Beiträge von Fleckmann

    Servus zusammen,
    ich habe Gestern bei dem schönen Wetter Drohnenrahmen ein gehangen und die Honigräume Aufgesetzt.
    Bei einem Stand dachte ich nanu was liegt den da rum. Wabe und dann sah ich die Bescherung, bei den vier Ablegern von letztem Jahr die Deckel verschoben und eins (war von meinem Imkerkollegen) voll zerstört. Die Waben lagen im umkreis von 10 Metern herum.


    Die Gitterböden alle unten Zerstört (selbst geschreinert mit Alugitter).


    Die Mädels alle extrem schräg!!!


    So jetzt die Frage:
    1. Wie kann man die Waschbären von den Beuten fernhalten(die Imker z.B. aus Kassel müssten ja da Erfahrung haben!)
    2. Kann mein Imkerkollege irgendwie Wildschaden beim Jagdpächter anmelden( Überwintertes Bienenvolk und zerstörte Beute ist ja schon etwas wert)
    Bin dann mal auch die Vorschläge gespannt, eines noch selbst um die Beute war auch ein Gurt der wurde einfach durchgekaut!!!


    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag


    Grüße Fleckmann




    10 Völker auf DNM 1,5

    Servus Leute, bräuchte mal wieder nen Tipp von euch, und zwar habe ich Ableger gemacht( genauso wie Letztes Jahr nach P.Aumayer)
    Die Ableger von letztem Jahr haben sich echt zu schönen Völkern entwickelt( bis auf Zwei, die dümpelten so vor sich hin im Frühjahr).
    Also habe ich dies Jahr das Gleiche gemacht und wollte Gestern die Königinnen zeichnen, die seit ca. ne Woche in Eilage sind.
    Dabei verwunderte mich das die Königinnen so Klein (oder noch so Klein )sind das Sie sich durch den Schlitz von den Zeichengerät-Dingens(das mit dem Schaumstoff wo man unten Schrauben kann)zwängen konnten.Wachsen die noch oder sollte ich umweiseln?könnte ich noch mit nen Eistreifen nachziehen oder ist es jetzt schon zu spät im Jahr:confused::confused::confused:
    Gruß Fleckmann

    Servus,habe gestern auch geschleudert,von den 5 Völkern stand eines direkt an 8 Hektar Raps (ergab 25 KG)die anderen am Waldrand.
    Bei dem Rapsvolk warn auch schon einige Rähmchen dabei wo es auskristallisiert war.
    gruss Fleckmann

    Servus, habe ich letztes Jahr auch gemacht(nur von DN auf DN1,5).würde an Deiner stelle drauf achten das die Zanderrähmchen schnell wieder aus dem Ableger raus genommen werden ,da die Mädels unten Wildbau an die kürzeren Rähmchen hängen(bei einem von meinen Ablegern genauso groß wie DN1,5,nur leider vorn und hinten an die Zargenwand angebaut)
    Gruß Fleckmann.

    Hallo Imkergemeinde,
    so langsam erwacht die Bienenwelt ja wieder zum Leben. Ich habe mir im Winter ein Schlachtplan für 2015 ausgearbeitet und trotzdem noch einige Frage.
    ich möchte dies Jahr stärker auf die Königinnenzucht achten also nicht wie letztes Jahr Ableger mit Nachschaffungsköniginnen(was ein Wort!!!).
    Deshalb habe ich drei MiniPlus Beuten gekauft und mir(leicht modifiziert)noch 5 Nachgeschreinert.Da ich 2014 den Größten teil meiner Bienen von DNM auf DNM1/2 umgestellt hatte , habe ich noch eine Trogbeute auf MiniPlus Rähmchen umgebaut(es passen 20 Rähmchen rein).geplant habe ich da ich noch zwei Völker auf DNM habe ,aus einem ein Kunstschwarm für die Mini Plus zu machen und mit den Bruträhmchen das andere Volk einfach zu verstärken. wo ich mir nicht sicher bin ab wann ich den Kunstschwarm erstellen kann( bei uns blüht gerade die Salweide), damit er mir die Mittelwände ausbaut bevor die eigentliche Königinnenzucht los geht, weiß halt nicht ob jetzt oder soll ich bis zur Kirschblüte warten.
    freue mich schon auf anregung oder Verbesserungsvorschläge


    Gruß Fleckmann
    10 völker unbeschadet durch den Winter gebracht!!freu!!!

