Beiträge von The Hero

    Hallo Hero,
    Ich finde das gut was du machst. Doch nach meiner kurzen Erfahrung auf Sylt müssen die Völker täglich gefüttert werden. Ich kann mir als Binnenländer nicht vorstellen, dass eine Hallig zehn Drohnenvölker optimal ernähren kann.


    Remstalimker


    Hallo Remstalimker


    Ja da hast du recht die Volker müssen tatsächlich gefüttert werden. Denn auf der Hallig gibt es fast nichts was da Blüt. Am meisten sorgen macht mir die Pollen Versorgung. Dazu werde ich extra viele Pollenwaben zur Rabszeit auf die Seite legen...


    Mfg Basti

    Am 15.11. wurde auf der Züchtertagung in Bad Segeberg das Ergebnis über Bastis Arbeit bekannt gegeben.
    Nordstrandischmoor ist nach einem DNA Test 100% sicher.
    Damit kann mit Nordstrandischmoor die erste offizielle Inselbelegstelle für die Dunkle Biene in Deutschland starten.


    Weiterhin viel Erfolg.


    Beste Grüße
    Hartmut


    Hallo Leute


    Ich sehe gerade das Hartmut schneller war mit dieser guten Nachricht...


    Herzlichen dank für eure Glückwünsche...


    Ja wie du es schon sagst die Belegstelle ist zu100% sicher. Aber was noch viel wichtiger ist das es meine Drohne nicht auf irgendwelche anderen Belegstellen geschaft haben. Kanns besonders nicht auf die Hamburger Hallig. Denn das hätte das ganze erheblich erschwert...


    Bin gespannt wie sich daskommende Jahr entwickeln wird...


    Wile E. Coyote
    Mit einer eigenen Liene kann ich noch nicht dienen. Das ist auch noch nicht mein Hauptziel aber diese befindet sich schon im Aufbau...


    Wenn du Intesse an Königinnen hast dann Besuch mich auf meiner Homepage. Diese Findest du in meinem Profil.


    Mfg Basti


    Der sich immer noch wie bolle freut...

    Hallo Basti. Dann lass dir mal vom Imkermeister Kaus Burmeister Besamungsexperte des Landesverbandes Schleswig Holstein erklären was Spermamischtechnick ist, dabei kommen viel mehr Drohnen zum Einsatz als die von dir beschriebenen 8 Drohnen.


    Gruß Josef


    Hallo Josef


    Ja die Möglichkeit gibt natürlich auch...Soweit bin ich aber noch nicht... Denn dafür reicht mein 9% Kochsalzlösung nicht aus, dafür brauche ich eine andere Flüssigkeit so wie ein Zentrifuge. Ich habe bis jetzt auch von noch keinem Besamer gehört der dieses auch macht. Das sind wohl ehr die Institute die so was durchführen...


    Aber das gehört jetzt auch nicht hier her...


    mfg Basti

    Hallo Leute


    Simon@ Ich habe mich mit jemanden unterhalten der diese Belegstelle ca. 10Jahre Betrieben hat... Laut seine Aussage ist eine Reinpaarung bei dem endsprechenden Dohnendruck von ca.90% und mehr möglich. Für den Schutz vor fremd Dohnen schütz mich zum Großteil der Wind ( kommt fast immer aus NW Richtung).Die Backfast Belegstelle Fridrichskoog ( ist sogar nur ne Halbinsel) hat in etwa die gleichen Vorrausetzung und wird schon seit vielen Jahren von Herr Stöven Betrieben ( von Ihm habe ich auch schon viele Tipps und Ratschläge bekommen). Das Begattungsergebnis ist sehr stark Wetterabhängig und schwangt zwischen 50-80% ist halt ne Hallig in der Rauen Nordsee...


    Max@ Deine Frage ist berechtigt... Warum ist eine Insel so wichtig ganz einfach. Der Bien hat laut neusten Erkenntnissen etwas 12-ca.35 und mehr Sexalleelen und es wird immer nur eine von der Mutter und eine vom Vater weiter gegeben also immer nur 2 auf einmal. Laut Ruttner (glaube ich war es) der fest gestellt hat das eine Königin sich mit ca. 8 bis ( sagenhaften ) 35 Drohnen Paaren kann. Das es ergibt ca.36 mögliche Kombinationen der Merkmale. Bei einer Künstlichen Besamung kommen etwa 5-8 Drohnen ohne Natürliche Selektion zur Verwendung also sind es max.9 Möglichkeiten. Ich hoffe das ist jetzt etwas verständlich geworden... Bevor jetzt jemand sagt das es noch viel mehr Kombination Möglichkeiten gibt mein Beispiel bezieht sich nur auf eine Königin. Den von Natur aus KANN jede Königin 35 und jeder Drohn 35 Alleelen weiter geben ( Aber immer nur eine auf einmal) das würde ca. 1225 mögliche Kombinationen ergeben... Aber das gehört in ein andere Diskussion... Quellenangabe Imkermeister Kaus Burmeister( Schützling von F. Ruttner) Besamungsexperte des Landesverbandes Schleswig Holstein.


