Dadant Honigraum-Mittelwände verbiegen sich

  • Hallo Leute,


    habe dieses Jahr erstmalig Dadant im Einsatz und bin bisher total begeistert.


    Die HR-Rähmchen habe ich von Weber. Da sind keine Löcher zu Drahten vorgesehen und eine Mittelwand passt genau hinein und steht in den Nuten. Wenn es allerdings warm wird in der Beutem, biegen sich die MW mangels Drahtung durch.


    Was mache ich falsch?? Ist das Drahten doch notwendig??


    Cerr

  • :o #kopfkratz
    Werden Dadant-Rähmchen nicht umgekehrt in den Nuten mit flüssigem Wachs festgemacht?
    Also Rähmchen auf Kopf stell, MW reinflutsch und festlöt.
    Für die BR gibt's vorgedrahtete MWs, voon dadant.com .

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ich habe die MW überhaupt nicht eingelötet - das war wohl der Fehler im nachhinein betrachtet.
    Habe die MW einfach in die Rähmchen gestellt. Und sie standen auch prima in den Führungsnuten oben und unter. Da sie aber unten aufstehen biegen sie sich bei Wärme durch - Mist

  • Seltsam,


    ich weiß nicht, welche Rähmchen von Weber das sein sollen? Ist das vielleicht das Dadant-Blatt-System, das er auch im Angebot hat?


    Meine Dadant-HR-Rähmchen von Weber (modifiziertes Maß, dort unter der Bezeichnung "Dadant nach Ries") haben im Oberträger eine Nut, der Unterträger ist zweigeteilt mit nach untem offenem Schlitz, so daß man da gar keine MW 'reinstellen könnte. Die würde nach unten durchfallen. Und das ist auch gut so, auf diese Weise kann die MW, wenn sie im Stock warm wird, sich nach unten ausdehnen und bleibt dadurch ganz gerade ohne Wellen oder ähnliches. Im Oberträger löte ich die MW in der Mitte mit ein paar Tropfen Wachs fest, dadurch hat sie auch zur Seite hin Spiel und macht keine hochkantigen Wellen.


    Probleme hatte ich nur ein mal mit einer Charge HR-MW, die so kurz waren, daß sie in diesen Unterträgerschlitz nicht von oben hineinragten, sondern frei im Rahmen "pendelten". Die hingen manchmal schief aus der Rähmchenebene 'raus.


    Viele Grüße, Johannes

  • Hallo Cerr,


    das wird wohl der Fehler gewesen sein! Du hast also Rähmchen die oben und unter eine Führungsnut haben. Gut. Entweder also du lötest die MW nur oben an (und riskierst den von Johannes erwähnten Effekt) oder du drahtest deine Rähmchen konventionell und lötest die MWs ein. Alles andere wird nicht funktionieren. Ein Beitrag aus der Serie "Habs-selber-probiert-und Lehrgeld-bezahlt".

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Danke für eure Tipps. Die Rähmchen waren vom Wagner, nicht Weber, hab nochmal auf die Rechnung geschaut. Macht aber letztenendes keinen Unterschied, nur das ich bei denen vom Weber wohl gar nicht auf so eine dumme Idee gekommen wäre....

  • Hallo, Cerr,


    ich hatte das gleiche Problem mit Dadant-Brutraumrahmen von Wagner; da trat es selbst dann auf, wenn die MW oben bis zum Anschlag in der Nut drin war, weil sie durch wärmebedingte Längenzunahme irgendwann doch in der unteren Nut auf den Boden stieß und sich dann bes. unterhalb des unteren Drahtes wellte. Mit Weber-Rähmchen hatte ich das Problem nicht.


    Viele Grüße, Johannes