Beiträge von Sauerländer

    Was mag das denn wohl sein?

    Nun es ist kein Geheimnis, dass da viele Grünflächen nichts mehr mit einer Wiese zu tun haben.

    Ausschließlich eine Sorte Gras, meistens nur eine Saison auf dem Feld. So richtig viel Leben ist auf diesen Flächen nicht mehr zu finden.

    Was Du beschreibst ist Ackergras- das ist keine Wiese. Das ist nicht allzu verbreitet und nebenbei tlw. bestimmten Subventionsvorgaben geschuldet.

    Ansonsten empfehle ich mal auf den Boden zu schauen statt Klischees nachzuerzählen.

    ...toten Wirtschaftwiesen....

    Was mag das denn wohl sein? Hast Du Sowas schon mal selbst gesehen? Oder mehr so vom Hörensagen? Oder weiß "man" einfach, daß das ja so ist?

    Tot und wirtschaftlich sein, schließt sich wechselseitig aus.

    Den meisten Weißklee findet man übrigens auf intensiv genutzten und besonders auf güllegedüngten Flächen. Gibt hier einige Tage nach der Mahd manchmal beachtlichen Eintrag.

    ...in der Gefriertruhe...

    Warum in der Gefriertruhe?

    Ich denke, der Hinweis die Waben vor dem Einhängen auftauen zu lassen ist eigentlich überflüssig, oder?

    Wir alle und die Bienen brauchen endlich warmes ,sonniges Wetter, dann bauen sie auch MW aus.

    Sollten ausgebaute Waben am Anfang knapp sein, könntest Du diese ggf. später auch als zentrale Waben im Honigraum verwenden.


    Hallo,.....

    Was könnte der Threaderöffner/Fragesteller mit Deiner Antwort wohl anfangen?

    ...Verringert das Risiko der Phasentrennung erheblich, stellt es zugegebener Maßen nicht ganz ab.

    Raps müsste ich kaufen oder erwandern, wäre aber natürlich Beides möglich.

    Das Rapsbeimischung die Gefahr der Phasentrennung vermindert war mir nicht bekannt.

    Unser Honig wird überwiegend in der Weihnachtszeit verkauft. Tagsüber warme (zu warme?) Hütten- dafür dann u.U. bitterkalt in der Nacht. Da wäre dann der Raps ein echtes Argument.


    Ich denke, wir werden damit experimentieren. Danke für den Hinweis.

    Gruß

    Und vom fertig gerührt in Eimern lagen, nur antauen und abfüllen würde ich auch abraten, das gibt gerne mal Phasentrennung im Regal

    Hab ich bis jetzt weder bei Raps, Kornblume noch Linde feststellen können.

    Hatte ich bei der Sommertracht ,mache ich jetzt nicht mehr so. Sah echt hässlich aus.

    Jetzt: Grobsieben-im Hobbock ins Lager-Auftauen-Sieben-Rühren-Abfüllen

    Holz anfertigen lassen ist Schweine Teuer.... vermutlich.....

    Vermutest Du, oder hast Du gefragt? Teuer ist für jeden was Anderes. Für Manche ist schon teuer, wenn sie überhaupt das Portemonnaie hervorziehen sollen.

    Ich frage immer- manchmal bin ich positiv überrascht. Z.B. beim Holzzuschnitt in der örtlichen Schreinerei. Holz schneide ich schon lange nicht mehr selber zu.


    Also: Fragen statt vermuten

    .... zusätzliche Wärmekapazität....

    Genau das hat hier das Problem gelöst. Wir benutzen so ein "Reptilien Ding" . Habe ich mal geschenkt bekommen. Eigentlich zu groß für uns. Ich habe einen Pflasterstein als Puffer reingelegt. Man muss allerdings zwei-bis drei Tage vor Erstgebrauch anheizen, damit der Stein durchgewärmt ist.

    ...virtuelle Kerze....

    Vielleicht hat auch nur der Imker -resp. Threaderöffner- Depressionen ob des Wetters....;)

    Verständlich ist es.

    Nächste Woche soll es warm und sonnig werden- statt wieder die Ideen dieser Dame zu diskutieren sollten Leitern und Schwarmfangrohre hervorgeholt und auf Einsatzbereitschaft überprüft werden.

    Rechtzeitig WZ brechen!

    Ein Glück wenn man geteilte Bruträume hat- Kippkontrolle und so....8)

    So wie Kampfdrohne das hier beschreibt, sehe ich das auch!


    Manu erhält einen Kilopreis- auch nach Abzug von Verpackungskosten- der weit über Großhandelspreisen liegt - und da sind die üblichen "Tricks" der Großhändler noch gar nicht gerechnet.


    manu_nr : nicht vermiesen lassen!

    kann sie dann ja noch 10,7 Prozent Vorsteuer geltend machen. Richtig?

    Richtig- sie muss allerdings auch 7% abführen.


    Wenn Deine €4,50 der Bruttopreis wären, bekäme sie rd. 0,48€ erstattet und müsste ihrerseits von € 6,50 rd. 0,46 € abführen.


    :cursing:

    € 6,50 ist vielerorts - ich möchte behaupten ganz überwiegend- ein echter Fortschritt...

    ....

    Nix verkomplizieren, natürlich muss sich der Verkäufer an geltendes Recht halten.

    Die Verpackungsverordnung ist einfach nur neu. Bisher gibt´s ja auch schon allerlei Rechtsfelder die auch Honig betreffen: Hygiene, Steuer, Deklaration, .... Dafür wird Manu schon Sorge tragen müssen. Wie wir alle halt.