• Hallo,


    ich lese hier immer wieder den Satz : " Ich lasse jedes Jahr eine Honiganalyse machen " :lol:


    Was lasst ihr denn untersuchen ??
    Mir liegt eine Preisliste des LAVES vor,
    dort werden 8 verschiedene Analysen angeboten.
    Die Vollanalyse 3 kostet stattliche 125,00 Euronen.
    Dann gibt es noch 20 weitere Analysen in Bezug auf chemische, physikalische und mikroskopische Analysen.
    Hierunter fallen z.B. Rückstandsuntersuchungen auf Ameisensäure, HMF, Pollenanalysen und und ....! :o
    Und letzlich gibst es noch 4 verschiedene Karankheitsanalysen. :lol:


    Was ist denn euer Favorit, womit kann man denn den Endverbraucher beeindrucken, der doch von diesen ganzen Dingen überhaupt keinen blassen Schimmer hat ?

  • Hallo Ralf,


    dafür ist unsere DIB-Mitgliedschaft gut :lol: : Wir machen bei der Honigprämierung in unserem Landesverband mit. Die beinhaltet nämlich die Vollanalyse der beiden eingereichten Honiglose. Dann hast Du Rückstände etc. mit untersucht für je 15 €.
    Bei den anderen Schleuderungen lassen wir nur Sortenanalysen machen.


    Und mit einer Medaille - wichtig: Das Etikett muss an der richtigen Stelle kleben :P - kannst Du dann prima Werbung machen, auch ohne Verwendung des DIB-Glases!


    Sonnige Grüße
    Hedy

  • Hedy Adomeit schrieb:

    Hallo Ralf,


    Und mit einer Medaille - wichtig: Das Etikett muss an der richtigen Stelle kleben :P - kannst Du dann prima Werbung machen, auch ohne Verwendung des DIB-Glases!


    Sonnige Grüße
    Hedy


    Genau Hedy,
    und schön auf die richtigen Deckeleinlagen achten :D:D:D:D

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !

  • Hallo Zusammen,
    Tschuldigung...
    aber wo bitte darf ich auf dem Ettikett des DIB darauf hinweisen,
    das der Honig bei einer Prämierung eine Medaille gewonnen hat?
    So weit ich weiß, ist das nicht vorgesehen.
    Gründe ? ? ?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Lothar,


    doch nicht auf dem DIB-Etikett <kopfschüttel>, auf dem Neutralglas mit eigenem Etikett!
    Und in dem Zeitungsartikel, den Dein Lokalblatt mit Begeisterung druckt, weil den lokaler Honig 'ne XY-Medaille bekommen hat. :lol: Das funktioniert, echt, die Kunden sind beeindruckt und zahlen bereitwillig einen anständigen Preis.


    Den prämierten Honig im DIB-Glas kriegst'e für 2,10 € bei Ebay - ohne Extra-Aufkleber, das musst Du schon dem Imker glauben.


    Schönen Abend,


    Hedy


    PS: Heute die ersten Bienen auf den Weidenblüten mit Pollenhöschen gesehen - schöööööön.