Beiträge von beiruth

    Rühren ist wie Kochen....


    der eine lernt's durch probieren und Erfahrung sammeln.

    Der andere nie....

    VG Ruth


    Die am Anfang auch Schaumhonig produziert hat oder gerührt hat bis er fast nicht mehr abzufüllen ging und 4 Stunden für 20 kg gerührten Blütenhonig brauchte.... Ich hab gelernt!8)

    Hallo Volker,


    heute 1.12. kalt 0 Grad bis leichter Frost. Die nächsten Tage keine frühlingshaften Temperaturen zu erwarten. D. h. in 3 Wochen alles brutfrei. Kannst also an Weihnachten vom Familienstress flüchten und die Bienen behandeln.;)

    Wer unbedingt Brutfreiheit kontrollieren will.... Einen Tag vor der Behandlung kontrollieren... Wieder ein

    a bisserl weg v. Family....;)


    VG Ruth

    Hallo Hodor,

    ich siebe nur grob, dann ab durch den Melitherm, anfangs ohne Heizung, erst später mit Heizung 65 - 70 Grad. Das geht locker mit 10 Völkern (100 waben) musste einfach ausprobieren hab ich mir auch selbst beigebracht. Abschäumen ist auch wenig, wenn der Abfüller immer zu mind. 1/3 gefüllt bleibt

    Ist alles a Zeitersparnis. Ums rühren kommt man nicht rum. Aber der Honig ist frei v. allen Verunreinigung. Besonders wichtig bei Frühtracht. Hitzeschaden null. Wurde bereits untersucht..... Mich hat immer die Sieberei mit dem Doppelsieb genervt.

    VG Ruth

    Hallo,

    3 % bei 200 Liter = 6 kg Natronpellets. 😉

    Am besten das Fass auf Komforthöhe - incl. Gasbrenner - kürzen. Dann passts mit 3 kg Natronpellets für 100 Liter (Desinfektion AFB). Zur Ablösung von Propolis reichen

    2 % Natronlauge völlig aus.

    Stahlfass - ist dabei selbstredend.

    VG Ruth

    Hallo Juli!

    Typischer Marmorhonig:love:. Ich mag den so. Jedes Glas ein Unikum und kein Massenprodukt.

    Wichtig ist nur, das beim Wassergehalt von 16 % der nicht hart auskristallisiert. Dann kannst Du

    den so schwer verkaufen. Ist aber wiederum ein Super-Impfhonig.

    Das lösen vom Glas typisch für trockenen Honig, und auch für kalte oder unregelmäßig temperierte Umgebung. Nicht schön, aber auch nicht "schimmlig" - es entsteht dann "Blütenbildung". Einfach mal "guggle" - auch auf den "DIB-Seiten".

    Leider ist "Marmorhonig" ein Punktabzug bei der Honigprämierung....;)


    VG Ruth

    Hallo,


    ich konnte so ein Rührgerät von Lyson für ca. 70 kg Honig - gebraucht - erwerben.

    Kurzum - ich will es nimmer hergeben.

    Das einzige was an dem Rührgerät nicht so ideal ist, ist die Dichtung des Abfüllhahns von

    Lyson. Das ist nur ein ganz dünner Ring (Materialdicke von ca. 1 mm). So was kriegst

    nicht im Baumarkt und im Imker- oder Gummifachhandel. Wechsel des Abfüllhahns war nicht möglich da andere Größe als in Deutschland üblich... . Bei Lyson kannst bestellen aber wg. 1 Dichtung.... . Hab mir dann selbst a Dichtungslösung gebastelt. Nicht schön tut's aber.


    Wenn ich neu kaufen müsste, würde ich mich heute für CMF mit (Boden-)Heizung

    - auch wenn etwas teurer- entscheiden. Da hab ich kein Problem bei Ersatzteilen, örtlicher Vertrieb, Lieferzeit...


