Beiträge von wasgau immen

    ei mir sind meist die Zellen ab dem 6. Tag stark verbaut

    zu stark gereizt ?

    Bei der ersten Serie nich mehr als 2 KG verdünnter Sirup.

    Vor der Nächsten, FUWA raus Mittelwand rein und 4KG verdünnter Sirup

    Abhilfe: also ne Mittelwand an Tag 5 oder vorher reinstecken

    manchmal auch auf das Wetter...

    das kann nur bei Hitze passieren.

    Ne Leerzarge drunter behebt alle Sorgen. Die Traube kann da schön ins Kühle abhängen ohne das die Bienen vor die Tür müssen. Ebenso heizt die Traube wenn zu Kühl draussen. Also der Zuchtrahmen bleibt besetzt... (auch von unten, denk dabei an die schlechtere Pflege an der unteren Leiste;))

    Ne Wasserwabe ist auch immer zuträglich, aber das weisst du ja alles!

    dass Milben in eigentlich bereits verdeckelte Brutzellen eindringen.

    Aber dort vermehren die sich nicht, man hat versucht verdeckelte Zellen mit Milben zu infizieren.

    Das (Vermehrung der Milbe) klappt aber nur wenn die Zelle nicht länger als 20 Std zu ist.

    Also Recapping und zwischenzeitiger Milbeinschlupf funzt warscheinlich nicht.

    Anders , wenn eien Zelle noch nicht zu ist, also kurz vorm Deckeln.

    Ich hab zweifel, ob die "ja dann legebereite Milbe" mit ausgeräumt (also aus dem Volk hinaus)wird.

    Die wird schnellstens ne Möglichkeit suchen ihrer "Brünftigkeit" nach zu kommen, also in eine Neue Zelle ein zu schlüpfen. Dort angekommen, so vermute ich, beginnt direkt die Eiablage, so das sogar mehr fertige Milben, sofern nicht wieder VSH eintritt, mit der warscheinlich schlimm geschädigten Biene, schlüpfen.


    Ludger, da hat ein kluger Kopf, eine VSH Testsubstanz (mir der kannst Völker auf VSH testn) entwickelt und zum Verdruss von Harris patentieren lassen. (wenn mein mieses Englisch mich nicht trügt)

    Obs klappt weiss ich nicht, wenn, dann ne dolle Sache

    Ich lasse mich für meine Tipps nicht bezahlen, aber das ich dafür bezahle, welche zu geben, sehe ich auch nicht. Aber wenn ich sehe, was die Werbung mir unkontrolliert für Tracker (und ggf. Schadsoftware) etc. auf meinen Rechner spült, dann ist in der heutigen Zeit ein AdBlocker quasi Notwehr. Ich würde keinem empfehlen, sich ohne im Netz zu bewegen, die Werbung wird ja unabhängig vom Seitenbetreiber von dritten Parteien eingespielt, und was damit wirklich auf den Rechner kommt entzieht sich jeder Kontrolle. Also macht diese Tür zu.

    stömmt

    lass sie doch im Mini nachziehen angeht, das reicht vielleicht für die Erhaltung der Genetik, aber für Königinnen, die unter absolut idealen Temperaturbedingungen aufgezogen wurden und dementsprechend optimal entwickelt sind wohl nur mit Glück.

    Lieber Kruppi,

    nö, Einspruch, du bewertest den Brutschrank über, die Aufzucht/Pflege der Larven bis zum Deckeln, die Wahl und der Umgang mit den Larven bzw. der Zuchtmutter, der Zustand der Pflegevölker, nicht zuletzt der Begattungseinheit ist viel wichtiger. Die Fehler die "da" gemacht werden kompensiert ein Brüter nicht. (kanns eher noch schlimmer machen, zb. wenn Zellen öfters spazieren gefahren werden)

    Klar, ich arbeite mit so einem Ding, kenne die Fehler die damit gemacht werden gaanz gut, und ich hab sicher keinen ausgelassen.

    Das da Queens bei rauskommen, sagt eben nicht das die optimal ausgebrütet worden sind, schon garnicht mit fragwürdigen Eigenbauten. (der Wunsch ist Mutter des Gedankens)

    Darum sag ich, für die paar Queens die Ottonormalimker braucht,

    lohnen sich die Kosten und die Mehrarbeit und die Gefahr des (quallität) Verlustes einer ganzen Serie(n) nicht.

    Das Ding ermöglicht dir, ganz klar, MENGE, und GSCHWIDIGKEIT, neben perfekter Ausnutztung deiner Kapazität, beinhaltet dem gegenüber aber auch einige Risiken, das braucht der Imker mit wenigen Völkern nicht.

    Ich würd mir die Aussage nicht zutrauen, das ich das besser als die Bienen kann.

    LG

    Die Portos essen ihren eigenen Honig, der reichlich fließt! (habs gesehen)

    Für Importe Exporte fehlt denen wohl der Wille und die Kohle.

    Die meisten auf dem Land sind meist arme Selbstversorger, und Honig ist dort etwas sehr wertvolles zum Tauschen (Schwarzmarkt wegen unanständigem Fiskus sehr üblich)

    Seid ma froh das ihr im Billigland D leben dürft;)

    und ja , die Armen Portos kämpfen sehr mit Vv

    Warum entweiselt ihr nicht 2 Wochen vor Trachtschluss und steckt bei der Gelegenheit ne Edelzelle rein? (Latürnich vorübergehendes Sichern der potenziellen guten Queens in Minis)

    Folge ist:

    Mehr Honig

    Keine gedeckelte Brut nach der Wegname der Hr;)

    Frühest mögliche Behandlung die auch noch sitzt

    Problemloses Erkennen von Milbenarmen Völkern

    Nicht die Geringsten Zusetzprobleme

    Junge Queens gehen, wenn gute Genetik, so richtig ab, das bis spät in den Herbst

    Auch Totale Bauerneuerung möglich

    Saubere Bienen für Kunstschwärme eben für die Guten Alten Queens

    usw.

    4oder 5 Zargen Sammelbrutableger zusammenstellen, 9 Tage warten, Zellenbrechen (ALLE!) (wer schlau ist, steckt jetzt die Eiwabe mit dem Zuchtstoff noch rein;))noch 2 Tage Füttern und dann Umlarven,. Am 11 en Tag das Mini auf die Zellen (20 Stck max) aufteilen etc.

    Wo ist das Problem?