Bieespace / Ablegerkasten

  • Hi !
    Ich möchte mir gerne über den Winter einen Ablegerkasten selber bauen.
    Ist dabei auch der Beespace von 8 mm zwischen Rähmchenunterseite/Boden und Rähmchenoberseite/Deckel zu beachten ?

  • Hallo Phillip
    Nach unten sollten es doch schon mehr sein, bei mir 20mm (Lüftungsgitter eingebaut).
    Nach oben kommt es darauf an, ob du eine Futterkammer hast oder Futterteig auflegen willst. Aber die Bienen sollten schon über die Oberträger laufen können. Überbau kann man ja beseitigen ;-)

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Kann man einen 5-Wabenableger eigentlich über den Winter bringen ?
    Wäre doch schön auf diese Weise im Frühjahr eine Ersatzkönigin in Reserve zu haben ...

  • Hallo, Philip,


    warum sollte man das machen?
    Entweder ich hab Jungvölker (=die ehemaligen Ableger aus dem Frühjahr, die dann aber auch schon auf zwei Zargen sitzen) oder ich hab keine.
    Wenn ein Volk im September nur 5 W besetzt, taugt es nix und wird vereinigt.
    Und später als Anfang Juni macht kein Mensch mehr Ableger, warum die Völker am Wendepunkt der Entwicklung schwächen?


    Und mit Verlaub, was du als "Reservekönigin" bezeichnest, wilst du die dann da rausnehmen?
    In einer Zeit, wo noch keine Drohnen fliegen und das entweiselte Volk keine Chance auf eine neue hat?


    Bitte, auch als Hobby, man muß nicht jedes Volk um jeden Preis "retten"!
    Wenn ich zwei gleichstarke (!) Völker im Frühjahr habe, eins mit und eins ohne Königin, vereinige ich eher beide, als daß ich da irgendwie drin rumfuchtele.


    Und Schwächlinge werden schon im Herbst aufgelöst.
    Es gibt ein nettes englisches Sprichwort: take your losses in fall!
    Lieber weniger eingewinterte, aber starke und gesunde Völker als ein paar mehr, die dann eh im Frühjahr hin sind....


    Wenn es dir wirklich nur auf Königinnen ankommt, Mini-Plus.
    Alles andere ist ....äähhhh.....nicht gut.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Philip,
    Ablegerkasten halte ich für ziemlich überflüssigen Luxus, der dazu noch ziemlich unpraktisch ist.
    Auch wenn die Kistchen kleiner sind, ist der Konstruktionsaufwand recht hoch. In eine wirtschaftliche Imkerei sind sie schlecht zu integrieren, nicht mal gut stapeln kann man sie. Ich habe zwei von diesen Dingern "geerbt". Bienen halte ich nicht mehr drinn, momentan sind es Werkzeugkisten und das sollen sie auch bleiben. "Reserven" habe ich nur bis Anfang Herbst, die Königinnen halte ich in aufgeteilten Magazinen im Standmaß. Am liebsten sind mir aber Jungvölker, die gleich im Magazin gebildet werden. Das macht in der Summe am wenigsten Arbeit und man ist am flexibelsten beim Füttern, Erweitern, Naturwabenbau erstellen lassen und Varroa totschlagen.
    Gruß
    Simon