Bienenbaum u. a.

  • Bzgl Bienenbaum: Wie sehen eure Erfahrungen aus, in Hinsicht auf das Überwintern von Jungpflanzen und Licht? Braucht der Bienenbaum Licht, oder kann man den auch im Keller rasten lassen? Oder reicht schon das Licht, dass durch die Kellertür (Glas) kommt? Oder gehen die mir da kaputt? Danke!

  • Es gibt da eine Regel: je wärmer sie stehen desto heller, je kühler desto dunkler. Junge Bienenbäume schaffen es aber auch im Freien wenn sie geschützt stehen; trockene Kälte schadet.
    LG. Horst

    - Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis -

  • Stell` sie in den dunklen Keller, sobald alle Blätter runter sind.
    Die brauchen kein Licht.
    Boden aber immer leicht feucht halten.
    Im frühen Frühjahr aber langsam ans Licht gewöhnen, sonst sind sie im Bienenbaumhimmel...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Möchte nur mal so durch die Runde fragen, wie es um eure jungen Beebeetrees aussieht?


    Zehn Stück hab ich, vereinzelt wirken welche ausgetrocknet (nicht gut). Die überwiegende Mehrheit ist aber schön elastisch, wirken lebendig und haben schon Knospen gebildet. Ich hoffe die meisten Bäumchen werden die Überwinterung auch überleben, wäre ja ewig schad drum!


    lg

  • Achte auf die jungen Bienenbäume, ich habe meine 5 im ersten Jahr quasi problemlos durch den Winter 2011/2012 bekommen, sie standen auch lange Zeit draussen sogar im Schnee, danach habe ich sie blöderweise reingeholt, dort sind sie dann wohl vertrocknet :(

  • Oh je, das tut mir aber Leid :( ich hoffe mir passiert nicht irgend ein Fehler... soweit ich mich noch erinnern kann, war dieser Winter der Dritte, den meine kleinen Beebeetrees in menschlicher Obhut überdauerten. Angeblich sind sie dann für den nächsten Winter schon alt genug, um ihn selber die Stirn bieten zu können. Ich hoff halt, dass sie bei mir im Keller keinen Schaden nahmen, zumindest die Mehrheit sieht gut aus.

  • Meine BB haben alle grüne Spitzenknospen...:p
    Teehortensie hat bereits Blätter.:-D
    Indianerbanane (Paw-Paw) sieht arg trocken aus.:-(

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin,
    wann ist denn die beste Zeit die Bienenbäume aus dem Keller zu holen?
    Habe leider kein Gewächshaus, kann die aber im Arbeitszimmer (Nordseite) gut auf die Fensterbank stellen.
    Vielleicht weiß ja jemand wann der richzige Zeitpunkt ist, ich habe da leider nicht so wirklich den grünen Daumen ;) !
    Erstmal,
    Borderbee

  • Moin,
    wann ist denn die beste Zeit die Bienenbäume aus dem Keller zu holen?
    Habe leider kein Gewächshaus, kann die aber im Arbeitszimmer (Nordseite) gut auf die Fensterbank stellen.
    Vielleicht weiß ja jemand wann der richzige Zeitpunkt ist, ich habe da leider nicht so wirklich den grünen Daumen ;) !
    Erstmal,
    Borderbee


    Im Frühling, wenn keine stärkeren Spätfröste mehr zu erwarten sind. Oder jedesmal schützen.
    Prüfe deinen Keller, nicht das dieser zu warm ist. Kalte Garage wäre mir lieber.
    Peter

  • Moin,


    je später desto sicherer, ganz einfach.


    Die ersten drei bis fünf Jahre, je nach Winterwitterung frostfrei überwintern dann ins Freiland pflanzen. (Keine Staunässe)
    Nacktschnecken mögen die jungen Bäume und fressen gerne einmal um den Stamm, so dass der Bienenbaum erst nach langer Zeit wieder unterhalb austreibt. Er ist bezüglich Größenwachstum und Winterhärte dadurch sehr geschwächt.
    Bei mir treiben die Bäume teilweise erst Ende Mai aus, je nach Witterung. Bei Frost frieren die Blätter wieder ab und es kommen dann erst im Juni wieder Neue Blätter, teilweise auch weiter unten am Stamm, da die Sptize verfrohren ist.
    Er ist halt nicht von hier, wie ja auch die Carnica.
    Jörg

  • ...wann ist denn die beste Zeit die Bienenbäume aus dem Keller zu holen?
    Habe leider kein Gewächshaus, kann die aber im Arbeitszimmer (Nordseite) gut auf die Fensterbank stellen.


    Wenn noch keine Anzeichen von Knospen da sind, laß sie ruhig im Keller.
    Mit Beginn der Knospung kühl aufstellen (Arbeitszimmer...) und vor direkter Sonnenstrahlung schützen.
    Nach den Frösten am trüben Tag raus, zuerst in den Schatten.
    Sie sind - wenn sie drinnen waren - sehr sonnenempfindlich.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo


    Was der Jörg mit dem Abfrieren der Blätter schreibt, habe ich auch vergangenes Jahr erlebt. Meine drei Bäumchen haben dann im Mai neu ausgetrieben. Ich habe die Stämme bis zur Krone mit Schilf eingewickelt und hoffe das sie gut durch den Winter kommen. Habe das erstmalig auch bei meinen Feigen gemacht die in der Nähe stehen und die sehen noch sehr frisch aus. Die anderen Jahre waren sie abgefroren. Deshalb bin ich zuversichtlich das es den Bienenbäumen auch gut geht, sie kommen jetzt ins 5. Jahr.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich hab ja da so zehn süße kleine Beebeetrees im Keller herumstehen. Einer davon hat in den letzten Wochen tatsächlich schon einen rund 15cm langen Seitentrieb mit Blättchen gebildet. Ich war sehr verwundert, damit hätte ich so früh nicht gerechnet. Ein anderes Bäumchen hat schon vereinzelt offene Knospen - beim Rest sieht es so aus als würden sie noch warten wollen!


    Mache ich das richtig, wenn ich sie noch im Keller belasse? Sie stehen in einem Raum mit einer Tür (die hat ein großes trübes Fenster) zum Garten, da kommt jetzt leichtes Licht rein. Ich denke so kann man das daweil belassen oder. Dann, nach dem letzten Frost würde ich sie zu einem Platz stellen wo sie Windgeschützt und eigentlich die ganze Zeit im Schatten stehen. Bis zu den Eisheiligen würde ich sie dort stehen lassen, bei einer Kälteperiode wieder in den Keller und nach den Eisheiligen langsam an die volle Sonne gewöhnen?


    Ist das ein gutes Rezept oder nicht machbar? Wie man sieht, ich hab Angst um meine kleinen Beebeetrees, sind ja auch meine aller Ersten! Vlt. kann mir ja jemand anhand seiner Erfahrung sagen ob mein geplantes Handeln okay oder eher dumm ist :wink:.


    Danke.

  • Hallo Lachnide


    ich denke wenn du das so machst wie du geschrieben hast, würde ich von einer klugen Vorgehensweise sprechen. :daumen:


    Meine Bäumchen sind schon im 5.Jahr und ich habe sie schön mit Schilfmatten eingewickelt und die lasse ich dieses Jahr lieber länger umwickelt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)