Beiträge von joew

    Ich verstehe schon, dass es schmerzt, wenn andere zerreissen, was man produziert hat.

    Naja, zerrissen wurde da ja nichts. Für mich hat das durchaus nach konstruktiver Kritik ausgeschaut.

    Aber der angesprochene Entwurf ist jetzt wirklich unter dem hier sonst gezeigten Niveau.

    Aber genau darum geht es doch in diesem Thread: Vorstellung von Etiketten um Verbesserungsvorschläge zu erhalten. Da versteht es sich doch von selbst, das die vorgestellten Etiketten nicht perfekt sind. Sonst würde man ja auch nicht nach Verbesserungen Ausschau halten.


    Dass Du mit Deiner Broschüre die Messlatte sehr hoch gelegt hast, ist ein anderes Thema.

    Mit der klassischen Stockkarte unter dem Beutendeckel kann ich nichts anfangen. Die ist nie da wenn ich sie brauche.


    Ich führe die Stockkarten elektronisch, in einer Versionsverwaltung. So habe ich sie immer und überall zur Hand, wenn mir was einfällt oder wenn ich was überprüfen möchte.


    Wenn ich an die Völker gehe, drucke ich das aus. Auf den Ausdrucken mache ich die Notizen, die dann später zuhause eingepflegt werden.


    Ich habe die Böden durchnummeriert. Da Böden nur sehr selten gewechselt werden, funktioniert das recht gut.


    Ich habe im Moment so gut wie keine ausgebauten Waben.

    Wo sollen sie es dann hintragen? In den Brutraum?


    In #1 schreibst Du, es wäre nicht viel kristallisiert. Also ist das alles kein Drama.


    Was spricht dagegen, den HR ganz normal wieder aufzusetzen, damit sie Platz zum Einlagern haben? Dann gleich eine zweite Zarge oben drauf und ein/zwei Waben mit dem kristallisierten Honig nach oben hängen (leicht befeuchten). Im ersten(untersten) HR mit MW auffüllen.


    Dann haben sie Platz, um neue Tracht einzulagern und können auch weiter MW ausbauen.


    Wenn sie keinen Platz für hereinkommende Tracht haben, wird im Brutraum eingelagert. Das bringt sie auf dumme Gedanken.

    Kandiert? Du meinst vermutlich kristallisiert?


    Wenn es nicht viel ist, ist es kein Problem.


    BTW: Durch das Dazwischensetzen der leeren Zarge ziehst Du das Volk auseinander. In manchen Situationen kann das gewollt sein. Im Normalfall setze ich aber oben drauf, weil ich will, dass das Volk die Temperatur besser im Griff hat. Ich meine, dadurch weniger Wassergehalt zu haben.

    Dann gibts dort einen in Chatenois

    Auf dieser Karte war ich schon und dachte, ich wäre verkehrt, weil laut älterer Beiträge Icko in Mussig hätte sein sollen.


    Weiss jemand, ob Tani in Ubstadt-Weiher auch das hf1575 verkauft?

    ausser man hat Langeweile und kratzt da ewig dran rum.

    Wer Langeweile hat der kratzt ja schon an der Nut herum...


    im Imkerhandel gibt es eine kleine, handliche Wachskanne mit Ausgießer.

    Da würde ich mein Rähmchen mit dem Oberträger auf den Tisch- und die Mittelwand reinstellen. Anschließend mit dem Wachskännchen ein bisschen flüssiges Wachs in die Nut laufen lassen.

    Tolle Idee... Noch mehr Geigelei, um die vorherige Geigelei zu umgehen.


    und auch das Ende der Nut ist beutenkäferdicht.

    Echt? Dauerhaft?


    Da muss ich doch meinen Bienen ein paar Schilder malen mit dem Hinweis, dass sie dieses Wachs gefälligst nicht anzufassen haben...

    Bevor ich das Beutensystem wegen einer Nut in den Rähmchen wechseln würde,

    Das ist nicht spezifisch zum Beutensystem. Mir ist kein Rähmchenmass bekannt, bei dem man auf diese Unsitte verzichtet.


    mach doch einfach kleine 4 eckleistchen da rein

    Weil die Geigelei mit der Nut noch nicht reicht?


    Dampfwachsschmelzer kannst Du auch mit Zeitschaltuhr betreiben, dann ist das zur gewünschten Zeit auch noch heiss.

    Ja, KÖNNTE ich. Wenn ich wollte, dass der Wachsblock reisst, weil er nicht in Ruhe abkühlen konnte.


    Ich kann mir auch ein Loch ins Knie bohren und heisses Öl hineinschütten.


    Ich mag die obere Nut, weil sie verhindert das Abkippen der Mittelwand im warmen Auto, oder bei längerer Bevorratung gelöteter Rähmchen.

    Mir ist noch keine MW abgekippt. Und ich löte immer in der Winterpause ein. Bis die Rähmchen zum Einsatz kommen, gehen mehrere Monate dahin. Gestern erst wieder HR aufgesetzt, die sind jetzt fast ein halbes Jahr in der Gegend herumgestanden.

    PS: Im Elsass allgemein und auch bei Icko spricht mal recht gut Deutsch.


    Das hilft mir leider bei der Suche im Web nicht so richtig weiter, wenn dort alles auf französisch steht :-(


    Wo finde ich diesen Icko (oder gerne auch einen anderen Händler im Elsass)?