Beiträge von Rainfarn

    Wie Du schon gemacht hast, aber die DN Waben raus aus Deiner Kiste. Füttern nicht vergessen, die Brutwaben Deinem Paten in seine Völker verteilen.

    Der Pate ist derzeit wohl in Urlaub und wird sich vermutlich bedanken, wenn man jetzt in seinen Völkern rumrührt. Ich würde keinen Anfänger an meine Kisten lassen, ohne dabeizusein.

    Kunstschwarm und keinen Draht oder sonstwas-

    scheint ne Unsitte zu sein, diese Bienenboxen mit den gängigen Wabenmassen behelfsmässig zu bestücken. Der Beschreibung nach ein neu gebildeter Ableger, macht in dem Fall gar keinen Sinn.

    Eine Frage an die Imker, die Buckfast und Carnica haben:

    Bei mir selbst und Vereinskollegen sind die Carnica in diesem Jahr wie verrrückt geschwärmt. Wie hat sich die Buckfast gemacht?

    Beide sitzengeblieben, reine Carnica hat allerdings Zellen angesetzt. Buckfast nicht.

    Geschwärmt ist die Elgon, aber wahrscheinlich durch mein 1 Brutraum DNM Experiment.

    Himbeere immer noch geschlossen. Ein paar Robinien scheinen doch noch blühen zu wollen. Damit können sie sich die Zeit vertreiben, bis die Linden aufgehen.

    Him- und Brombeere noch nicht auf

    Glaub ich nicht... Wenn die Regen mitgekriegt haben, hauen die grad ganz gut rein. Dürfte auch bei dir schon so sein.


    Da ich in ähnlicher Höhenlage bin, wie Herr Rübengrün, die Gegenden ähnlich strukturiert sind, hier ist weder Himbeere, noch Brombeere, noch sonst irgendwas auf. Wird er schon wissen, wenn er schreibt, das die noch nicht auf sind.

    Wegen "Arbeitsmehraufwand" erst verspätet meine 2 cent.

    Mehr als 4 wollte ich auch nicht. Ein Ablegerstandort habe ich schon vor Jahren eingerichtet.

    Dieses Jahr habe ich einen weiteren Standort dazugenommen, war einfach zu verlockend.

    Derzeit komme ich mit Allem an die 18. Zwei Fremdschwärme konnte ich ja nicht hängenlassen.

    Ist derzeit viel Arbeit und deutlich der Schwerpunkt. Aber es macht halt sehr viel Spaß....

    Wie sieht es da bei Euch aus, kennt Ihr jemanden, oder sind hier welche mit im Thema unterwegs?

    Solche langfristigen Erfahrungen damit, die würden mich mal interessieren.


    Volle Honigtöpfe miteinander, ob getropft, gepresst, oder geschleudert. 8)

    Was genau interessiert Dich? Ob es länger als 5 Jahre läuft?

    Ja, sogar mit dem gleichen Bienenvolk, die sich immer mal wieder ne neue Queen gönnen.

    Das Konzept ist bekannt, die Vor-u. Nachteile sind hinreichend diskutiert.

    Die Fischermühle betreibt eine im 11 Jahr lt. Poeplau, (Vortrag Münster 2019)

    Die bisherigen Antworten würde ich jetzt so auffassen: Nicht auf einen Zeitpunkt festnageln, sondern wenn ein großteil der Waaben verdeckelt sind und der Honig reif ist, ernten und nicht nach irgendwelchen Zeiten gehen?


    Ansonsten

    Du hast doch selbst geschrieben , dass in deiner Region keine Zunahmen sind. Honig kannst du dann ernten, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Das ist nicht jedes Jahr gleich.

    Sicher meinst Du den DIB - und dein Schluss ist wohl eher von deiner Abneigung gegen diesen DIB geprägt.

    Real: Der DIB stellt keinen Honig her, verkauft keinen Honig bei ALDI; ergo macht er seinen Mitgliedern keine Konkurrenz. Wenn dieser Abfüller DIB-Kriterien einhält, darf er DIB-Honig verkaufen, und das überall.

    Der DIB-Mensch hat erklärt, dass der Preis in der Mitte liege (was für Aldi, welcher eigentlich ein Billiganbieter ist relativ teuer ist). Das trifft für meine Region, auf jeden Fall für mich, durchaus zu.

    Sorry fürs OT aber

    hier greift die Argumentation nicht, der DIB scheint den Vertriebsweg Richtung Discounter gezielt geöffnet zu haben. Das ist auch aus dem offiziellen Statement herauszulesen und dass es eine Dauereinrichtung werden könnte.

    Im Übrigen steht der gleiche DIB Honig hier bei Edeka für 6,99€.


    Milchmädchenrechnung, dass man meint der Discounterkunde würde über die Tour zu einem regionalen Anbieter gehen, wenn das Angebot im Aldi nicht mehr da ist. Es öffnet nur die leidige Preisdiskussion, die die Imker untereinander schon führen, erneut in Richtung Kunde.

    Und es geht schon los: wegen der Unfähigkeit und Beratungsresistenz weniger, wird es irgendwann für alle schwieriger. Ohne das sich am Problem irgendwas ändert, es verdient nur wieder irgendwer an Zertifikaten. Oder gibt's die demnächst auch beim Discounter?

    Mach dir keine Sorgen, wenns so wird wie beim Angelschein damals, gibts auch für den letzten Deppen lösbare Multiple Choice Aufgaben und die Gebühr stützt die verarmten Verwaltungen. ;)


    Zum Discountangebot, dass hier schon durch ist, vermisse ich den geballten Aufschrei der DIB-Glas Nutzer. Scheint wohl Jemand seine CMA Erfahrungen einzubringen.

    Kontraproduktiv in Zeiten, in denen es darum geht, klar zu machen, dass gute Lebensmittel ihren Preis haben.