Beiträge von joew

    Habe es jetzt noch einmal herausgesucht: ein 18%er kann bei 18°C schon nach wenigen Wochen gären.


    Erst unter 16.5% kann man einigermassen sicher sein, dass er bei 18°C länger als 1.5 Jahre hält.


    Wer darauf vertrauen möchte dass der Kunde weniger als 18°C auf dem Küchentisch oder im Küchenschrank hat, der soll das doch gerne tun. Mein Bärenfang hält auf jeden Fall länger. Unabhängig von der Lagertemperatur.


    Quelle: Dr. von der Ohe, Institut Cele

    18 % Wassergehalt, was soll dem Honig fehlen?

    Um eines klarzustellen: einem 18%er fehlt natürlich nichts! Selbstverständlich ist der verkehrsfähig. Es ist halt nur eine unterdurchschnittliche Qualität.


    Im Ausgangspost sollte aus Angst vor Gärung aus einem sehr guten Produkt und einem unterdurchschnittlichen Produkt durch Zusammenkippen ein mittelmässiges Produkt geschaffen werden. Dabei werden auch noch zwei vermutlich sehr unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu einem vermanscht.


    Ich habe dem Threadersteller erläutert, wie er aus einem sehr guten Produkt und einem unterdurchschnittlichen Produkt zwei sehr guter Produkte machen kann.


    Selbstverständlich kann man auch den 18%er belassen und in den Verkehr bringen. Dann hat man auch zwei verschiedene Geschmacksrichtungen.


    Aber doch auf gar keinen Fall zusammenkippen!

    nun soll 18%iger Honig zu Bärenfang verarbeitet werden, weil der Wassergehalt zu hoch ist?

    Da könnte man doch glatt meinen, dass Bärenfang ein schlechtes Produkt wäre? Das genaue Gegenteil ist der Fall: Bärenfang ist ein hervorragendes und auch beliebtes(!) Produkt!


    Einfach ein halbes Jahr Hakltbarkeit geben ab Verkauf und gut ist.

    Du klebst das Etikett auf beim Verkauf vor dem Kunden?


    Ich klebe die Etiketten nach dem Abfüllen auf. Wie lange das Glas dann im Lager steht bis es über den Ladentisch geht, ist ungewiss... Das Datum ist dann aber schon aufgedruckt...


    Habe schon von Imkern gehört, die beim Verkauf das alte Datum durchstreichen und ein neues draufschreiben... So kann man auch Kunden vergraulen...


    Wer jetzt noch Geschmacksunterschiede festellen will, der muss mir das genauestens erkklären.

    Oh, den Unterschied kann man sehr wohl schmecken, ob Du das nun glaubst oder nicht. Zumindest bei flüssigen Honigen ist die Konsistenz eine andere.


    Und vor dem Verzehr kann man den Unterschied sogar sehen. Nämlich daran, wie er vom Löffel auf das Brot herunterfliesst.

    Naja wenn du ihn als erstes Anzündest und dann den Schleier anziehst passt das schon.

    Ich zünde an, gebe Rauch durch den Gitterboden, und mache mich daran, die HR abzuräumen. Alles ganz entspannt...


    Warum sollte ich 2 Minuten warten bis der Smoker "warmgelaufen" ist? Oder ist das so ein Ritual, das man einhalten muss? Wenn schon Ritual, dann sollte es wenigstens ein kühles Blondes sein, und nicht Gestank von verbranntem Öl.


    Schleier? Ja, habe ich. Für ängstliche Besucher... Wurden vor 2 Jahren zuletzt verwendet...

    Darum Tuch ausbrennen lassen, dauert ca. 2 min und der Hinweis so lange zu warten.

    In dieser Zeit habe ich beim ersten Volk bereits die HR beiseite gestellt und bin schon auf der Suche nach der ersten Königin...

    Selber nehm ich die Lötlampe da ich die Tücher nicht mehr verwende

    Wieso gibst Du dann solche Ratschläge?

    Richtig gelagert

    Die Kontrolle darüber wie er gelagert wird hast Du ab dem Moment nicht mehr, wenn er Dein Haus verlässt.


    Honig ans Gären zu bringen, ist schwieriger als man denkt.

    Ich hatte schon gärigen 17.5%er. Und der stand nicht in der Sonne...


