Rähmchen ohne Draht und Mittelwand

  • Hallo zusammen,


    kann mir jemand Tipps geben zu o. g. Thema? Habe folgendes vor: Möchte Rähmchen in Zukunft nicht mehr drahten und auch keine Mittelwände einlöten. Warum? Weil mich an meinem Hobby nichts so sehr nervt wie das Einlöten von MW und das Drahten von Rähmchen.


    Frage an die Erfahrenen:
    1. Ohne Draht und MW im BR:


    Fragen:
    Ist die Wabe stabil genug für Nachschau etc.
    Wie erreicht man trotzdem eine Wabe ohne Wellen?
    Geht das auch mit Dadant oder nur mit Hochwaben?
    Muss man auf eine bestimmte Reihenfolge achten. Z. B. Mittelwand, Anfangstreifen, Mittelwand oder kann man gleich ohne alles loslegen?


    2. Ohne Draht und MW im HR
    Ist die Wabe stabil genug zum Schleudern
    Geht das nur mit Flachen Rähmchen?


    Bitte schildert mir Eure Erfahrungen. Meine größten Bedenke sind nicht etwa der vermehrte Drohnenbau, sondern eher dass die Waben dann sehr wellig werden, so dass man nicht mehr vernüftig arbeiten kann.


    Und zum Schluss noch eine Frage. Gibt es MW zu kaufen mit Draht?


    Ich danke Euch allen im Voraus.

  • Zitat

    1. Ohne Draht und MW im BR:
    Fragen:
    Ist die Wabe stabil genug für Nachschau etc.
    Wie erreicht man trotzdem eine Wabe ohne Wellen?
    Geht das auch mit Dadant oder nur mit Hochwaben?
    Muss man auf eine bestimmte Reihenfolge achten. Z. B. Mittelwand, Anfangstreifen, Mittelwand oder kann man gleich ohne alles loslegen?


    Ich hab zwar erst eine Saison damit hinter mir, senfe aber trotzdem dazu:
    Grundsätzlich ist die Wabe stabil genug, natürlich erst, wenn an den Seiten und unten verbaut. Bis dahin bloß nicht verkanten!
    Es geht mit jedem Wabenmaß.
    Reihenfolge: ausgebaute Wabe-Anfangsstreifen-ausgebaute Wabe.
    Nimmst du nur MWs dazwischen, bekommst du nett gekurvte Waben, wellig ist kein Ausdruck dafür.
    Da kannst du dann eher komplett nur Anfangstreifen reinhängen, mußt dann aber alle drei Tage spätestens nachschauen und korrigieren, sonst bekommst auch gern Waben mit eingebautem rechten Winkel.
    Allerdings empfiehlt es sich dringend, eine ausgebaute Wabe in die Mitte zu hängen, damit die Königin was zum Legen hat, während der Rest gebaut wird.
    Außerdem mußt du damit rechnen, daß das Futter dann auch logischerweise erst mal da mit eingetragen wird, sprich, du ziehst eine halbgebaute Wabe, die aber schon 1 kg wiegt und noch nicht verbaut ist....Gefährlich.


    Und: unterschätze bitte nicht den Drohnenbau! Sie werden dich zum Wahnsinn treiben..:evil: Ausschneiden ist Mist, weil absolute Energie- und Ressourcenverschwendung, aber Drinlassen auch, weil der Platz für Arbeiterinnenbrut fehlt.


    Zitat

    2. Ohne Draht und MW im HR
    Ist die Wabe stabil genug zum Schleudern
    Geht das nur mit Flachen Rähmchen?


    Es geht erheblich besser mit Flachrähmchen, weil die schneller komplett ausgebaut werden. Mit "ganzen" Waben hab ich keine Erfahrung, weil ich im HR nur halbe hab.


    Zitat

    Gibt es MW zu kaufen mit Draht?


    Ja, im Ausland. Zum Beispiel da:
    http://www.dadant.com/catalog/product_info.php?products_id=109&osCsid=4d2454de7175d39fad886fed45f1db97

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Walter Kamuf schrieb:


    Und zum Schluss noch eine Frage. Gibt es MW zu kaufen mit Draht?
    Ich danke Euch allen im Voraus.


    Klar --- kaufen kann man alles :lol:
    zum Beispiel bei : www.holtermann.de


    aber was machst Du an den kalten Winterabenden vor dem Kaminfeuer oder vor dem Fernseher ? Gibt es etwas schöneres als in der Gesellschaft seiner Lieben , bei einem schönen Glas Rotwein rähmchendrahtendererweise :wink: von der nächsten Saison zu träumen ?


    Kaufmännisch rechnet sich der Idealismus im übrigen nicht. Die fertig gedrahteten sind per Stück sogar 4 Cent billiger.
    Da verstehe einer die Welt :o :o :o :evil:


    Viele Grüße
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Sabine,
    hast Du schon einmal versucht, Naturbauwaben mit geringeren Wabenabstand, 32 bis 33 mm statt der übelichen 35 mm ,
    ausbauen zu lassen?
    Vor Deiner Haustür in der Heideburger Lüne (hab´ich das richtig behalten?) haben die Korbimker doch mit diesem Abstand gearbeitet, um
    übermäßigen Drohnenbau zu verhindern.
    Was dort geklappt hat, müsste doch immer noch hinhauen?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo, Lothar,
    nein, hab ich nicht, aus dem einfachen Grund, daß ich dann an meinen Hoffmann-Seitenteilen rumsägen müßte :oops: 
    Aber es wäre eine gute Idee für einen TBH, da ginge es problemlos.
    Danke für die nette Idee! :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • hallo Imkers,


    Und zum Schluss noch eine Frage. Gibt es MW zu kaufen mit Draht?


    Oder eine Vorrichtung bauen zum gekreuztem Einlöten des Drahtes direkt in die Mittelwand. Gesehen im Imkerfreund 10/2004.


    ciao bernie

    Imkeranfänger, Start April 2006,
    Standort: Kongo Bavaria * 4 Völker auf Eigenbau Dadant mod. * Brutraumzargen bestehen sich aus 2 einzelne, verschraubte Halbzargen * Zargeneckverbindung
    --> "Verdeckt Nut - Feder" verschraubt und genagelt* Wandstärke: 22mm Fichte

  • Hallo Sabine,
    bitteschön, aber danke den Vorbildern, nicht mir.
    Hallo Berniebee,
    gibts in den USA, bei Dadant and Sons.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Walter,
    Bei DDT-BR-Waben wäre ich vorsichtig, die brechen aus sobald du sie ein bißchen! schief hältst. Außerdem, wie Sabie(e)ne sagt, der Drohnenbau wird dich zum Wahsinn treiben. Die bienen müßen das erst wieder lernen und das dauert! Aber selbst bei Naturwaben im BR, würd ich drahten, zumindest bei DDT. Mit Halbrahmen im Honigraum klappt das prima, nur muss die Beute in der Waage stehen oder immer ein ausgebautes mit einem leeren abwechseln. Ich kenne eine Berufsimkerei mit vielen hundert Völkern und ohne eine Mittelwand im Honigraum. Ich selbst mische.
    Grüße! Nikolaus