Erstes Weidenkätzchen offen....

  • Hallo,


    heute hab ich bemerkt, daß die Salweide vor meinem Badezimmerfenster das erste weiße Kätzchen blitzen ließ.... :o
    Die Knospen waren schon seit ein paar Tagen so angeschwollen, aber ist das jetzt nicht absolut zur Unzeit?


    Was soll mir das über den weiteren Verlauf des Winters sagen? :roll: 
    Wird es jetzt mild oder was?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabine,


    hier kommen nicht nur die Weidekätzchen sondern auch die Blüten des Kirchlorbeeres seit einigen Wochen raus.


    Gruß Peter

  • Hallo, Peter,


    mein Sommerflieder, der ja nun seeeeehr frostempfindlich ist, sieht aus, als wäre es schon April und hat überall neue Blätter getrieben.....*angst*


    Was soll uns das denn nun sagen?
    Milder Winter oder sind die Pflanzen einfach nur durcheinander?


    Phacelia blüht auch noch überall.....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabine,


    vielleicht solltest du die Isolation von deinem Badezimmerfenster überpüfen! :wink:


    Aber auch bei mir blühten letzte Woche schon die Schlüsselblumen. Diese Woche blühen allerdings nur noch die Eisblumen. Hoffentlich wird es bald Frühling!


    Gruß
    Werner

  • Ich wohne doch im Glashaus, und das Bad ist der einzige Ort, wo NIE eine Leitung einfriert.... :lol::lol::lol::P 
    Ich bestehe auf über +20°C da :oops: 
    So gesehen....aber die Weide steht 2m von der Wand weg, da hat sie von meiner Heizerei nix mehr.


    Und der Sommerflieder treibt überall neue Blätter, bis zu 100m vom Bad entfernt... :P

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo!


    Das dachte sich wohl so manche Pflanze. Auch bei uns hier im österreichischen Flachland ist die Natur etwas durcheinander geraten. Mancherorts sind die Primeln zum Vorschein gekommen. Echt verrückt!
    Frag mich, was als nächstes kommt. Vielleicht sollte ich es mit neuen Trachtpflanzen versuchen. Wenn das so weiter geht, werde ich bald Orangenhonig feil bieten.


    Gott sei Dank ist jetzt aber endlich der Winter ins Land gezogen. Damit wird sich, wenn das Wetter passen sollte, auch noch die Restentmilbung vor Weihnachten ausgehen. Vor 5 Tagen haben meine Mädels noch fleissig Pollen eingetragen. Echt meschugge.


    lg, Stefan

  • Hallo,


    es war hier bis vor paar Tagen nicht kalt, Frost gab es seit September bis vor Tagen nicht, normal war schon oft im Oktober Frost.
    Das ist wirklich kein gutes Zeichen, die Bienen brüten weiter haben kein Signal zum aufhören weil es ja nicht kalt ist, Anfang November war es hier fast 20 Grad.
    Das Ganze ist nicht positive für Natur und auch für die Bienen.

  • Hallo Sabi(e)ne,
    nicht nur die Temperatur ist ein Reiz für den Blütenbeginn.
    Auch die Tageslänge spielt eine Rolle.
    Vielleicht doch das Licht im Bad nicht so lange brennen lassen?
    Den Leseort verlegen?
    (an eigene Nase Pack :oops: )
    Jetzt kann man diese Reizwirkung für den Blattfall wieder gut sehen:
    Bäume, die durch Straßenlaternen einen längeren Tag vorgetäuscht kriegen, behalten in den beleuchteten Teil ihr Laub länger.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Sabine,


    freu dich doch ganz einfach an den bunten Farbtupfen in der Natur. :D 
    Ansonsten ist doch alles grau in grau.
    Es ist meiner Meinung völlig normal, wenn hier und da im Winter verschiedene Bäume und Pflanzen zur "Unzeit" blühen.
    Sowas gab es schon immer und wird es auch immer wieder geben.
    Die Pflanzen stört das in der Regel überhaupt nicht.
    Hier in meiner milden Gegend haben wir oft um die Weihnachtszeit einen regelrechten Warmlufteinbruch.
    Letztes Jahr blühten mehrere Kirschbäume in ganzer Pracht, und auf der Uferpromenade in Remich in Luxemburg blühten die Mandelbäume.
    Und der knallharte Frost, der später kam, hat ihnen nichts ausgemacht, im April blühten sie wieder.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Mal wieder hochschubs:
    Meine Weidenkätzchen gehen auf!
    Das komplette Laub noch grün, und erblühende Kätzchen, einen Monat früher als im letzten Herbst, und nicht nur einzelne, sondern wirklich wie im Frühjahr.... :o
    Wenn das Wetter noch so bleibt (tagsüber 16-20°), sollte ich vielleicht wieder die HR rauskramen und ne Runde aufsetzen für Weidenhonig? :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo bei mir schleppen die Mädels wie verrückt Pollen heim, hab mich vorgestern mal vor den Fluglöchern auf die "Lauer" gelegt.... bei einem Volk mal spasseshalber die Pollenträgerinnen gezählt.


    Ergebnis: 117 in zehn min. :o


    Bin völlig perplex.....


    Weiß nicht ob ich mich jetzt freuen soll oder weinen......

    Gruß Mark


    -------------------------------------------------------


    Bienen sind gar nicht so fleißig, wie ihnen immer nachgesagt wird. Sie können nur nicht langsamer fliegen.


    Kin Hubbard (1868-1930)

  • Das hatte ich letztes Jahr noch noch am 15. November. Zehn Tage später machten Frost und Schnee dem Spuk ein Ende. Das waren dann trotz des elend langen Winters und aller Befürchtungen meinerseits Bombenvölker im Frühjahr.
    Ich denke, die Bienen wissen schon, was sie wollen und was sie brauchen.