Beiträge von hansen77

    Ableger zu schwach da mit zu wenig Bienenmasse gebildet. Ich denke, dass ich den Wirtschaftsvölkern mittels honigfeuchter Waben die Bienen entziehen werde. Diese setze ich dann mit Bienenflucht auf die Ableger.


    Mich hätte nur interessiert ob man die Methode aus dem Frühjahr auch zu dieser Jahreszeit anwenden kann.


    Gruss

    Micha

    Hallo,


    ist es auch zu dieser Jahreszeit möglich einen schwachen Ableger, getrennt durch Absperrgitter, auf ein Wirtschaftsvolk zu setzen? Kann man hier mit dem gleichen Effekt wie im Frühjahr rechnen? Oder würde es einer der beiden Königinnen schlecht ergehen?


    Gruß

    Micha

    Ich habe am Wochenende die Colbitz Letzlinger Heide besucht. In den letzten Tagen hat es gut geregnet. Die Heide sieht grün aus und die ersten Blütenknospen sind zu sehen. Es sind nicht massig Knospen vorhanden aber immerhin. Meine Prognose für den Blühbeginn: Anfang August.IMG_0633.jpeg

    IMG_0634.jpg

    Als Lampe kann ich eine Kopflampe mit Rotlicht empfehlen. Die Bienen sehen das rote Licht nicht und fliegen dich deshalb nicht an.


    Gruß

    Micha

    Ich gehe auch noch von Einträgen in dieser und der nächsten Woche aus. Die Völker sehen auch noch fit aus, deshalb darf es weitergehen.


    Gruß

    Micha

    beegoodies

    Die Richtung der Waben spielt nur bei Radialschleudern eine Rolle.

    Bei der Selbstwände zeigt während des Schleuderns die komplette Wabenfläche zur Schleuderwand und die Zentrifugalkraft sorgt für die Entleerung. Bei der Radialschleuder verläuft der Kraftvektor der Zentrifugalkraft durch die Mittelwand, das entleeren der Zellen wird durch einen Sog zwischen den Waben gewährleistet. Deshlab soll bei der Radialschleuder die Neigung der Zellböden zur Schleuderwand zeigen.


    Gruß

    Micha

    Hallo,


    erst einmal vielen Dank für die viele Hilfe.


    Ich denke, dass wir die Achtwaben Schleuder mit den großen Körben nehmen. Für mich war das Handling hierbei wichtig, aber da der Tenor positiv ist wird es auch in die Richtung gehen.


    Vor der Schleuder wird eine Entdecklungsmaschine von WET stehen, hinter der Schleuder ein Honig-Wachs Separator von Fritz. Die imkerliche Reise soll dann doch in größere Gefilde führen. Das gute an der Reise ist, dass meine Frau in dritter Generation Imkerin ist und noch genau weiß wie es mit Handschleuder im Wanderwagen ist.


    Gruß

    Micha