Jetzt schon Drohnenbrut

  • Hi,


    hab gestern bei einem Volk die erste Durchsicht gemacht. Generell gehts dem Volk prima. Die Brut befindet sich in der unteren der beiden Zargen. In der oberen Zarge ist noch eine Menge Futter vorhanden. Im Bereich der Rähmchenoberträger der unteren Zarge ist schon einiges an Drohnenbrut vorhanden. Kann man daraus schließen, dass mit der Königin was nicht stimmt?

  • Moin Freibad!
    Also ich habe auch in einem meiner Vöker schon Drohnenbrut im Bereich der Rähmchenoberträger gesehen, allerdings ansonsten auch ne Menge Arbeiterinnenbrut. Da ausserdem hier im Forum an anderer Stelle geschrieben wurde, dass es jetzt schon ok ist, Baurahmen einzuhängen, gehe ich einfach mal davon aus, dass es normal ist, jetzt schon Drohnenbrut in den Völkern zu haben. Die Drohnen brauchen ja 24 Tage für ihre Entwicklung, daher ziehen die Bienen vlt für die frühen Jungköniginnen schonmal die ersten paar Drohnen auf?! Mich würde allerdings mal interessieren, ob man am Zeitpunkt der ersten Drohnenbrut absehen kann, ob es ein Schwarmjahr wird bzw. ob da ein Zusammenhang besteht.


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo, ihr beiden;
    Dass die Königin schon Drohnenzellen bestiftet hat, ist ganz normal. Es heisst aber nicht automatisch, dass man dann den Baurahmen geben soll. Damit sollte man tunlichst warten, bis sich der Bautrieb regt. Das ist in aller Regel der Fall, wenn nenneswerte Tracht vorhanden ist. Außerdem bringt es bei anhaltend kalter Witterung (wie derzeit hier bei uns im Norden) gar nichts.

  • Patrick Johannes schrieb:

    Da ausserdem hier im Forum an anderer Stelle geschrieben wurde, dass es jetzt schon ok ist, Baurahmen einzuhängen, gehe ich einfach mal davon aus, dass es normal ist, jetzt schon Drohnenbrut in den Völkern zu haben. Gruß Patrick


    mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen, wie es in Bayern heißt. Für "Nichtbayern" heißt das, ansonsten ist man der Verlierer, der das Nachsehen hat!


    Hallo Patrick,
    habe heute meine Völker kontrolliert und bis zur ersten Brutwabe durchgecheckt (weiter muss nicht sein), denn bei uns hatte es fast 20 Grad in der Sonne. Auch in meinen Völkern sind schon Waben mit Drohnenbrut bestiftet, sodass ich an der zweiten Stelle bei den Aussenwaben einen Baurahmen einhängte. Es wird nicht mehr lange dauern, bis dieser angenommen wird und dann kann (muss) man diesen, falls dieser verdeckelt ist sofort ausschneiden und hat so einen Riesenschritt in Richtung "Keine Bienenvölkersterben im Herbst" unternommen! Dann brauchst du dich auch nicht in die Reihen der "Schreier" Bienensterben duch ..... einordnen.
    Es ist jetzt gerade unerlässlich zu sehen, inwieweit Futtervorräte in den Völkern sind. Jetzt beginnt der große Verbrauch und min 3 - 4 volle Futterwaben sollten sich jetzt schon in den Völkern befinden, da es vielleicht noch einen Monat dauern kann, bis Nektar in größeren Mengen eingetragen werden kann. Bei der Kirschblüte lasse ich immer noch zwei volle Futterwaben in den Völkern.
    Futtervorräte sind der Garant für eine gute Frühjahrsentwicklung.
    Stell dir das so vor, als ob du ein prallgefülltes Konto hast, dann unternimmst du auch mehr. Genauso ist es bei den Bienen! Gute Futtervorräte lassen die Bienen auch gut in Brut gehen und genau diese Brut soll in ca. 5 Wochen unsere Armee der Honigflieger sein.
    Deshalb ist es eigentlich einfach bei den Imkern dabei zu sein, die den Honig einfahren mit starken Völkern.
    Die Schwarmverhinderung, die uns da noch einen Strich durch die Rechnung machen könnte, ist ein Thema für später.

  • Hallo Franz-Xaver!


    "mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen, wie es in Bayern heißt. Für "Nichtbayern" heißt das, ansonsten ist man der Verlierer, der das Nachsehen hat! "
    verstehe ich leider gar nicht!!!
    Ansonsten vielen Dank für deinen sehr informativen Beitrag!


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo,


    am Außenstand hab ich gestern auch eine Seite des Drohnenrahmens ausgeschnitten, der war schon verdeckelt.
    Die Völker hatten gestern sehr viel Weidennektar getragen, Zunahmen bis ca 900 Gramm mit Pollen.
    Sehr stark sind die Völker auf dem Stand, hängen zum Teil im Boden durch.
    Die Völker wurden gleich erweitert, da es Mitte nächster Woche das Wetter wärmer wird, kommt reichlich frischer Nektar rein.
    Hier noch ein paar Bilder. :D





  • hallo,


    habe auch drohnenbrut, und das ist normal!


    habe gestern auch baurahmen eingehänget, und manche völker erweitert.
    wenn ALLES belegt ist, oder fütter in den Zellen ist, was soll man machen? :o
    möchte ja nicht in ende april den ersten schwarm fangen!


    gruß bienenhansi

  • Hallo zusammen,


    gestern bei dem schönen Bienen Wetter, hab ich auch zwei Drohnen in ein Volk ein fliegen sehen, aber die waren nicht so stattliche Mannsdrohnen wie sonst, aber mit dem brummen, hatten sie es schon drauf.
    Einige Völker wie auch hier im Forum erwähnt wurde, haben an der unter Leiste und etwas an der ober Leiste, verdekelte Drohnen Zellen.


    Gruß Hermann-Georg

  • Auch bei mir fliegen schon Drohnen, habe gestern bei dem schönen Wetter 5 Drohnen gesehen. Diese waren stattliche Mannsdrohnen wie sonst üblich.
    Ist das wieder schön diese plumpen Gesellen zusehn :D