Beiträge von wasgau immen

    Da wird so vieles gesagt! (Wer hat dir sowas geflüstert, ich sehe heuer bei beiden Variationen meist fast gleiches Verhalten bei gleichen Umständen, bis auf.....:) )

    Fakt ist;

    Der wärmste Januar/Februar (BRUT!)

    Der kälteste März (KEINE MADE in den Völkern)

    der heißeste April (die Frühtracht sauste einfach so an den Völkern vorbei, und die sind wegen fehlender Jungbienen nur langsam gewachsen)
    in unserer Gegend

    Ich lüg mir jedenfalls nicht in die eigene Tasche

    LG

    Die Robinie hab ich so gut wie abgeschrieben (geht gerade auf), hab in die Wetterglaskugel geschaut...:(

    Im Raps haben einige Wenige was drinne, die Masse dümpelt aber immer noch mit zu wenig Bienen vor sich hin. (geht noch nne Woche, 560Meter hoch, im Tal isser schon Grün)

    Der saukalte März und die Folgen davon nimmt mir immer noch jede Freude.

    Ein Trost ist es mir nicht, die Meisten HIER haben das gleiche Dillema.

    Allerdings, einige Wenige mit C Bienen, habs gesehen, haben volle Kisten, GLÜCKWUNSCH!

    Ich denke Larve ist Larve wenn gleich alt und in gleicher Zellgröße befindlich, von den möglichen genetischen Unterschieden mal abgesehen.

    Wenn die Bienen auswählen würden, täten sie bestimmt andere Maßstäbe, als die von uns gewünschten, anlegen. So ist die Natur, die züchtet anders.

    Überleben steht da als erstes ganz oben, und dafür brauchts breite zufällige Varianz.


    Mir gehts um voll ausgebildetet Königinnen. da würd ich immer eine Schwarmzelle hernehmen, aber die beginnt nicht mit einem besonderen Ei, sonders irgend ein Ei wird in eine besondere Zelle gelegt, dann erst beginnt die für eine Königin betimmte Pflege.

    Ich sehe den Grund in der Paarungsbiologie gefußt, die Bienen schaffen/erhalten die Varianten und die Natur selektiert auf Überleben, je nach den jährlich unterschiedlichen Bedürfnissen.

    Dazu ist also Zufall nötig.

    Für mich kann ich festhalten, dass die selbst von den Bienen ausgesuchten und daraus nachgezogenen Königinnen nicht wesentlich unterschiedlich sind, gegenüber den von mir beim Umlarven von "ein-Tageslarven" bestimmten.

    Gerade DAS will ich nicht unterschreiben (Genetik außen vor)

    Hab da oft körperliche Krüppel gesehen, die Regelmßig nach nicht langer Wartezeit still Umgeweiselt wurden. An diesem Zeitpunkt wird von den Bienen ausgewählt. Wenn nix gut.. schnell Neue her, und dann mit dem richtigen Start.


    Lieber Rainer,

    ich hab nicht nachgeschlagen, aber ich denke in BEUTE UND BIENE wirst du fündig, bekomme
    aber gerade Zweifel.... oder Zuchttechnik und Auslese bei der Biene, mein Hirn gibts gerade nicht her.


    Dank dir für gutes Geschreibe!

    Dennoch - warum soll man bspw. bei gewollter oder natürlicher Nachschaffung die ältesten WZ brechen

    Reiner,

    gibts natürlich gewollte Nachschaffung? Geht ne Queen verloren nehmen die alles....und da kommt auch alles mögliche bei raus.

    Bei stiller Umweiselung kommt das Ei wohin?

    Beim Schwarmtrieb kommt das Ei wohin?


    Ich sehe das so:

    Die Larven in einer Arbeiterzelle werden willkürlich von den Bienen ausgewählt. Ich kann das eingrenzen, in dem ich ältere Zellen breche, somit bleiben den Bienen nur jüngere Larven/Zellen zur Auswahl. das ändert aber nix daran das die wiedrum vom Zufall ausgewählte Larve in einer Arbeiterzelle liegt(gelegen hat) und darum zum Teil falsch gefüttert wird/wurde.

    Bedenke es gibt klaren und milchigen Futtersaft.

    Habe ich einen Denkfehler?



    LG

    Nachtrag:

    Ruttner und Weiß haben da seinerzeit ganz schön nachgehakt.

    wenn du die alten Schinken noch hast......

    Eins steht fest,

    wird die Larve anfänglich zu lange in einer Arbeiterzelle gepflegt, geht sie je nach Länge der Arbeitszellenplege immer mehr in Richtung Biene. Das liegt an der Art des Futters, die bekommt dort anderes (falsches) Futtergemisch. Zwangsnachgeschafte, also die aus einer Arbeiterzelle, sind für eine bestimmte Zeit Falschernährt, und mangels besserem........

    In einer Közelle bekommt die das richtige Futter für eine werdende Königin und in richtiger Menge.

    Darum taugen zwangsnachgeschafte Königinnen nichts. Die allerjüngste Larve gehört in eine Königinnenzelle, bei guter Pflege (Schwarmtrieb erforderlich!) wird das nur so was.

    Superleichte, hochfeine Umlarvnadel. für Rechtshänder bei

    Bienenruck

    Den Preis halte ich für gerechtfertigt, Ergebnis stimmt nämlich.

    Ich hoffe Link ist so erlaubt?

    Lieber Kruppi,

    ich bin ja auch für selber machen, aber meine gefummelten Dinger sind im Müll, mit Verlaub und, sorry. die sahen besser aus!

    Du sollst immer aus dem Schwarmtrieb heraus....

    Wenn nix geht nimm C Bienen;)

    Den HR nicht neben Weiselrichtigen stehen haben ( fliegen ab)

    Ja Ja, das Verfahren (Sammelbrutableger) ala Adam hat auch was, ebenso die Zucht im weiselrichtigen Volk ala Adam oder ala Ries etc.

    Es liegt wohl immer im Auge des Betrachters, und wie sorfältig vorgegangen wird.