Zur Genesung bei Husten, Schnupfen Heiserkeit und Halsweh

  • Moin Imkers,


    ich habe das beste aller Gesundheitsrezepte mit Honig und es ist mehrfach erprobt, fast strahlungsfrei und in weiten Teilen ungiftig.


    Man nehme:
    - ein Teeglas, dahinein gebe man zwei Finger breit Whisky. Es darf ruhig guter sein. Rum tut seine Wirkung in Norddeutschland natürlich auch. (Zwei Finger breit meint nicht Fingerspitzen! :wink: )
    - Einen Eßlöffel Honig hinein. Es darf ruhig gute Linde sein.
    - Dann mache man sich bettfertig. Komplett bitte, einschließlich "Gute-Nacht"-sagen ect.
    - Das Teeglas wird in der Mikrowelle soweit erhitzt, daß man's gerade noch anfassen kann. Der ganze Alkohol wäre ja sonst futsch.
    - Dann ab ins Bett und das honigsüße Gesöff mehr lutschen als trinken. So langsam und so kontinuierlich wie's geht. Nur schlucken wenn der Mund schon ganz verschleimt ist.
    - Glas wegstellen
    - schlafen!
    - wieder gesund sein.


    Wirkung: Tiefste Beruhigung daher Schleimerhalt im Hals und Rachen. Starke Linderung Hustenreiz. Der Dünndarm will den Honigzucker und kriegt den Alkohol. Zucker und Alkohol kommen gleichzeitig im Blut an. Die Wirkung ist umwerfend. Wer's in der Küche trinkt schläft dann eben da. Freunde wurden schlafend neben offener Mikrowelle und leerem Glase vorgefunden. :wink: Aber gesund am nächsten Morgen. (Bis auf den steifen Hals ...)

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Moin zusammen,


    hab das mal mit handbreit probiert - funktioniert auch !


    Seitdem tut nur meine Leber immer mal weh - weiß auch nicht was das ist ....


    :wink:

    >> Jungimker, Tor zum Thür. Wald, etwas Raps, sonst alles mögliche, Belegstelle Gehlberg, Carnica, Zander modifiziert, Brutraum ZaDant, Magazin kompatibel, Selbstbau, Futterzargen, AS-Liebigdispenser und Nassenheider, Oxalsäure und Milchsäure, keine DIB-Gläser <<


    "ex oriente lux"

  • Björn schrieb:

    hab das mal mit handbreit probiert - funktioniert auch !


    Seitdem tut nur meine Leber immer mal weh - weiß auch nicht was das ist ....


    :wink:


    Du darftst keinen Import Honig nehmen :wink:

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Guten Tag,


    für Kinder scheint diese Grundmischung leider wenige geeignet. Welche Alternative zum Alkohol ( mich der Teufel ) gibt es für die Anwendung bei Kindern ?


    Grüße


    Dr. Harper

    Bioland Imkerei, Horst in Westfalen

  • Moin Dr.


    Das ist ein reines Erwachsenenrezept!
    Kinder kann man auch anders ruhig stellen!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Aus Ermanglung eines Wyskey habe ich gestern den Erkältungstrang nach einem total schlappen Tag in der abgeschwächten Version probiert:


    Ein Glas Bier, ein Löffel Honig ab in die Micro und auf gerade noch trinkbare Temperatur erhöht.


    Erstens schmeckte es hervorragend, ich habe mir noch ein zweites Glas gemacht. Das mit dem wegschlafen an der Micro ist nicht eingetreten, aber am nächsten Tag war ich wieder voll fit.


    Es wirkt!


    Nun gehe ich und mache mir nochmal so einen guten Gut-Nacht-Trunk - Auf die Gesundheit wie der Russe sag!


    Gut Nacht
    Werner