Boden schließen

  • Hallo Imkerkolleg/innen,


    ich habe meine Bienen mit offenem Gitterboden überwintert. Am Wochenende war Flugwetter (Reinigungsflüge etc.). Ich hab' nur kurz in die Beuten reingeschaut, aber keine Waben gezogen. Beobachtet habe ich Bienen mit Pollenhöschen, so dass man auf Brut schließen kann. Ist jetzt schon der Zeitpunkt, die Bienen warm zu halten, indem ich den Boden schließe (Schieber rein)? Oder würdet Ihr noch etwas warten? In Erwartung Eurer Tipps


    grüßt herzlich,


    Vorgebirge

    (seit 2002 Carnica, Standbegattung; Löwenzahn, Obstblüte, Sommerblüte, Robinie, Linde; Zander, Zeidlermagazin (Heroldbeute), Hohenheimer Einfachbeute; Neutralgläser, eigene Etiketten; Honig, Propolis, Met, Bärenfang)

  • Hallo Vorgebirge,


    ich schließe die offenen Böden ab Mitte/Ende Februar.


    Jetzt ist es unaufhaltbar, die Bienen sind bereits in der Brut und durch das Schließen der Böden ist es für sie einfacher, die Temperatur im Brutbereich zu halten.


    Viele Grüße auch an Michael2

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin

  • Hi !


    Ich habe bis jetzt in keinem Buch und in keiner Zeitschrift was davon gelesen das die Gitterböden im Frühjahr geschlossen werden sollen.
    Ist das allgemein so üblich und ich habe da was verpasst ?
    Falls es verschiedene Ansichten gibt : Wie wäre es denn mal mit einer Umfrage zu dem Thema ?

  • Moin Phil,


    das Thema gibt's schon, die Umfrage auch. Suchfunktion?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Miteinander,


    habe die Böden aller Beuten seit einigen Tagen geschlossen (Schublade eingeschoben). Nun aber eine andere Frage: Heute ist es hier im Rheintal 15 Grad plus. Folge: Bienen tummeln sich und tragen Pollen ein (zum Glück habe ich große Mengen Krokus und Schneeglocken im Garten. Die Bienen knubbeln sich vor den noch mit Fluglockkeil bzw. -schieber verengten Einfluglöchern. Man ist fast versucht, diese jetzt schon ganz zu öffnen. In früheren Jahren habe ich das erst zu Kirschblüte gemacht. Was ratet Ihr?


    Viele Grüße,


    Vorgebirge

    (seit 2002 Carnica, Standbegattung; Löwenzahn, Obstblüte, Sommerblüte, Robinie, Linde; Zander, Zeidlermagazin (Heroldbeute), Hohenheimer Einfachbeute; Neutralgläser, eigene Etiketten; Honig, Propolis, Met, Bärenfang)

  • Hi Vorgebirge!
    Da die Fluglochkeile ja als Mäuseschutz drin sind muss jeder für sich entscheiden, ob er das Risiko eingehen will, bei einem plötzlichen Kälteeinbruch ne Maus in der einen oder anderen Beute sitzen zu haben, wobei man auch bedenken muss, dass es bei dir im Rheintal soweit ich weiss immer vrhältnismässig warm ist und daher das Risiko eines soooooo grossen Kälteeinbruchs doch eher gering ist?! Ein kleinerer Kälteeinbruch führt ja nicht dazu, dass die Biene wieder wehrlos in der Wintertraube sitzen, oder?! Also ich weiss von meinem Ex-Imkerpaten, dass er schon ein paar Gitter entfernt hat weil bei ihm alles voller toter Bienen darin hing (-->Flugloch zu) und der sorgt sich auch net, denn die Mädels machen bei halbwegs passablen Temperaturen kurzen Prozess mit der Maus...oder?
    lange Rede, kurzer Sinn: Wenn du aufs Wetter vertraust, mach die Keile raus!


    Gruß Patrick


    P.S.:Ich mach meine Gitter auch bald raus(in 1-2 Wochen)

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Jungs,



    die Maus, die jetzt noch so doof ist, in eine Bienenkiste zu schlüpfen, gehört mit dem Klammerbeutel gepudert. :lol: 
    Die Bienen belaufen mitlerweile die ganze Beute, und die Maus sähe nach ganz kurzer Zeit aus wie Mecki der Igel. :wink: 
    Genau so alt und auch so stachelig.
    Ich persönlich habe bei allen "normalen" Völkern die Keile rausgenommen, nur bei den kleineren bleiben sie wegen Räubereigefahr bis zur ersten stabilen Tracht noch drin.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo zusammen,
    habe Gestern die Mäusegitter entfernt da der Bienenflug so stark war das es einen regelrechten Stau vor den Fluglöchern kam. Ich denke das sich bei der Witerungkeine Maus in die Beute verirrt ansonsten bekommt Sie es zu spüren.
    Viele Grüße aus dem Köln/Bonner Raum
    Toddy