Zargenbohrloch

  • hallo imkerfreunde
    ich habe seit letztem herbst ein langstroth-magazin.
    über den winter hatte ich das zargenbohrloch geöffnet, damit bei viel schnee die bienen nicht ersticken. nun sehe ich jeden tag wie sich hunderte von bienen gleichzeitig durch das loch zwängen wollen um den kürzesten weg zur brut zu haben. doch durch den ansturm von innen und außen kommt es regelmäßig zu einem großen stau, da geht dann fast nichts mehr. dabei könnten die bienen einfach die wenigen zentimeter weiter unten auf dem anflugbrett landen und die untere zarge bis zur brut überwinden.
    ich habe probiert die bienen durch verschluss des loches zur nutzung des regulären einganges zu überreden, die bienen versuchten den korken wieder zu lösen um in das magazin zu gelangen.


    was haltet ihr davon?


    ich möchte den sammlerinnen nur helfen und dem volk zeit und mühe ersparen.



    habt ihr eine idee
    viele grüße michael

  • Herzlich willkommen erstmal Pawel /Michael!
    Ich denke wenn die Sammlerinnen sich auf das Zargenbohrloch eingeflogen haben, werden die auch erstmal stur dabei bleiben, es nutzen zu wollen. Du könntest versuchen, das Bohrloch abends zu verschliessen, allerdings wird dann wohl trotzdem der grösste Teil der Sammlerinnen erstmal weiterhin versuchen ,dadurch reinzukommen. Ich denke aber, dass sich das Ganze nach ein paar Tagen legt, die Bienen müssen ja morgens erst aus dem richtigen Flugloch raus, werden sich dann nach und nach darauf einfliegen und das Problem is gelöst (hoffe ich :roll: ).
    Falls ich völlig falsch liege würde ich die erfahrenen Imker(innen) hier um ihre Meinung bitten.


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • hey imkerkolegen
    ich habe gestern abend das bohrloch wieder geschlossen und werde weiter beobachten ob sie das akzeptieren.


    michael

  • Hallo Pawel,


    was sollen sie sonst tun?
    Den Korken bekommen sie nicht raus und in ein paar Tagen ist das Loch vergessen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Pawel schrieb:

    dann hoffen wir mal das du recht hast und die bienen sich das nicht anders vorstellen.


    sie werden sich fügen :lol: 
    Habe vor etlichen Tagen eine Beute um etwa drei Meter versetzt. An den ersten Flugtagen suchten noch etliche Flugbienen am alten Platz und einige verklammten auch im Schatten(habe sie engesammelt und beim Volk abgegeben :D ). Jetzt sucht dort keine mehr.


    Gruß Jörg

    Konfuzius sprach:
    Worte sollen den Menschen etwas sagen - das ist alles.