    Was ich am allerwenigsten gebrauchen kann, sind unzufriedene Kunden!


    Rest verkaufe

    Verkaufen? Gigantische 20kg?


    Lass mich raten: das ist Dein erster Honig? Unzufriedene Kunden kannst Du noch viel weniger gebrauchen als ich...


    Verkauf den 16%er.


    Den 18%er verteile an die Verwandschaft und mach aus dem Rest Bärenfang. Dann hast Du immer ein schönes Mitbringsel, wenn Du mal jemanden besuchst und musst nicht stundenlang im Laden nach einem exotischen Wein suchen. Das spart Dir Geld und Zeit und ist somit mindestens so gut wie die paar Euronen, die Du durch den Verkauf einnimmst.


    Zu Bärenfang verarbeitet geht er nicht kaputt, nicht einmal dann wenn er mehr als 20% haben sollte. So wird er auch wesentlich schneller verkonsumiert als ein ins Glas abgefüllter Honig. An einem geselligen Abend gehen locker ein, zwei oder auch drei Fläschchen weg. Da guggst Du gar nicht so schnell wie Deine 20kg weg sind.


    Just my $0.02

    Was ich von der Idee halte? Nichts!


    Aus 15kg gutem und 20kg weniger gutem Honig 35kg weniger guten Honig machen? Wozu?


    20kg sind doch schneller weg als man sich umschauen kann.


    Bis die Verwandschaft mit Probiergläsern versorgt ist, ist doch nichts mehr übrig?!?


    Und ein Glas wirst Du doch auch selbst haben wollen! Weil Du ja auch selbst wissen willst, wie der sich über die Zeit verändert.


    Da bleibt noch nicht einmal was übrig für den Bärenfang. Beim Bärenfang ist der Wassergehalt vollkommen irrelevant!


    Selbstgemachter Bärenfang ist ein hervorragendes Mitbringsel wenn man jemanden besucht. Und Bärenfang gärt auch nicht. Nur mal so als Tipp!

    Dann mach mal Nichterdöl in eine Pfanne und erhitze das. Musst nur lange genug warten, bis es anfängt zu brennen. Werden sogar krebsauslöseverdächtige Stoffe frei. Und der ganze Dreck, der sich auf der Einlage gesammelt hat, wird auch noch mitverdampft.


    Aber wer das Ding nicht anders zum qualmen bekommt, solls halt so machen.8)

    Immenlos: Du hast einen wichtigen Satz vergessen: "Don't try this at home, kid!"

    Eierkartons gehen bei Wind leicht aus.

    Bei einem Wetter wie Heute mit Wind und leichten Nieselregen eine echt schlechte Anzündvariante.

    Du hast Wind im Smoker?


    Ich verwende seit sieben Jahren Eierkartons zum Anzünden. Hatte noch nie Probleme. Innerhalb von 10 bis 20 Sekunden ist das Ding einsatzbereit. Da muss ich nicht erst noch irgendwelches Zeug ausladen, bis der Smoker "warmgelaufen" ist.


    Anzünder zu kaufen würde mir im Traum nicht einfallen.

    Hach Gott ja, wie oft ist dir das Backofenthermostat denn schon kaputt gegangen, das du so eine Paranoia schiebst?

    Der Backofen überhitzt auch dann, wenn das Thermostat vollkommen in Ordnung ist.


    Das Problem ist die enorme Heizleistung im kW-Bereich und die Trägheit des Regelkreises. Hinzu kommt noch die üblicherweise grosse Hysterese des Thermostaten. Bis das Thermostat abschaltet, ist die eingestellte Temperatur bereits weit überschritten. Dieser Effekt ist im niedrigen Temperaturbereich besonders ausgeprägt.

    Ein Backofen ist nicht für solche Aktionen ausgelegt.

    Auch bei den Grillanzündern habe ich gesucht, bis ich eine Variante gefunden habe, die eben nicht nach Paraffin wie Hulle stinkt, nicht ausgeht und schnell genug abbrennt, damit ich das nicht in das Volk blase.

    ???


    Warum etwas kaufen das mit XYZ versetzt ist und wie "Hulle" stinkt, und auf der anderen Seite Eierkartons wegwerfen?


    Zum Anzünden sind Eierkartons doch perfekt. Der Smoker ist in Nullkommanix einsatzbereit. Und stinkt nicht nach Anzünder-Chemie.