    VG Ruth

    Hallo,

    auch bei uns im Unterallgäu wenig Schwarmstimmung (nur die standbegatteten Kö waren schwarmlustig).

    Heuer hatte ich wenig Zeit zur Schwarmkontrolle und auch keine Ableger usw. gemacht- über zwei bis drei Wochen keine Kontrolle- und so sind 4 von 23 Völker geschwärmt.

    Das zeigt mit eindeutig - Einräumiger Brutraum mit eigenen Belegstellenköniginnen sind

    schwarmträge und lassen sich gut führen. Selbst meine älteste Zuchtmama (blau) kam trotz

    massiven Honigeintrag nicht in Schwarmstimmung. :)

    Mfg Ruth

    Hallo,

    ist zwar ein altes Thema, aber mir ist gestern das gleiche passiert.

    Käuferin steht da, wir setzen das Bienenvolk um - ich sag die Königin zeichne ich noch -

    dann Kö gefunden ab ins Zeichenglas. Ich frag die Käuferin noch welche Zahl soll sie tragen.

    Der Wunsch fiel auf die Nr. 13 - ich sag ha die hab ich noch frei, weil ich die

    Nr. 13 nie aufklebe;).

    Naufgepappt und Kö stellt sich tot. =O Super - Vorführeffekt. Ich sag noch, die wird schon wieder.... Aber nada. 10 Min nichts - nur der Hinterleib pumpte. Hab ihr dann ein anderes Volk mitgegeben.

    Und heute abend. Ich dachte sicher ist sicher - schauste mal in den Kasten rein.

    Kö Nr. 13 tanzt rum als ob nichts wäre. So und nun behalt ich se auch. ^^^^


    Viele Grüße

    Ruth

    Hallo Luis,

    ist doch ganz einfach! Altusried liegt nicht weit vom IV Dietmannsried entfernt.

    Dort sind die Pioniere des Probeimkerns beheimatet.

    Sag der Tochter doch, sie soll sich dort mal die Imkerei anschauen und dann entscheiden.

    Und wer sagt, er braucht oder mag keinen Honig - glaube mir, der ist schneller ein

    Petrus als weiterhin ein Saulus. Lass die Bienen nur machen. Auch ich fand früher Honig schrecklich. Und jetzt schlecke ich jeden Tag deren köstlich Werk.

    VG Ruth

    Hallo an Alle,


    vielen Dank für die angeregte Diskussion über den Entdeckelungswachsschmelzer.

    Meine Frage zur Reinigung wurde nach langem Für und Wider über die Verwendung dieses Schmelzers - ganz einfach durch die Antwort von "Rase" beantwortet.

    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht - Soda - ganz klar.

    Hab ich zuhause ist lebensmitteltauglich. Die Reinigung deshalb - weil ich die Kübel/Gläser zum Antauen nicht auf das dreckigen Sieb oder in den dreckigen Kessel stellen will.

    Meine Wahl wird ein Schmelzer von Bienenweber werden, hab den auf der Messe in Donaueschingen gesehen und der Verkäufer hat alle Fragen hierzu beantwortet. Nur die eine Frage zur Reinigung hab ich vergessen.


    Vielen Dank und Guten Morgen

    Ruth

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    habe heuer vor, einen Entdeckelungswachsschmelzer zu kaufen.

    Bisher ist mir unklar, wie ich dieses Teil nach Gebrauch reinige. Mit Grillreiniger? Oder nur Spülmittel?

    Hab echt keinen Plan. Mit dem Teil kann ich die Entdeckelung aufs Messer umstellen und dazu noch kandierte Honigeimer antauen, abgefüllte kandierte Honiggläser wieder verflüssigen, Melizitosewaben schmelzen .....

    Ein Universalgerät - aber wie gesagt - wie reinigen???

    Vielleicht könnt Ihr mir den ultimativen Tipp geben.


    LG Ruth:p_flower01: