Regen und Bienenverluste...

  • Habe leider über die Suchfunktion nichts dazu gefunden (falls es was gibt, sagen!).


    Mir ist aufgefallen, dass in den letzten Tagen die Bienen trotz Regenschauer fleissig geflogen sind. Dummerweise sind sie immer wieder von Schauern überrascht worden, so dass vor den Fluglöchern einige Bienen mit vollen Pollenhöschen herumliegen. Denke, dass sie ertrunken sind... in wieweit ist das in Ordnung? Ab welchen mengen toter Bienen muss ich mir Gedanken machen?
    Habe extra große Anflugbretter angebracht, aber die Mädels stauen sich bei ihrer hastigen Heimkehr trotzdem sehr vor den Löchern.

  • Hallo Thyrie!
    Gedanken machen kannst du dir zwar ob du (zu)viele tote Bienen durch das wechselhafte Wetter verlierst, aber was willst du ändern??? Die Idee mit den grösseren Anflugbrettern ist ja schon gut und hilft sicherlich ach etwas, ich verstehe trotzdem nicht wieso deine Bienen sich überhaupt stauen :o . Hast du die Fluglöcher nur wenig geöffent oder sind diese bei deinen Beuten unterdurchschnittlich klein? Ich hab die Flulöcher ganz auf und bin damit weit von einem Bienenstau entfernt. Falls es nicht an kleinen Fluglöchern liegt bin ich überfragt.


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Thyrie,


    Verluste an Bienen wird es immer geben.
    Wir Imker können sie höchstens minimieren.
    Ertrunken sind deine Pollensammlerinnen mit Sicherheit nicht, eher erkühlt und dann verklammt.
    Die Idee mit den großen Anflugbrettern war schon richtig, aber die Fluglöcher können ruhig weit auf gemacht werden, wenn es sich bei dem entsprechenden Volk nicht um einen Schwächling handelt.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Vielen Dank fürs schnelle Antworten!
    Die Fluglöcher sind ganz offen, habe die Hohenheimer Beuten (die Öffnungshöhe ist nicht sooo groß). Bei trockenem Wetter habe ich das Phänomen auch noch nicht beobachten können, da herrscht normales kommen und gehen. Bei plötzlichen Schauern sieht es so aus, als wenn alle Bienen ganz schnell heim und dann dummerweise auf einmal in den Stock wollen!
    Erklammen wäre natürlich eine Erklärung, da es in den letzten Tagen durch die Schauer plötzliche Temperaturgefälle gab.

  • Hallo Thyrie,


    bei dem Wetter nützt nicht mal ein verlängertes Flugbrett, es fliegen auch Jungbienen aus die sich einfliegen wollen.
    Regen und kalter Wind drücken die Bienen zu Boden verkühlen, man kann die Bienen :evil::evil::evil: 
    einsammeln und wieder in die Beute tun.
    Was ich heute wieder mal gemacht habe, so kann man den Verlust etwas mindern. :cry: 
    Passiert so was zu oft werden die Völker schwächer und sind für eine Tracht nicht mehr ausreichend stark.
    Besser einsammeln als schwache Völker zu haben.
    Was man nicht alles für seine Biene tut. :D

  • Michael, dann bin ich wenigstens nicht alleine mit Einsammeln :D
    Jetzt soll das Wetter zum Glück trocken und warm bleiben, da erholen sich die schwächeren Völker hoffentlich schnell.