Leistungsprüfung in Mini-Plus-Beuten?

  • Hallo an alle,


    kann man Leistungsprüfstände auch mit miniplusvölkern erstellen?


    Gruß Dennis

  • Warum?


    Wenn man doch die Mini-Plus Völker nur untereinander vergleicht?


    Natürlich nicht zusammen mit Wirtschaftsvölkern.


    Gruß Dennis

  • Hallo Dennis,


    Willst du nur mit Minis imkern? Dann gehts.


    Wenn du einen Dackel gegen einen Windhund rennen läßt, wer wird wohl schneller sein - im Wohnzimmer?


    Du wirst in Minis NIE, NEVER, JAMAIS DE LA VIE, die wirklich guten, leistungsfähigen Königinnen selektieren. Glaub' uns, das geht nicht. In Minis geht nur VOR-Selektion.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Moin Reiner,


    Reiner Schwarz schrieb:

    ... In Minis geht nur VOR-Selektion.


    Ja, das kenn ich - was Du meinst heißt doch "Preselection".

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Dennis,


    wie hoch sollen denn die Mini-Plus-Wolkenkratzer werden in denen du "prüfst"? Ein Zarge MP = 1 1/2 Dadant, daraus folgt 8 Zargen = 1 Dadantkasten. Der Turm ist dann schon 0.0015 km hoch. Dann kommt der Honigraum dazu nochmal etwa 8 Zargen bei Frühtracht. Der Turm ist dann 0.003 km hoch und hat 96 Rähmchen drin. Das fällt um! Das ist nicht handzuhaben. Das aber wäre eine einigermassen realistische Volksgröße. Sonst müsstest du schröpfen, teilen etc. pp. damits dir nicht den Kasten sprengt und dann hättest du keine ordentlichen Bedingung für die Leistungsprüfung. Denn da darf ja das Volk "nicht verändert" werden. Man könnte hier natürlich sagen: "Völker die unter 0.0025 km Turmhöhe bleiben taugen nichts". :lol:


    Du kannst im MP die Sanftmut, das Propolisieren, den Wabenbau, Wabensitz, Frühjahrsentwicklung, Bautrieb auslesen, vielleicht noch Krankheitsfestigkeit. Aber Fruchtbarkeit, Sammeltrieb, Schwarmträgheit, Honigstapelung, Brutnestordnung als wichtige Eigenschaften geht nicht, siehe oben.


    Ausserdem gilt ja IMMER der Grundsatz etwas auch dort und unter den Umständen zu testen/prüfen wo es auch benutzt/eingesetzt wird. Solltest du also eine brauchbare Selektion für die MP-Imkerei machen wollen, dann tu es. Aber selektiere nicht im MP für Zander, Dadant oder DNM. Das sind gänzlich andere Bedingungen für den Bien.


    Warum eigentlich immer dieser eigentümliche imkerliche Eigensinn alles neu erfinden zu müssen, wenn sich etwas über "Generationen" bewährt hat? Bitte nicht persönlich nehmen. Es fällt mir nur immer wieder auf.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Also erstmal, vielen Dank Reiner Schwarz
    für Deine Ausführliche Erklärung. Unter Mit Deiner Erklärung hast Du mir alle Fragen beantwortrt.
     
    Zu meiner Frage warum ich in MP prüfen wollte. Ich möchte meinen Zuchtstand in Mini-Plus betreiben.
     
    Aber jetzt ist es mir auch die Erkenntnis gekommen die überwinterten MPs im Frühjahr in Ableger und Völker zu erweitern.


    Für erfahrene erklärt sich diese Frage vieleicht logisch von selbst. Wenn man aber noch nicht erfahren genug ist vergisst oder beachtet man manchmal auch die einfachsten Dinge nicht.


    Und "Michael", Dir ganz persönlich auch noch ein dankeschön für Deine Aufschlussreichen Antworten. Solltest dich vieleicht lieber den erfahrenen Profis widmen anstatt die Anfänger zu verkraulen in dem Du diesen das Gefühl gibst eine "dumme Frage" gestellt zu haben.


    So long, Gruß Dennis

  • Hallo Dennis,
    eigentlich ist ja schon alles gesagt. Vielleicht tröstet Dich aber folgendes: ich bilde meine Ableger erst immer in 5-Waben-Kästen. Eine vollständige Prüfung der jungen Königin hinsichtlich ihrer Eigenschaften ist darin natürlich nicht möglich. So kann man z.B. erst im Folgejahr etwas über die Honigleistung aussagen. Aber eine für mich wichtige Festellung kann ich in diesen Kleinbeuten noch im Geburtsjahr der Königin treffen: wie ist es mit der Sanftmut bestellt. Sind die Nachkommen agressiv, entferne ich die Königin und vereinige den Miniableger mit einem sanftmütigen Miniableger in einer normalen Zarge.
    Und bitte habe Nachsicht mit den Profis. Ich weiss es aus eigener Erfahrung: manche Fragen kommen einem so blöd vor, dass man schon mal der Rhetorik freien Lauf lässt.

  • Tach Dennis,


    ich werds mir merken.
    Wobei ich mir sicher bin, daß, wenn Du dich nur ein klein wenig mit der Materie Leistungsprüfung befaßt hättest, Du diese Frage sicher nicht gestellt hättest, oder ?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Als Antwort Zitiere ich nochmals meine Vorherige Aussage.


    "Wenn man aber noch nicht erfahren genug ist vergisst oder beachtet man manchmal auch die einfachsten Dinge nicht."



    Ich meinte damit das man bei einer Idee nicht immer gleich alles gelesene mit einbezieht.


    Klar, hätte ich meine Idee nochmals mit dem erlesenen überdacht wäre ich vieleicht auch von selbst drauf gekommen.


    Jedoch bestätigte sich die Möglichkeit einer Vorselektion was mir ja auch schon langt.


    Meine Frage bezog sich auch nie auf alle Aspekte der Leistungsprüfung Mir war auch klar das man den Schwarmtrieb nicht in Minibeuten prüfen kann.


    Gruß Dennis