Bienen im verlassenen Hornissennest?

  • Hallo Zusammen,


    neulich sollten wir uns ein "Bienenvolk auf dem Speicher" ansehen. Die Leute hatten sich die Viecher gut angesehen - dunkel und klein. Wir haben uns das heute angeschaut, aber beim Anblick des riesigen Hornissennests haben wir die ungemütliche Krabbelaktion in dem engen Speicher abgebrochen.
    Später haben wir die Viecher von außen gesehen, wie sie am Flugloch (in 5m Höhe) angelandet sind. Das sah wirklich sehr stark nach Bienen aus!


    Jetzt eine Frage an Euch: Habt Ihr es schon mal erlebt oder davon gehört, daß ein Bienenschwarm in ein verlassenes Hornissennest eingezogen ist? Oder kennt Ihr Hornissen oder Wespen, die so aussehen wie Bienen?


    Viele Grüße,


    Effendi

  • Hallo Effendi,


    Bienen in Hornissennestern gibt es nicht. Definitiv nicht.
    Was sollten die Bienen mit dem für sie unbekannten Baustoff denn anfangen.
    Papier und Wachs sind nunmal zwei Paar unterschiedliche Schuhe.
    Sicher, dass die gesehenen bienenähnlichen Insekten in dem gleichen Nest wohnten?
    Oder vielleicht ist ja neben dem Nest der Hornissen noch ein zweites, ein Bienennest?
    Es kann ja sein, dass sie nur den gleichen Eingang benutzt haben.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo, Effendi,
    woher weißt Du, daß es ein Hornissennest war? Nicht nur Hornissen bauen so riesig; tatsächlich sind die Nester von der Gemeinen Wespe oft sogar größer. Auch sie sind hellbeige aber unregelmäßiger gebaut. Da kann man auch jetzt noch regen Flugverkehr beobachten und das halte ich wahrscheinlicher als Bienen. Letztere brauchen große Hohlräume aber selbst die müssen schon stimmen - habe zur Schwarmzeit regelmäßig Meldungen von "Bienenschwärmen in Rollladenkästen" aber es war eigentlich immer dasselbe: Spürbienen eines (in der Regel unauffindbaren) Schwarmes, die in Massen Rolllädenkästen inspizierten...aber einen wirklich eingezogenen Schwarm mußte ich da noch nie rausholen und das selbst bei eigentlich recht annehmbaren Kästen (groß, trocken, leer und gut isoliert).


    Grüße
    Melanie