Beiträge von wasgau immen

    neben allem möglichen Dingen die immer wieder beim Züchter/Empfänger und jedem Vermehrer ebenso, passieren können (und oft leider nich selber bemerkt) gillt immer die Gaussche Kurve, auch bei gekauften Queens.

    aber mehr als faustgrosse Brutnester auf einigen Waben sollten es schon sein.

    Stimmt!

    Um solcher Art Pleiten zu entgehen, empfehle nich nur ich, (nich nur Zucht) Queens über den Winter vor zu prüfen.

    Du hast, ich glaub es waren 5?, Queens....

    zu wenig, viel zu wenig ;) für Wunder brauchts mehr.

    Und der Glaube, in Nachbars Gärten hängen immer süßere Trauben......gilt nur sehr bedingt.


    übrigens, bei so kleinen Dingern denke ich (auch wenns.....) ma wieder an fehlende Dauerbienen, Grund dafür könnten und werden wohl Viren sein. Die bleiben, auch wenn die Milben raus sind! Das dauert min 3 Brutsätze und absolut dauerhaft wenid Milben um den Mist aus den Völkern zu bekommen, auch mit ner neuen Queen. (wenn die sauber ist)

    Üb Daumendruck! Mund abwischen.

    Bei dir gibts im Lande Buckiimker, (bestimmt auch Umlarvstationen! schau ma) larv dort um, reichlich, und es wird.

    Schau das dein(e) Pflegevölk(er) mindestens einen Brutsatz bevor...möglichst Milbenfrei ist (behandeln) bevor du Startest

    Starte möglichst früh im Jahr (Kirschblüte) dann sind die Drohnen noch nicht so sehr infiziert ;) (nebenbei, haben deine Faustdinger dann noch keine Drohnen, was da fliegt ist ausschließlich von den Besten deiner Gegend)

    Du kannst nu 2 Sachen machen, alles was ich sage in den Wind....

    Oder ma nen ernsthaften Versuch starten

    Und lass den Frank........ der hat Sorgen genug

    wenn, Imker Diesjahr Zuchtstoff von Züchter x beschafft, und zufrieden ist, kann er Nächtes Jahr vermutlich von der Gleichen Zuchtmutter wieder was.....

    aaaber, warum?

    Die Umstände/Anforderungen an Queens (deren Bienen) sind eben nich jedes Jahr gleich...

    da könnte und wird ne andere Zuchtmutter eben nen ticken besser bei anderen Umständen sein. Diese Vielfalt möchte ich nich missen. Nich immer hat man nur Frühtracht.... ich brauch auch Völker die zb. in der Tanne was leisten. Jedes Jahr zeigen bei mir meist andere Linien ihre Vorzüge. Im Jahr drauf sind es halt wieder andere , so erhalte ich die Vielfalt und Flexibilität.

    Zum Alter der Queens.

    Viren sind auch bei Queens, nicht nur bei mir ein Thema. Mich stimmt das sehr nachdenklich!

    Nich einfach so bei Seite schieben.

    Je älter, um so sicherer, verteilt die Queen in ihren Eiern und oder mit ihren in der Spermatheka befindlichen Spermien - Viren

    denn

    Drohnen werden schon in der Zelle infiziert

    Das Königliche Ei der Zuchtmutter kann schon infiziert sein/werden

    Die Königin kann vermutlich über den Futtersaft aus den Kopfdrüsen der sie Pflegenden ebenfalls angesteckt werden.

    Es ist kein Fehler darüber nach zu denken. Aus diesem Grund arbeitet mein Daumen mittlerweile gnadenlos. Junger Ersatz is reichlich da...

    Da werden nich viele älter als 2 Jahre.

    Den Effekt der ne Junge zugesetzte, vielleicht über Winter vorgeprüfte Queen im Frühjahr, ode ne ganz Junge im Spätsommer oder wann immer zugesetzt vorzeigt, möchte ich nicht missen.

    gaussche Kurve und Verschiebung ins Positive bei Zucht und Auslese :u_idea_bulb02:

    Das kostet dich Jahre, viele Jahre... glaubs mir.

    Und schwupp, is alles im Ar...h, ein einziger Griff ins Klo langt.


    Wo ist das Problem?

    Du lässt dir Zellen, ich sach ma von Luffi (VSB!) schicken

    Standbegattung

    im Jahr drauf fliegen nur klasse Drohnen

    Nochmal Luffi

    dann wird deine Standbegattung immer besser, oder du lernst das Handbesamen, oder du fährst auf Belegstelle,.... hast eimal erst Blut geleckt.

    Wo ist das Problem?

    Habt ihr Angst vor richtig guten Bienen?


    Mit der Zeit wird sich VSH immer mehr durchsetzen, damit das was wird, solltete ihr so schnell wie das geht, wie oben geschildert verfahren :u_idea_bulb02:

    hab ich "solltet".. besser MUSS

    die Gaussche Kurve trfft auch bei Königinnen zu.

    Wer DAS nich akzeptieren will, hat immer meist Murks auf dem Stand.

    Also, viel machen, die Besten nehmen, so wie die Natur das macht.

    Wers alleine nicht schafft, mag sich mit Anderen zusammen tun.....

    Reichlich Zellen/Unbegattete/ oder Larven vom Züchter, das gibt bei Standbegattung genau das was ihr wollt ;)

    Kann ma eigentlich jedes Jahr machen