    Hallo wiedermal,
    wer von Euch arbeitet mit miniplus Beuten aus Holz oder hat eine Bauanleitung für eine die Er mir schicken könnte?
    Danke und Gruß Fleckmann

    Hallo aus Mittelhessen,
    ich will diese Woche meine Honigräume aufsetzen(da ich letztes Jahr erst mit der Imkerei begonnen habe also mit Mittelwänden und ein bis zwei ausgebauten Waben in der Mitte). Jetzt zu meiner Frage: HR gleich mit Absperrgitter aufsetzen oder ohne bis die Girls ausgebaut haben?
    Danke und Gruß
    Fleckmann

    Ich war Heute bei meinen 5 Völkern und bei 3 siehts genauso aus. Quasi Weihnachtsrundflug!!!
    Bin mal gespannt wies mit dem Wetter im Jan. und Feb. weiter geht!!!
    Frohes Fest!!!
    Gruß Fleckmann

    Hallo,
    ich habe mal wieder ne Frage,ich habe ja seit diesem Jahr 2 Völker von denen ich Honig ernten konnte.
    Geerntet habe ich auf zweimal, einmal nach der Robinienblüte und einmal in der 2. Juliwoche.
    Jetzt bei der 2. Ernte ist der Honig richtig dunkel und kräftig im Geschmack.Die Bienen stehn ca 100m vom Waldrand entfernt.
    Wie würdet Ihr den Honig bezeichnen: Sommerblütenhonig/Waldhonig?
    Geerntet habe ich von den 2 Völkern gesamt 30 KG, eigentlich nicht schlecht wenn man bedenkt das ich Sie erst Ende April bekommen habe, was aber viel schöner ist das ich noch 6 schöne Ableger machen konnte so das ich hoffentlich 2014 im Frühjahr ne schlagkraftige Mädchenmannschaft zur Honigernte habe.
    Gruß Fleckmann

    Danke Josef, das ist mal ne klare aussauge mit der ein Anfänger planen kann , also laß ich mal die HR noch etwas länger drauf.
    Würd mich ja freuen wenn die Girls noch was fertigbekommen.
    Gruß Fleckmann

    Ja das die Mädels immer noch was einbringen ist mir ja klar,meine wo ich mir halt als Anfänger noch unsicher bin ist wann die Honigräume runter und anfangen aufzufüttern damit die Girls gut über den Winter kommen!ich denke mal vieleicht noch ne Woche dann werd ich dir HR abnehmen . was die Mädels dann finden sollen Sie als Futter behalten.

    Servus, die Frage wendet sich eigentlich an die Mittelhessen unter Euch.
    habe letzten Sontag mein ersten Honig geerntet(13,5Kg von zwei Völkern)
    beim entnehmen der Waben ist mir aufgefallen das einige Waben noch zu wenig Verdeckelt sind( meiner meinung nach)
    ich habe diese im HR hängen gelassen.
    wie lange tragen den die Mädels ein, die Bauern haben jetzt alle Heugemacht, das wo man jetzt viele Bienen sieht sind die Brombeeren, (meine Girls stehn am Waldrand)wann sollten denn die HR runter und die vobereitung fürn Winter starten?
    Was macht Ihr mit den Halb verdeckelten HW(oder besser gesagt wie Lagert Ihr als Futterwaben?)
    Grüße aus dem VoderTaunus!!
    Fleckmann

    Hallo, ich habe mal wieder ne Fragen bei der mir die Suchfunktion auch net so recht weiterhelfen konnte.
    Ich habe diesjahr 3 Ableger nach der Aumeier-methode gemacht( anfang Mai).
    Hat auch gut geklappt, königinnen hebe ich schon gezeichnet und die Damen sind schon am Eierlegen.
    gefüttert wird mit Zuckerwasser 1:1 , 0,5 liter alle 3-4 Tage.
    Jetzt zu eigentlichen Frage wenn Ihr Ableger mit AS behandelt füttert Ihr weiter oder stellt Ihr das Füttern für die Zeit ein?
    Gruß Fleckmann