einengen?

  • Hallo alle zusammen,
    wir haben ein Volk 2-räumig überwintert. Allerdings wurde ein ganzer Teil der Waben gar nicht ausgebaut. Das Volk sitzt jetzt oben auf 4-5 Futter-Waben und genau darunter auch auf der gleichen Menge Waben, sehr wahrscheinlich mit Brut. Mindestens 4 Waben sind oben und unten nicht mal ausgebaut, geschweige, daß da Futter drin wäre. Kann man jetzt einfach die leeren Waben rausnehmen und die besetzten Waben von oben nach unten hängen und so einengen, oder sollte man das Ganze so lassen? Es wird ja eine ganze Weile dauern, bis da alles mit Brut und Futter besetzt ist. Hat es Vorteile, wenn man das Volk auf eine Zarge einengt, z.B. bei Kälte? Wir hatten dieser Tage noch nachts Frost.
    Gruß
    holmi

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo Holmi,


    Wenn Du die Brut in den unteren Raum bringst und das Futter in die Mitte oben und die unausgebauten Waben an die Seiten oben stellst wird sich das Volk der Wärme nach - nach oben - ins Futter entwickeln können, wachsen und bald die unausgebauten Waben ausbauen. Bei Kälte könnte es sich in die Mitte wieder zurückziehen. Deinen Gitterboden (falls nocht nicht geschehen, wenn Du einen hast) würde ich schließen.


    Gruß,


    Eden

  • Hallo holmi,


    ich würde jetzt gar nichts machen. Wenn sich das Volk gut entwickelt, wird ein Brutraum eh zu wenig sein. Die Bienen werden die Mittelwände dann schon ausbauen. Spätestens Ende April werden alle Waben besetzt sein.

    Mit freundlichem Imkergruss
    Dieter Luft