf.......

    Darum zum Original, das baue ich dann selber, weil ich ich das nicht kaufen kann.

    Original sind die Abmessungen von Bruder Adam, der hat es erfunden und in 70 Jahren en Detail zur Perfektion gebracht. Da gibts nix zu verbessern!

    Bei den 10ern erlaube ich mir 430mm, dann passt der Nicotkram, und den/das mache ich nicht selber, WEIL ich das nich selber besser kann, schon garnicht für den Preis.

    Dazu rate ich ja auch immer wieder:)

    Es gibt halt Macher und Macher;)

    (und Miese Gekaufte Quallität, die zu dem au nicht passt) Bist du in der Lage, präzise zu fertigen, baue immer selber.

    Leute die Selbstbau dilettantisch begangen haben, keinen Lernfortschritt hin bekommen, raten zum Kaufen. Als doppelseitiger Linkshänder müsste ich das ja auch so tun.:P (klar doch)

    Ebenso ist Platz nötig!

    Mir machts halt Freude (immer mehr) besser als gekauft, bauen zu können.

    Nen DD BR mache ich für 4 in Worten VIER € und das gezinkt in Strobe.

    Maschienen, brauchts schon, gute Maschinen!

    Gebrauchte Gute Maschinen gibts schon ma in der Bucht....... für kleines Geld. (Zinkenfräse Hobel und Formatsäge haben zusammen keine Tausend € gekostet, eigendlich langt aber ne Formatsäge)

    auch hier rate ich: tut euch zusammen, das macht Spass!

    Es gilt , wer kann soll ja muss...... oder er zahlt (zu) viel für Murks, den wiederum, kann ich billiger selbst bauen.......

    Noch was

    der Mandl (gockelt ma) baut alles was er hat, einfachst selber, es funzt.

    Nix gehobelt oder so, " dafür aber auf Mass".

    Riesige Stapel sprechen für sich......