Kaninchenrücken mit Löwenzahnhonig glasiert

  • Kaninchenrücken mit Löwenzahnhonig glasiert
    Zutaten für 4 Personen:


    8 Portionen Kaninchenrückenfilets (à 70 g), Salz, Pfeffer, 1 TL Butterschmalz, 2 Schalotten, in feine Würfel geschnitten, 2 EL Löwenzahnhonig, 100 ml Apfelsaft, 100 ml Gemüsefond (aus dem Glas), 2 EL Butter, 2 Schuß Rotweinessig, 2 kleine Sellerieknollen (ca. 200 g), in 1 cm große Würfel geschnitten, 2 TL Butterschmalz, 6 EL geröstete, mild gesalzene Cashewkerne, 2 große Orangen, 2 Messerspitzen. Raz el Hanut (Gewürzmischung aus dem Asien-Shop).


    Zubereitung: Die Filets mit Salz und Pfeffer würzen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten anbraten, Schalotten und den Honig dazugeben und aufschäumen bzw. etwas karamellisieren. Mit dem Apfelsaft ablöschen, Fond, Butter und Essig zugeben. Gut einkochen lassen, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht. Dabei die Filets des öfteren wenden, so daß sie von allen Seiten garen, aromatisiert und glasiert werden.


    Die Selleriewürfel in einer Pfanne mit Butterschmalz bei mittlerer Hitze langsam gar braten, kurz vor dem Servieren die Cashewkerne sowie ggf. noch eine Prise Salz hinzugeben und durchschwenken.


    Die Orangen schälen und filetieren, auf einen Teller legen, im vorgeheizten Ofen bei 140°C ca. 6 Minuten schmoren, dann sofort mit der Gewürzmischung bestreuen.


    Zum Anrichten das Sellerie-Cashew-Gemüse in die Mitte der Teller geben, die Kaninchenfilets samt Glasur dekorativ darauf setzen und mit den geschmorten Orangenfilets garnieren.


    und wie immer : ordenlich reinhauen
     :wink:


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)