Kristallisation des Rapshonigs

  • Jaja, die Anfängerprobleme...


    ... nehmen auch beim Honig kein Ende.


    Mein Problem ist folgendes :
    Ich bin nach der Rapshonigernte für ca 10 Tage in Urlaub und komme dadurch nicht dazu den Honig zu rühren.Daher meine Frage . Wieviele Tage (ca) nach dem Schleudern beginnt Rapshonig zu kristallisieren so das er gerührt werden muss ?
    Wie kann ich das kristallisieren verzögern ? Ev. Lagerung des Honigs bei 25 Grad (Dachstockwohnung) ? Leider habe ich keine Möglichkeit den kristallisierten Honig per Apitherm o.ä. zu schmelzen.
    Gibt es eine Möglichkeit den honig zum schnelleren kristallisiern zu bringen so das es vor meinem Urlaub noch zum abfüllen reicht ?
    Da ich mitten in den Rapsfeldern stehe dürfte der Honig Sortenrein werden ...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • :o
    Am ehesten würde ich noch einen sehr guten Freund mit dem Wohnungsschlüssel ausstatten, und den bitten, wenigstens einmal am Tag zu gucken und ggfs. 5 Min. zu rühren.
    Du fängst ja erst an zu rühren, wenn der Honig nicht mehr klar ist, sondern diesen Perlmuttschimmer bekommt.
    Das dauert schon mal, je nach Temperatur 3-6 Tage. Am schnellsten geht es bei ca. 15°C.
    Bis jetzt war reiner Rapshonig bei mir immer dann nach 3 Tagen spätestens abfüllreif, sprich, schon sehr zäh ins Glas wandernd.


    Was du aber machen kannst: die Kübel ins Auto in der Sonne zum Auftauen stellen, wenn du wieder da bist, und dann rühren.
    Was besseres fällt mir leider auch nicht ein.... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo!


    Es gibt eine Möglichkeit den Honig schneller zum Kritallisieren zu bringen, man impft ihn; d.h. im Verhältnis 1:10 wird bereits kristallisierter Honig in den zu kristallisierenden gerührt. Dadurch übernimmt der frische Honig die Kristallstruktur des bereits fertigen Cremehonigs.
    Ich hab' das einmal probiert; er war dennoch ein wenig hart. Wahrscheinlich habe ich zu kurz gerührt.
    Vielleicht gibt es ja jemand im Forum, der genauere Anweisungen geben kann.


    lg, Stefan

  • :lol: Stefan,
    ja, die Möglichkeit gibt es. Aber ich hätte jetzt keine 10% feincremigen vom Vorjahr mehr im Kübel, höchstens noch im Glas...
    Und ich geb dir völlig recht, er wird ohne Rühren auch dann nicht wirklich cremig, zumindest bei meinem einzigen Versuch in der Richtung.


    @Lagerfeuer: wieviel Tage hast du denn von Ernte bis zum Urlaub, bzw. kannst du jetzt schon abschätzen, wann du erntest?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin Lagerfeuer,


    Rapshonig, reif geerntet, gebe ich allerhöchstens 4 Tage (eher zweieinhalb) bis der im Hobock ein unrührbarer Block ist. Wenn der schon volkswarm sch... (-lecht :wink: ) durchs Sieb ging, kannste gleich mit der Rührerei anfangen. Schon gleich beim Abkühlen. Wenn im Sieb schon Kristalle sind, dann mußte sogar.


    Nimm' ihn mit in den Urlaub, bleib zu Hause oder kauf' Dir einen vollautomatischen Rührkübel mit Bodenheizung und Zeitautomatik - Nur einen Tag oder 12 Stunden nicht gerührt und das war's dann. 8)

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Leider kann ich kaum abschätzen wieviel Tage zwischen Ernte und Urlaub liegen werden.Deshalb ja auch meine Frage ob ich den Rapshonig in den ev. 3-7 Tagen abfüllreif bekomme.Auf jeden Fall bin ich über Pfingsten nicht da.Mitnehmen wäre wohl kaum ratsam,es wird nähmlich ein Angelurlaub und ich mag keinen Honig mit am Wasser haben,der dürfte danach nach Hecht riechen ... brrrr...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Ein dickes DANKE für die beruhigenden Antworten !
    Vielleicht werde ich zwischendurch die esten verdeckelten Waben schleudern nach dem Motto :"was in der Kiste ist rennt nimmer weg" ...
    jetzt kommt aber schon die nächste Sorge auf mich zu : Bei der Kontrolle vorhin habe ich ca 20 Spielnäpfchen gefunden.Eins davon war bestiftet , die anderen noch nicht.Mal sehen wie es am Sonntag aussieht.Bis dahin grüble ich schon mal über die infragekommende Schwarmverhinderung .

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971