    Kurz gesagt man kann damit einer möglichen Erbgut Verarmung ganz gut vorbeugen...Und ja Künstliche Besamung ist auch für mich eine weiter Möglichkeit


    Luffi@ KONTROLLIERTE NATÜRLICHE BEGATTUNG und eine GEHÖRIGE PORTION IDEALISMUS. :daumen: Jan ne ganze menge IDEALISMUS


    Hoffe ich konnte die meisten Fragen beantworten...


    mfg Basti

    Hallo Hartmut


    Sorry das war nicht meine Absicht. ..


    Jetzt mal Butter bei de Fische


    Also ich habe am Anfang des Jahres einfach ganz frech einen Antrag auf ne Freie Inselbelegstelle in der Nordsee gestellt... Und siehe da ich bin nicht sofort abgeschmettert worden... Ganz im Gegenteil ich habe sogar etwas Zustimmung und Unterstützung im Landesverband gefunden...


    So das ich mir Anfang Februar sogar schon die Hallig ansehen konnte und auch die Zustimmung der Grundstücks Eigentümer bekommen habe. Da nach habe ich mein Konzept eingereicht und habe damit wohl sehr viele Punkte gesammelt...


    Wenn alles gut geht kann ich sogar schon dieses Jahr den ersten Testbetrieb aufnehmen. So das ich mich mit den Örtlichen und das Betreiben einer Bellegstelle vertraut machen kann.


    Jetzt muss ich aber auch schon etwas Weiter denken... Denn ich suche jetzt Leute die Interesse haben sich an einer Art Zuchtgruppe oder Züchterring zu beteiligen. Natürlich brauche ich auch etwas Hilfe für den Betrieb der Belegstelle...


    Mfg Basti

    Hallo Leute


    Ich bin gerade da bei eine Inselbelegstelle für die Dunkle Biene in der Nordsee zu eröffnen. Das ganze ist auch schon fast genehmigt... Selbst mein Landesverband steht diesem Projekt sehr positiv gegenüber. ..


    Jetzt bin ich auf der suche nach Mitstreitern... Wer hat Lust auf ein spannendes Projekt.


    Mfg Basti

    Hallo Holbee


    Also ich würde die Beute aus tauschen und einer gründlichen untersuchung
    unter ziehen...
    Schädlich für deinen Bienen sind die galube ich nicht ( die sind nur auf den Zucker im Honig schaf)...
    Aber eine gewisse unruhe können sie schon verursachen. Und ne ganze mänge Honig
    vertilgen ( der Honigraum ist ist für die wie das Schlaraffenland)

    Hallo Loriculus: Das konnte ich leider nicht... Habe den verdacht das sie ein Bauwerk unter den Bienen erichten...


    Hallo Lothar: Das habe ich auch im Kopf... Setzt des wegen auf gut beobachtung Und gründliche Kontrolle
    mehr kann ich leider im Moment nicht machen... :eek:


    Sie Mussen auch nur noch 2Wochen durch halten und dan gehts auf in den Raps und dan auf einen neuen Stand

    So hier sind noch ein paar Bilder...




    Hier sieht man mal so in etwa die Invasion der Armeisen...
    Als ich den Varroa Schieber unten raus genammen habe waren da 30-40 Armeisen drauf :eek:
    Jetzt hat sich die lage etwas beruhigt... Denke das es an dem Schieber gelegen hat...?!?



    Jetzt auch mal von hinten



    Beim Streiten...



    Hoffe die Bilder sagen euch mehr...

    Danke für eure Atworten...


    Meine Völker stehn eigenlich in der Stadt? Habe aber einen schmallen
    Baum Streifen und eine große Wild Wiese dahinter mit Braune Wildhühnern( Komme jetzt nicht auf den Namen...???)



    Werde in den nähsten Tagen mal Hin fahren...
    Hoffe das es noch nicht so schlimm ist.
    Ich hab an der Beute ja nur 3-6 Gezahlt. Aber auf dem Boden
    waren sehr viele und haben den Totenfall weg getragen so das sie mir schon nach zwei drei min die Schuhe
    hoch gelaufen sind :-? Wenn das Wetter es läst werde ich mal ins Volk schauen
    und berichten...


    Bis mitte Ende Mai müssen sie noch durch halten dan gehts auf in den Raps... :-D