Teig-Hefe + Zucker

  • Hallo Kollegen!
    Der Frühling ist sehr spät und auch in die nächsten 2 Wochen bei uns ist kein Flugwetter vorhergesagt.
    Die Bienen haben genug Futter, aber bin nicht so sicher über Eiweiss Vorraten.


    Ich habe noch nie Teig aus Soya oder Hefe gemacht und will dieses Frühling ausprobieren.


    Was muss man beachten um Teig aus der Hefe (Bäckerei) und Zucker herzustellen? Ich werde kein Pollen oder Honig verweden. Werde mich für Tipps dankbar sein.


    Habe gelesen, das ohne Pollen muss mindestens 50% Zucker nehmen, sonst die Bienen essen der Teig nicht gerne. Mit Pollen der Zucker kann man weniger nehmen, aber selber ich keins habe und will nicht zukaufen, wegen hygienischen und auch preislichen Gründen.


    Mit Imkergrüssen


    Ainars


    P.S. Bei uns der Reinigunsflug hat am 29 März stattgefunden un bisher es war der einzige Tag wenn die Bienen fliegen konnten.

  • Hallo Ainars,
    weil noch keiner etwas hier rein geschrieben hat, fange ich jetzt mal an :)


    Solange deine Bienen noch genug Futter haben und draußen immer noch kein Flugwetter herrscht und noch kalt bleibt glaube ich das dann deine Bienen noch nicht mit dem Brutgeschäft anfangen und wenn doch dann haben die Bienen noch genug Pollen am Herbst eingetragen das es ausreichen müsste. Blüht eigentlich schon etwas bei dir?


    Leider habe ich kein Rezept für Hefe- Sojateig

  • Hallo Markus,
    heute morgen haben die neueste Wettervorsagen gekuckt -bis 21.04 kein Flugwetter :( Normalerweise die Prognosen für die zweite Woche ist nicht so präzis, aber bis Ostern es ist ziemlich sicher, das es kalt bleibt.


    Bei uns blüht nur Schneeglöcken und es ist mehr für's Herz, weniger für Nektar. Die ersten Nektarpflanzen sind Weiden und normalerweise die blühen schon Anfang April, dieses Jahr vielleict Angang Mai.


    Trotzdem für meistens Völker der Brut ist voll im Gange. Einige Völker (meistens mit Buckfast "Blut") schon vor dem Reinigungsflug.


    Ich habe gelesen das in Norwegen wird praktiziert, das im Herbst wird alle Waben entnommen und nur Zucker eingefuttert, damit im Frühling die Bienen nicht früh ins Brut gehen. In Norwegen der Frühling ist sogar kapriser als bei uns. Später im Frühling der Imker gibt die Waben die auch Pollen enthalten. Diese Betriebsweise soll in Norwegen populär sein und hat sich berechtigt. Die Haupttrachten da sind Himbeeren und Heide (vielleicht ausser Süden, wo mehr Landwirtschaft ist).


    Ich bin Meinung das die Völker bei uns sollen möglichst schell sich entwickeln, damit wenn Obstgarten, Löwenzahn u.a. beginnen zu blühen, die sind bereit es auszunutzen. Auch in Canada die Grosimker futtern "pollen patties" und da der Frühling auch oft "Aprillwetter" hat.


    Habe gestern Hefe und Puderzucker gekauft und werde für 2-3 Völker versuchen einzufuttern und dann auch im Forum berichten. Wenn es ist nicht möglich von Fehlern der anderen zu lernen, muss man selber Fehlern machen :D


    Mit Imkergrüssen


    Ainars

  • Hallo Kollegen,
    wollte über Ergebnisse bericheten (negative Ergebniss auch ist Ergebniss :-? ).


    Die Mädels fressen der Teig nicht. Habe für 5 Völker ausprobiert. Um nötige Konsistenz zu erreichen auf 400 g Hefe nahm ich 2000g Puderzucker. Trotzdem in Wärme es war flüssig und ein Teil des Teiges lief auf dem Boden.


    Der Fazit -Zucker+Hefe pur ist nicht attraktiv für Bienen. Es steht in der Literatur das soll man um 5%% Pollen zusetzen.


    mfg


    Ainars