Beiträge von meister-miezebien

    hornet : Ja die Futtertaschen sind seit 4 Jahren im Einsatz, das Auffüllen mache ich durch Reingießen in eines der Löcher ohne den Netzstrumpf zu entnehmen.

    Klar werden da dann Bienen drin schwimmen, aber den Durchmesser vom Netzstrumpf erachte ich für so klein, das eine Biene den Rand erreicht, bevor sie ertrinkt.

    Zumindest sind keine - so wenig tote Bienen drin, das es mir nicht aufgefallen ist.

    Es sind nicht mehr wie in einem ordentlichen Adamsfütterer oder in den Nicotzargen.

    Sie werden auch nicht verbaut bzw. minimal verpropolisiert, zumindest bei den meisten Völkern.

    Hin und wieder gibt es welche, die Kleistern sämtliche Gerätschaften zu, egal welche Fütterungsvariante das dann ist.

    Bilder kann ich bei Gelegenheit nachreichen.

    Bitte berücksichtigen:


    Ich habe in letzter Zeit mehrmals die Anfrage bekommen, ob man die Futtertaschen auch ohne Abdeckung und Netzgitter benutzen kann.

    Ja kann man, aber die Futtertaschen beulen in der Mitte aus, wenn man Sie mit Futter befüllt, da ja der Spanngummi fehlt. Die Futtertaschen sind ja auch eigentlich für einen Betrieb mit Netzgitter, Abdeckung und immer mit Gummi vorgesehen. Das macht ja ihren Vorteil aus.

    Hat zwar nur am Rande damit zu tun.

    In den letzter Zeit steigt der Preis für Kunststoffe(aller Art) weltweit an.

    Wer mit dem Gedanken schwanger geht sich welche zu kaufen, wäre wohl gut beraten, dies bald zu tun.

    Die ersten Hersteller erhöhen schon die Preise.

    Mc Fly : Danke für die Tips.


    Mir wurden vor kurzem welche zum Testen angeboten, die hat mir ein Imkerkollege "geklaut".

    Dann werde ich welche nachordern.

    Ich bekomme da welche mit der Breite von 25mm und welche mit 37mm.

    Weiß vielleicht jemand wie breit die vom imkershop sind ?

    Der Fogger wird ja mit Gaskartuschen betrieben in der Regel mit der CG1750, zumindest wird es so vom Hersteller empfohlen.

    Die Kartusche CG3500 funktioniert genauso, hat aber fast doppelten Inhalt und kostet unwesentlich mehr. Außerdem gibt es weniger Müll.

    Kleiner Nachteil, das Gerät ist schwerer und die CG3500 ist wesentlich höher als der Behälter für die Flüssigkeit. Also beim Transport eher abschrauben.

    Es gibt auch bestimmt noch andere Hersteller, deren Kartuschen passen, habe aber nur mit diesen Erfahrungen.

    Es sind keine Pudelmützen. Und es wird auch nicht von Problemen gesprochen.



    Es sind Armaflex Rohrisolierungen von Armacell.

    Auch ist es kein Update, sondern lediglich ein wirklich kleiner Verbesserungsvorschlag, den jeder selber für sich machen kann. In jedem gut sortierten Baumarkt oder Fachhandel erhältlich.

    Es soll ein schnelles Abkühlen verhindert werden, das gilt auch für die Gaskartusche.

    Wenn die bei Raumtemperatur gelagert wird und anschließend im Herbst in eine kühlere Außentemperatur gebracht wird, wird sie vermutlich ohne Dämmung schneller die Außentemperatur annehmen als mit der Dämmung, so vermute ich es zumindest.;)

    Und die liegen bei jedem Gerät ob sofort mit in der Schachtel drin.


    y4m_qiAkVgEA7W4Mh079ij5Vd5t-nEgC1A-u75NLqXdSSYfoiromAQibSrsbh309zMVZgC_TI0G8vKE_zBke_7QODKIs4IG_dSd9iZA4us0qJQadeQXBGLyo2RDkYHyKyY9lvY020tUb-XWj9d7WWkI4Rno8jre0LW4kkMxUgedqXEJhzsO0WLhJFXCWGSwZr9iP07QvQSEgCBzZyoBJreZZQ?width=1024&height=681&cropmode=none