Beiträge von hansen77

    ManfredT

    Es soll Imker geben die recht erfolgreich die Heide anwandern und das sowohl im Sinne von Honigertrag und Bienenwohl. Dazu gibt es auch einige Fäden hier.


    Rosa Gallica

    Wie groß sind die Flächen denn? Bei Heide braucht es schon sehr große Flächen um einen Ertrag zu spüren.


    Gruß Micha

    So da es die letzten Wochen bei uns doch immer mal wieder geregnet hat habe ich ein wenig Hoffnung geschöpft. Hat von Euch einer Infos aus seinen Heidegebieten wie es dort aussieht?

    Die frage ist honigt es überhaupt dieses Jahr? Die Trockenheit ist dieses Jahr schon sehr extrem. Nichts desto trotz ist alles vorbereitet:


    Ableger gebildet
    mit Milchsäure behandelt
    Königin brütet
    Ableger stehen an der Kornblume um richtig in Tritt zu kommen


    Gruß, Micha.

    So gestern war es dann bei mir soweit. Alle Völker sind aus der Heide raus. Beim tragen war ein zweiter Mann nötig. Von daher scheint es ganz gut gewesen zu sein.
    Ich hoffe, dass das Schleudern gut von der Hand geht und ich schnell behandeln kann. Wie macht Ihr das, behandelt Ihr vor dem Füttern oder nach dem Füttern?


    Gruß
    Micha

    Hallo,


    hatte gestern die Möglichkeit die Bienen zu besuchen.
    Zunahmen sind auf jedenfall da. Auch scheinen die Völker noch gut in Schuss zu sein (kaum Milbenfall). Dies kann man jedoch von der Heide nicht behaupten. Ich denke 50% sind abgeblüht und der Rest wird auch nicht mehr lange durchhalten. Lediglich Flächen die letztes Jahr gemäht wurden sehen noch ganz gut aus. Daher steht für mich fest, dass ich nächste Woche zum offiziellen Besichtigungstermin abwandern werde. So habe ich auch etwas Zeit für die Einwinterung gewonnen.


    Gruß
    Micha

    Ich habe dieses Jahr das Gefühl, dass weniger Imker angewandert sind. In der Nähe einer meiner Standplätze stand sonst ein großer Imker aus Hessen, dieses Jahr ist er nicht da. Vielleicht hat der späte Anwandertermin doch einige abgehalten zu kommen.


    @Sanni: Welches Revier bewandert Ihr sonst?

    Nein Schäden gab es bisher noch nicht und ich gehe auch nicht davon aus, dass es welche geben wird. Wie gesagt ich war gestern bei den Aktivisten im Camp und habe mich mit Ihnen unterhalten. Alles ganz vernünftige Leute die zum größten Teil aus Anti-Akw Leuten im Wendland bestehen. Es waren auch ein paar Imker dabei. Was mich mehr stört ist die restriktive Behandlung durch die BW.


    Gruß
    Micha

    Mein Flugpersonal hat gestern auch den Schießplatz friedlich besetzt und einiges eingetragen. Es roch auch wieder gut aus den Kästen. Heute früh schöner Sonnenschein ich hoffe da passiert heute noch was.


    Bei uns ist zur Zeit ein großes Friedenscamp mit Demonstrationen gegen die Bundeswehr und geplanten Besetzungen der Heide. Gestern Abend habe ich die Aktivisten erstmal über die Situation der Imker in der CL aufgeklärt und darum gebeten die Beuten und Wagen von Farbangriffen zu verschonen. Ich war sehr überrascht auf wie viel Resonanz ich gestoßen bin.


    Gruß
    Micha

    Moin Patrick,


    ich weiß nicht ob der Regen der Heide viel ausmacht, hab Ihr da Erfahrung. Wir in der CL kämpfen eher mit Trockenheit im Sommer, letztes Jahr hat es hier fast den ganzen Juni und Juli nicht geregnet. Als limitierender Faktor kommt auch die BW hinzu, vor zwei Jahren wurde die Heide in voller Blüte gemäht.


    Gruß
    Micha

    Hallo Molle,


    ich habe leider noch keine Stockwage. Aber anhand der Beobachtungen von Donnerstag bis Samstag dieser Woche, kann man davon ausgehen das es honigt. Aus den Beuten hat es zumindest gut gerochen. Genaueres kann ich in drei Wochen sagen, da dürfen wir wieder in die Heide zur Kontrolle :-(


    Ich finde viel zu spät war es dieses Jahr nicht. Die letzten Jahre mussten wir eher zu früh rein, die Heide war erst am aufblühen und die Bienen haben sich vor Vollblüte schon ziemlich stark abgeflogen.


    Gruß
    Micha