Beiträge von simon

    Hallo Radix,
    meine Überlegung mit der Milchsäure war, dass ich nicht zweimal Oxalsäure anwenden muss. Oder verkraften dass die Bienen ohne Probleme, wenn ich jetzt OS verdampfe und im Dezember dann noch mal beträufle.
    Vielen Dank


    Liebe Grüße


    Simon

    Hallo,
    ich habe immer noch einen erhöhten natürl. Milbenabfall. 10 - 15, teilweise 20 Milben am Tag. :evil:
    Da ich Angst habe, dass die Völker bis zur Oxalsäurebehandlung zu sehr geschädigt werden, habe ich folgende Frage.
    Kann ich die Völker, (haben alle nur noch wenig Brut) in ein paar Wochen mit Milchsäure behandeln und dann im Dezember noch eine Oxalsäure hinterher? Oder schädigt dass die Bienen zu stark?
    Vielen Dank


    Liebe Grüße


    Simon

    Hallo Janina,
    ich habe das schon mal im Fernsehen gesehen.
    Faszinierend, aber auch ich bin im Zwiespalt. Für die Bienen ist das sicher nicht angenehm, um es schön auszudrücken.
    Warten wir mal ab, wo das noch hinführt
    Liebe Grüße


    Simon

    Hallo Benjabien,
    was möchtest du aus dem Propolis herstellen? Ich habe dieses Jahr Propolistropfen angesetzt. Da die Lösung am Ende noch filtriert wird, wird das Wachs spätestens dann rausgefiltert.
    Liebe Grüße


    Simon

    Andi .Hallo Simon , mit kann es sein das deine Völker in Schwarmstimmung kommen .Damit ist dem Andi nicht geholfen.Er möchte konkrete Anweisungen was er im Frühjahr tun kann damit er zu möglichst vielen Ablegern kommt ohne größere Honigeinbußen zu haben .Und Völker mit Schwarmstimmung braucht keiner ,machen nur Arbeit . Wenn Du keine anderen Vorschläge machen kannst dann lass es lieber . Frage lieber erst mal was der Andi an Material hat um dann konkrete Vorschläge zu machen . Und EWK's braucht er nicht . Ableger werden im Standmaß erstellt . Oder er möchte vieleicht richtige KÖ Zucht machen .Oder ,oder ,oder .....


    Gruß Josef


    Hallo Josef,
    zumindest ist ihm mit meinem Beitrag mehr geholfen als mit deinem. Wenn dem Andi damit nicht geholfen ist oder er näheres wissen will, kann er dass selber schreiben und nachfragen. Ausserdem kann er sich verschiedene Meinungen anhören und dann selber entscheiden. (Sinn eines Forums)
    Ich finde in diesem Fall deinen Beitrag einfach überflüssig.:confused:
    Liebe Grüße


    Simon

    Hallo Andi,
    wenn deine Völker gut überwintern, kann es sein, dass sie im Mai in Schwarmstimmung kommen. Dann kannst du schon mal als Schwarmverhinderung von jedem schwarmlustigen Volk einen kleinen! Königinnen Ableger machen.
    Zudem kannst du, wenn ein Volk in Schwarmstimmung ist viele EWKs befüllen. Dazu nimmst du einen Schöpflöffel voll Jungbienen pro EWK und klebst eine schlupfreife Schwarmzelle in das EWK. Wenn du die EWKs dann sobald die Königinnen in Eilage sind in einen 3-Waben Anlegerkasten umhängst, bekommst du aus jedem EWK einen starken Ableger bis zum Herbst.
    Auf die komplette Ernte wirst du nicht verzichten müssen. Ein Verlust wird sich aber nicht vermeiden lassen.
    Viel Erfolg
    Liebe Grüße


    Simon

    Problemlos vor den Beuten Gras mähen - echt? Schon gemacht? Besonders beliebt sollen da so Benzin-Freischneider sein:roll:


    Hat bei mir noch nie Probleme gegeben. Solange ich nicht bei vollem Flugbetrieb mähe. Meine Völker stehen mitten in der Wiese. Ich hab dieses Jahr schon fünf mal gemäht. Ohne Probleme :daumen:

    Hallo Waldi,
    ich würde die Fläche nicht abdecken. Für die Bienen ist das egal, welchen Kies du nimmst. Aber ich möchte meine Bienen aus Prinzip nicht auf solch künstlich angelegten Boden ohne einen Halm Gras stellen.
    Lass das Gras wachsen. Du kannst es problemlos mähen, wenn du spät abends oder früh morgens mähst. Sieht meines Erachtens einfach besser aus, wenn die Bienen natürlich stehen.
    Wie auch immer, es ist geschmackssache. Aber du bist sehr engagiert und machst dir auch Gedanken zum Umfeld.
    Liebe Grüße


    Simon

    Hallo,
    sobald es ein effizientes, Wirtschaftsförderndes Mittel gegen einen neuen Parasiten gibt, wird dieser eingeführt. Da bin ich mir sicher.
    Sei es Vespa velutina, oder der kleine Beutenkäfer...
    Mit der Varroa Milbe wird ja bereits haufenweise Geld verdient.


    Nachdenkliche Grüße


    Simon

    Danke für die Antworten.


    Für einen Jungimker ist es zwar ein stolzer Preis, aber ich werd mir die DVDs mal ansehen.


    Liebe Grüße
    Simon

    Hallo,
    es gibt ja Haufenweise Bücher über die Imkerei. Ich bin auf der Suche nach einer DVD, die einen Imker durch das Jahr begleitet und alle Arbeiten und Maßnahmen am Bienenvilk enthält.


    Habt ihr Empfehlungen für mich?


    Vielen Dank im Voraus
    Liebe Grüße


    Simon