• Der Beitrag wurde vom Autor entfernt.

    Für Arbeit und Familie. Für eine Zukunft sorgenfreien Wohlstands in Frieden und Eintracht.

  • Schöner Beitrag,


    Da stimm ich voll zu und das wollte ich auch schon immer mal sagen. Das muß manchmal einfach raus. Bislang hab' ich mich nur nicht getraut.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Mancher Autor hat die Gabe, in Schlichtheit und Einfachheit das auszudrücken, wozu andere Poeten ganze Heerscharen von Buchstaben aufbieten. Ich finde dieser Beitrag zeigt die ganze verborgene Genialität des Kollegen.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Also, das hätte ich nun gerne mal ausdiskutiert, liebe bisy!


    SIND wir alle mal Anfänger gewesen, oder
    HABEN wir mal alle angefangen?


    SEIEN oder HABEN ist hier die Frage,
    obs edler im Geblüt musst selber du dich fragen.
    Des wütenden Geschicks erdulden oder,
    Sich waffnend gegen eine See von Plagen,
    Durch Widerstand sie enden? Sterben - schlafen -
    Nichts weiter! Und zu wissen, daß ein Schlaf
    Das Herzweh und die tausend Stöße endet,
    Die unsers Fleisches Erbteil, 's ist ein Ziel,
    Aufs innigste zu wünschen. Sterben - schlafen -
    Schlafen! Vielleicht auch träumen! Ja, da liegts:
    Was in dem Schlaf für Träume kommen mögen,
    Wenn wir die irdische Verstrickung lösten,
    Das zwingt uns stillzustehn. Das ist die Rücksicht,
    Die Elend läßt zu hohen Jahren kommen.
    Denn wer ertrüg der Zeiten Spott und Geißel,
    Des Mächtigen Druck, des Stolzen Mißhandlungen,
    Verschmähter Liebe Pein, des Rechtes Aufschub,
    Den Übermut der Ämter und die Schmach,
    Die Unwert schweigendem Verdienst erweist,
    Wenn er sich selbst in Ruhstand setzen könnte
    Mit einer Nadel bloß? Wer trüge Lasten
    Und stöhnt' und schwitzte unter Lebensmüh?
    Nur daß die Furcht vor etwas nach dem Tod,
    Das unentdeckte Land, von des Bezirk
    Kein Wandrer wiederkehrt, den Willen irrt,
    Daß wir die Übel, die wir haben, lieber
    Ertragen als zu unbekannten fliehn.
    So macht Bewußtsein Feige aus uns allen;
    Der angebornen Farbe der Entschließung
    Wird des Gedankens Blässe angekränkelt;
    Und Unternehmen, hochgezielt und wertvoll,
    Durch diese Rücksicht aus der Bahn gelenkt,
    Verlieren so der Handlung Namen. - Still!
    Die reizende Ophelia! - Nymphe, schließ
    In dein Gebet all meine Sünden ein!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Lieber Reiner,


    ich bin begeistert und Shakespeare hätte es nicht besser gekonnt.
    Aber du willst mir doch nicht weismachen, dass dies aus den Anfängen deiner dichterischen Karriere stammt.
    Ich bin doch sehr beeindruckt und wundere mich dass die englischen Missionare noch soviel Zeit hatten, Hamlet aufzuführen und niederzuschreiben, bevor sie verspeist wurden.
    Du erinnerst dich an meine Aussage über eine Süddeutsche Volksgruppe?
    Ich werde dieses künstlerische Werk in meinen literarischen Fundus aufnehmen und ggf. deine Erlaubnis vorausgesetzt, zur Diskussion stellen.


    Eine überraschte


    Margret

  • Moin Imkers,


    und so führt Leere ganz oben zu der Lehre ganz unten.


    Nebenbei wurde auch gleich noch mitbewiesen, daß Literatur nur erfunden wurde, um Frauen zu beindrucken. Es wirkt.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • bisy schrieb:

    ich bin begeistert und Shakespeare hätte es nicht besser gekonnt.
    Ich bin doch sehr beeindruckt und wundere mich dass die englischen Missionare noch soviel Zeit hatten, Hamlet aufzuführen und niederzuschreiben, bevor sie verspeist wurden.
    Du erinnerst dich an meine Aussage über eine Süddeutsche Volksgruppe?


    Eine überraschte


    Margret


    Nicht umsonst führt Bayern in der PISA Studie an. Da zahlt es sich aus, das Literatur hier schon in der Grundschule auf dem Stundenplan steht.
    Gell Reiner :lol::lol::lol::lol::lol:


    Reiner, eine sehr gute, stílistisch hervorragende Ausarbeitung über den umfangreichen Artikel unseres Kollegen. :lol::lol::lol:


    Ein nicht überraschter Franz Xaver

  • Franz Xaver halt den Hut fest, sonst fängt er an zu schweben!!!
    Und Henry hätte wieder ein Thema!!


    Du siehst Henry wenigstens Frauen begreifen sie, wobei viele Männer schon mit Frauen Schwierigkeiten haben!


    Margret